Gelassenheit lernen

Gelassenheit lernen: Diese Sofortmaßnahme funktioniert garantiert

Streit mit der Freundin, der Chef ist unzufrieden und dann versetzt dich auch noch dieser blöde Typ: Das Stresslevel geht durch die Decke! Negative Erlebnisse treffen uns alle hart. Aber manche von uns können sich nur sehr schwer davon erholen und kämpfen noch lange gegen Ängste, Verzweiflung und Wut. Fällt es dir schwer, gelassen zu bleiben? Gute Nachricht: Gelassenheit lernen ist möglich! Es liegt an uns, zu verstehen, wie wir am besten mit negativen Gefühlen umgehen.

Warum es so wichtig ist, dass wir unsere Gefühle regulieren und welche Sofortmaßnahme dabei hilft, erfährst du jetzt.

Gelassenheit lernen: Warum ist das überhaupt nötig?

Gelassen bleiben, wenn wir mit Kritik, Beleidigungen oder Vorwürfen konfrontiert werden – das ist gar nicht so leicht. Sobald wir eine Bedrohung wittern, gehen bei uns alle Alarmglocken an. Ohne darüber nachzudenken, gehen wir in den automatischen Verteidigungsmodus und fangen an, zu kämpfen. Das treibt die negativen Gefühle nur noch weiter nach oben.

Wie selbstbewusst bist Du wirklich?

Möchtest Du herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist?

Wie hoch Dein Selbstbewusstsein im Vergleich zu anderen ist, verrät Dir unser kostenloser Test!

Wir werden selbst zum Angreifer und attackieren zurück. Da kann schon mal das ein oder andere Wort fallen, das man am Ende sehr bereut. Es liegt deshalb immer an uns, die Negativspirale zu beenden und niemals so bitter zu werden, wie unsere Umstände! Und mit der richtigen Methode, klappt das garantiert.

Du kannst definitiv nichts dafür, wenn andere unfair zu dir sind. Aber du kannst immer etwas dafür, wie du darauf reagierst. Stichwort Selbstverantwortung! Mit einer gelassenen Lebenseinstellung kannst du negative Gefühle vorbeugen und bleibst ruhig – egal, wie stürmisch es wird.

“Aber wie soll ich denn anders reagieren…

…wenn ich so behandelt werde?“ Ein verständlicher Gedanke. Wer hat das nicht schon mal gedacht! Wenn wir ungerecht behandelt werden, ist es total verständlich, sich erstmal wütend, verletzt und hilflos zu fühlen. Das ist total menschlich.

Aber: Mit diesem Mindset treibst du dich selbst immer weiter in die Opferrolle hinein. Du nimmst dir selbst den Handlungsspielraum und limitierst deine eigene Stärke. Nie vergessen: Du hast in jeder Situation die Power, deine Reaktion zu steuern und dich dadurch besser zu fühlen.

Die gute Nachricht: Du kannst Gelassenheit lernen!

Ein Chef drückt dir einen blöden Spruch? Du bleibst locker. Eine Freundin meldet sich kaum noch bei dir? Du bewahrst die Ruhe. Ein Typ hat sich nicht mehr bei dir gemeldet? Du versinkst nicht in Selbstzweifel, sondern kannst darüber lachen.

Egal, welcher Sturm aufkommt: Nichts bringt dich aus deiner Mitte. Das ist die Macht, die du haben wirst, wenn du Gelassenheit lernst.

Angst vor Zukunft: Wie ich meine Ängste überwunden habe

Gelassenheit lernen: Das verändert sich

Es gibt viele verschiedene Methoden, die dich gelassener werden lassen. Eine werden wir dir im Folgenden noch genauer vorstellen. Aber zuerst sollten wir darüber sprechen, was sich genau verändern muss, damit du gelassener bleiben kannst.

Den meisten von uns geht es so: Ein schlimmes Ereignis passiert und du reagierst automatisch aufgebracht und emotional. Die Umstände regieren über deine Gefühlswelt.
Zum Beispiel: Ein Date hat dich versetzt, du fühlst dich wertlos und gestresst, hast keine Lust mehr auf Männer, willst dich nur noch verkriechen und entwickelst ein großes Misstrauen. Ein Dominoeffekt.

Gelassene Menschen bauen eine Art Block in diese Ereignisse ein: Ein schlimmes Ereignis passiert – STOPP. An diesem Punkt ertappst du dich und reagierst nicht wie sonst automatisch emotional, sondern machst dir deine Handlungsmöglichkeiten bewusst. Dadurch lässt du nicht zu, dass sich ein Dominoeffekt entwickelt, der dich immer weiter runterzieht.

Und wie schafft man es, in einer stressigen Situation die Ruhe zu bewahren? Es gibt eine Strategie, die laut Wissenschaftlern immer hilft.

Gekränkt sein: 5 Strategien für ein dickes Fell

Es ist bewiesen: Diese Methode macht dich sofort gelassener

Welche Maßnahme hilft dir dabei, bei einer Stresssituation ruhig zu bleiben? Wissenschaftler sagen: Auf die richtige Atmung kommt es an! Ja, das klingt erstmal total banal. Aber tatsächlich gibt es viele Studien, die genau das belegen. Unter anderem diese hier aus dem Jahr 2018.

Langsames und bewusstes Atmen beeinflusst das sogenannte sympathische Nervensystem, das im Wesentlichen unsere Stressreaktion bestimmt. Die Herzfrequenz reguliert sich, der Cortisolspiegel (ein Stresshormon) sinkt, sogar die Gehirnwellen verändern sich. Und das nur durchs richtige Atmen!

Der Clou: Auf die richtige Atemtechnik kommt es an. Mach in einer Stresssituation folgendes:

Atme bewusst. Du konzentrierst dich für ein paar Minuten auf nichts anderes, als auf deine Atmung.
Atme langsam. Zähle gedanklich bis vier, während du einatmest und nochmals während du ausatmest.
Atme „in den Bauch hinein“. Schnelles und hastiges Atmen spüren wir meistens im Brustbereich. Um Stress loszulassen, solltest du tief einatmen, sodass sich der Bauch wölbt.

Durch diese bewusste Atmung beruhigst du dich selbst und  Gefühle wie Ärger, Wut, Trauer, Verzweiflung oder Ängste empfindest du weniger stark. Dadurch distanzierst du dich von dem Erlebnis und bleibst ruhiger.

In folgendem Video erfährst du mehr über die Bauchatmung:

Das bedeutet…

Jobabsage bekommen und du willst nur noch die Decke über den Kopf ziehen? Bevor du aufgebracht die beste Freundin anrufst und dich über die Ungerechtigkeit auf dieser Welt beschwerst, nimmst du dir kurz fünf Minuten Zeit, um die vorgestellte Atemübung durchzuführen.

Tschüss, Stress: Du regulierst dadurch deine negativen Emotionen und kannst die Lage plötzlich viel rationaler betrachten. Vielleicht wartet ein besserer Job auf dich. Vielleicht haben die Recruiter Recht und der Job passte tatsächlich nicht so gut. Du bist reflektiert und gefasst. Du siehst die Lage realistisch. Was dich früher zwei Wochen Niedergeschlagenheit gekostet hätte, fertigst du nun an einem einzigen Tag ab und kannst wieder nach vorne blicken.

Und: Auch deine beste Freundin profitiert davon – schließlich würdest du ansonsten alle negativen Gefühle auf sie abladen.

Übrigens: Das tiefe und bewusste Ein- und Ausatmen ist auch der Grund, warum Meditation so effektiv gegen Stress ist. Mehr dazu erfährst du hier.

Gelassenheit lernen

Übung macht den Meister! Mit dieser Technik kannst du Gelassenheit lernen und in Zukunft ruhiger bleiben, wenn Schwierigkeiten aufkommen.

Wie selbstbewusst bist Du wirklich?

Möchtest Du herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist?

Mit diesem kostenlosen Test erfährst Du, wie hoch Dein Selbstbewusstsein ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist!


Noch mehr Tipps zum Thema findest du im Buch „Gelassenheit auf Knopfdruck: Ängste überwinden, Stress bewältigen und einfach glücklich sein! Ein Buch für mehr Klarheit und Achtsamkeit im Alltag“ von Monika Weidlich-Kolnhofer. Darin werden dir noch viele weitere Maßnahmen für mehr Ruhe und Zufriedenheit vorgestellt.

Schön von Innen und Außen: Fühle dich wohl in deiner Haut!

Unsere Vision bei LoveThisLook: Nicht nur das Äußere pflegen, sondern auch den Charakter stärken! Denn erst wenn beides stimmt, fühlen wir uns wirklich wohl.

Deshalb findest du bei uns sowohl wissenschaftliche Tipps zur Persönlichkeits-Entwicklung als auch hochwertige Naturkosmetik.

Wir plädieren ganz unverschämt für Selbstliebe und ein starkes Ich. Am meisten erreichst du, wenn du an dich selbst glaubst. Am schönsten bist du, wenn du dich selbst schön fühlst.

Wenn du mehr über uns erfahren willst, sieh dir hier unser Manifest an.

Neu im Magazin

Produkt-Empfehlungen

-20%
-20%
24,95 19,95
-20%
-20%
24,95 19,95

Kommentar verfassen