zufriedener werden

Zufriedener werden: 5 wissenschaftlich belegte Tricks

Eigentlich habe ich alles, was ich brauche. Eigentlich müsste ich dankbar und glücklich sein mit meinem Leben – sagt die Logik. Die Gefühle sagen aber etwas anderes: Dennoch möchte ich zufriedener werden! Kennst Du das?

Wenn man sich einfach nicht glücklich fühlt, hilft logisches Denken nicht weiter. Man kann sich Glück nicht einreden. Jetzt helfen Maßnahmen, die unsere Gefühlswelt aufmischen, damit wir wirklich zufriedener werden können.

Wissenschaftler haben mittlerweile ermittelt, was gegen akute Verstimmungen hilft und wie wir sofort zu mehr Glücksgefühlen kommen.

Haut wie ein Babypopo? 👶

Damit das kein Traum bleibt, müssen wir etwas dafür tun ... 💪🏼

Wie Deine Haut weich und zart wird, verrät Dir unser kostenloser Haut-Test!

Folgende Erkenntnisse aus wissenschaftlichen Studien solltest Du kennen – so sparst Du Dir in Zukunft nervige Downphasen!

Kann man Glück messen? Kann man!

Zufriedener werden – wer wünscht sich das nicht. Aber wie wird man wirklich glücklicher? Jeder einzelne von uns hat seine Wünsche und Ziele. Aber auch wenn wir alle unterschiedlich sind, gibt es Dinge, die bei uns allen wirken – sagen die Experten. Das konnten sie nämlich durch zahlreiche Studien ermitteln.

Glück kann messen. Für das Stimmungshoch sind diverse Neurotransmitter und Hormone verantwortlich, darunter vor allem Serotonin und Dopamin. Ein hoher Pegel sorgt für Glücksgefühle und soll sogar Depressionen vorbeugen.

Einige Studien konnten zeigen, dass es mit den Glückshormonen in zwei Richtungen funktioniert: Die Stimmung beeinflusst den Serotonin-Spiegel und der Serotonin-Spiegel beeinflusst die Stimmung.

Wer mit folgenden Maßnahmen Glückshormone ankurbelt, wird sich also tatsächlich zufriedener fühlen!

1. Es werde Licht!

Wissenschaftler zeigen: Helles Licht setzt Glückshormone frei! Der Zusammenhang zwischen Serotonin und Licht wurde in diversen Studien belegt. Eine 2002 erschienene Studie ermittelte einen Zusammenhang mit der Jahreszeit. Im Winter sind Serotonin-Spiegel durchschnittlich viel geringer – das kennt jeder, der schon mal unter dem sogenannten Winterblues gelitten hat. Das fehlende Licht drückt auf die Stimmung und wir fühlen uns nicht glücklich – obwohl eigentlich nichts Schlimmes los ist.

Wichtig dabei: Es reicht nicht aus, im Zimmer einfach die Lampen full power aufzudrehen. Durch Studien wissen wir, dass der Serotonin-Pegel vor allem steigt, wenn wir uns im freien bei hellem Licht aufhalten.

Jetzt weißt Du, was zu tun ist, wenn Du einen miesen Tag hast: Raus ins Tageslicht, lange Spaziergänge in der Sonne sind wahre Booster für Dein Glücksgefühl!

2. Zufriedener werden durch Sport

Sport tut gut – das ist mittlerweile bekannt. Wer regelmäßig sportelt, beugt diverse Krankheiten vor, sagen Wissenschaftler. Dazu gehören Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Depressionen.

Aber manchmal ist es schwierig, sich zum Sport zu motivieren. Die besten Tricks für neue Motivation haben wir Dir bereits hier vorgestellt. https://www.lovethislook.de/sport-motivation-wiederfinden/

Vielleicht wird es Dir in Zukunft leichter fallen zum Training zu gehen, wenn Du weißt, dass Sport erwiesenermaßen Glückshormone freisetzt. Nicht nur der Body profitiert also vom Workout, auch die Stimmung! Allerdings nur, wenn Du Dich für eine Sportart entscheidest, die Dich zwar fordert, aber nicht überfordert – sonst reagiert der Körper mit Stresssymptomen.

Wirklich krass: In einem Anti-Depressions-Guide aus dem Jahr 2004 belegten Wissenschaftler, dass Sporteinheiten im Kampf gegen mittelstarke Depressionen sogar effektiver waren, als Antidepressiva!

Training beugt also nicht nur vor, sondern hilft auch gegen akute Verstimmungen.

Einfach mal ausprobieren: Hier gibt es das ideale „Gute Laune“ Yoga-Training:

3. Ernährung: Setze auf Tryptophan

Eine dritte Möglichkeit um Dich glücklicher zu fühlen und zufriedener werden zu können: Setze auf die richtige Ernährung.

Vor allem die Aminosäure Tryptophan wird immer wieder in Verbindung mit Glücksgefühlen gebracht. Kein Wunder: Aus Tryptophan baut der Körper später Serotonin – deshalb ist eine ausreichende Zufuhr von Tryptophan auch absolut essentiell für gute Gefühle.

Wichtig zu wissen, denn vielleicht bist Du in einem Stimmungstief gewesen, weil Du unbewusst nicht genug Tryptophan zu Dir genommen hast. Sorge am besten mit einer tryptophanreichen Ernährung vor.

Besonders viel Tryptophan bieten zum Beispiel Walnüsse. Weitere tryptophanreiche Lebensmittel haben wir Dir außerdem hier vorgestellt.

4. Meditation wirkt nicht nur gegen Stress – sie macht auch glücklicher!

Meditation senkt erwiesenermaßen das Stresshormon Cortisol – das haben wir Dir bereits in diesem Artikel erklärt: Stress vermeiden: 9 Tipps, die garantiert funktionieren.

Dass man sich dadurch wunderbar entspannt fühlt, weiß jeder, der schon mal eine kurze Meditationseinheit eingelegt hat. Zur Ruhe kommen und die Gedanken bremsen – das wirkt wahre Wunder in der ein oder anderen stressigen Situation.

Aber Meditation ist noch mehr als ein effektiver Stresskiller – sie ist auch ein regelrechter Glücksbooster! Eine Studie aus dem Jahr 2002 fand heraus, dass Meditieren den Dopamin-Pegel ansteigen lässt – und zwar schon nach einem einzigen Mal. Dopamin ist ein wichtiger Neurotransmitter, der positive Gefühlserlebnisse auslöst.

Drei einfache Meditationen zum Mitmachen und Gutfühlen findest Du hier.

5. Gutes Bauchgefühl: Tu etwas für die Darmflora

Serotonin wird nicht, wie viele glauben, hauptsächlich im Gehirn produziert. Über 90 Prozent (!) des Glückshormones werden im Verdauungstrakt hergestellt. Die Crux: Nur wenn die Darmflora ausgeglichen ist, wird auch ausreichend Serotonin produziert. Dabei ist das Zusammenspiel von verschiedenen Bakterien erforderlich.

Wissenschaftler stellten in einer Studie aus dem Jahr 2015 fest, dass das Fehlen bestimmter Bakterienarten die Serotonin-Produktion beeinflussen. Heißt konkret: Schlechte Darmflora, schlechte Stimmung.

Aber keine Sorge, Du kannst aktiv etwas für ein gutes Bauchgefühl tun. Greife doch mal öfter zum Joghurt, denn er enthält Probiotika – lebensfähige Mikroorganismen, welche einen positiven Effekt auf die Darmflora haben.

Kein Joghurt-Fan? Es gibt sogar besondere Präparate zum Einnehmen, die alle wichtigen Bakterien enthalten. Diese Variante von Nature Love enthält 18 verschiedene Bakterienkulturen.

Fünf einfache Maßnahmen, mit denen sich jeder besser fühlen kann! Das Gute an diesen Ideen: Sie kosten nicht unbedingt viel Geld und wirken garantiert.

Zufriedener werden: Was Du noch tun kannst, um Dich glücklicher zu fühlen, wird überzeugend in dem Buch „Zufriedenheit Achtsamkeit Glück: Die Motivation, die Sie brauchen für eine bessere Lebensführung und ein glücklicheres Leben“ von Max Krone erläutert.

Finde den Partner, der wirklich zu Dir passt

Mach diesen kostenlosen Test, um herauszufinden, wo Du den perfekten Partner für Dich findest: Hier klicken und Test starten!
Zufriedener werden: 5 wissenschaftlich belegte Tricks
4.9 (98.33%) 12 votes

Kommentar verfassen