Tipps fürs Einschlafen

Tipps fürs Einschlafen: Schnell und entspannt einschlafen

Jeder Vierte leidet unter Schlafstörungen. Während die einen unruhigen Schlaf haben, schaffen es die anderen regelmäßig nicht einzuschlafen.

Das Gefühl sich in der Nacht im Bett zu wälzen und einfach nicht schlafen zu können, hat wahrscheinlich jeder schon mal erlebt.

Damit das nicht zur Routine wird und Du schnell und ohne Umschweife einschläfst, zeige ich Dir die besten Tipps fürs Einschlafen, die entspannen und sofort umzusetzen sind.

Zusätzlich zu diesen Tipps solltest Du Dir unbedingt auch noch die entspannende Wirkung von ätherischen Ölen kennen. 


1. Tipps fürs Einschlafen:Warme Dusche oder warmes Bad

Du hast einen anstrengenden Tag hinter Dir und sehnst Dich schon nach dem Bett. Doch sobald Du versuchst einzuschlafen, will der Körper einfach nicht.

Da kann es helfen, ein schönes, warmes Bad zu nehmen. Wenn Du keine Badewanne hast, wird es auch eine heiße Dusche tun.

Das entspannt und lockert die Muskeln und wärmt den Körper auf. Nie wieder kalte Füße im Bett!

Du kannst währenddessen die Gedanken schweifen lassen und es Dir so richtig gut gehen lassen.

Mache doch eine Miniatur-Version eines DIY Spa-Tages zu Deiner täglichen Abendroutine vor dem Schlafen gehen.

So verwöhnst Du Dich selbst und tust auch noch was für Deine Schönheit.

Damit auch Dein Haar bestens aufs Schlafen gehen vorbereitet ist, solltest Du sie schützen. Wie genau das funktioniert, verrate ich Dir hier.

2. Geregelte Zeiten einrichten

Wenn Du sehr mit dem Einschlafen zu kämpfen hast, empfehle ich Dir feste und geregelte Schlafenszeiten einzurichten. Deine innere Uhr wird sich relativ schnell darauf einpendeln.

So programmierst Du Deinen Körper im Grunde aufs Schlafen und Aufwachen.

Das hilft nicht nur beim Einschlafen, sondern auch beim morgendlichen Aufwachen. Du wirst besser in den Tag starten.

Du hast einen Beruf mit Schichtdiensten und kommst so gar nicht in einen geregelten Zeitrhythmus hinein? Dann empfehle ich Dir mehrere geregelte Schlafroutinen einzurichten. Für jede Schicht, egal ob Früh-, Spät- oder Nachtschicht solltest Du feste Zeiten haben, zu denen Du schlafen gehst.

3.Nicht auf die Uhr schauen

Wer kennt es nicht. Man schläft nicht ein und schaut immer wieder auf die Uhr. Dreißig Minuten vergehen, eine Stunde, drei Stunden und der Gedanke an den Wecker, der in vier Stunden schon wieder klingelt, treibt Dich schier in den Wahnsinn.

Lege Dein Handy möglichst weit weg, vorm Schlafen gehen, sodass Du gar nicht erst in die Versuchung kommst, auf die Uhr zu schauen.

Auch solltest Du Dir einen Wecker zulegen, der keine groß leuchtende Uhranzeige hat.

Das nimmt Dir den Druck des Einschlafens und entspannt – einer der Tipps fürs Einschlafen, der mir am meisten geholfen hat.

4. Intensiven Sport nicht unmittelbar vorm Schlafen

h

Du gehst jeden Abend vorm Schlafen noch zwei Stunden ins Fitnessstudio?

Dann kennst Du sicher dieses Gefühl: Du bist zwar völlig ausgepowert, aber Dein Körper braucht erstmal einige Stunden, um wieder herunterzufahren.

Lege daher Sporteinheiten entweder auf den Morgen oder auf den frühen Abend. So kannst Du noch ein langes heißes Bad nehmen, Dein Körper hat Zeit zu entspannen und erst dann gehst Du ins Bett.

High Intensity Trainingseinheiten, wie das hier vorgestellte HIIT, solltest Du daher unmittelbar vorm Schlafen vermeiden.

In diesem Video findest Du fünf weitere Tipps fürs Einschlafen:

5. Abends nicht zu schwer essen

Abends solltest Du lieber nicht zur deftigen Hausmannskost greifen. Die liegt hinterher nur schwer im Magen und strengst Deine Verdauung an.

Greife lieber zu einer leckeren Gemüsepfanne, die leicht verdaulich ist. Damit tust Du nicht nur Deiner Gesundheit was Gutes, sondern auch Deiner Schönheit.

So kannst Du abends buchstäblich leichter einschlafen und fühlst Du rundum wohl.


6. Spazieren gehen

Besser eignen sich Low Intensity Sporteinheiten, denn die regen lediglich die Durchblutung an und lassen Raum und Energie um zu entspannen.

Abendspaziergänge, eine Runde Fahrrad fahren, gemächliches Schwimmen und Yoga sind tolle Möglichkeiten, um Bewegung in den Tag zu bringen ohne sich komplett auszupowern.

Danach eine warme Dusche und ab ins Bett. Die Augen fallen dann praktisch wie von allein zu.

7. Meditation und Atemübungen

Du kommst nach einem langen Tag nach Hause und es ist einiges vorgefallen. Die Gedanken rasen nur so in Deinem Kopf und Du findest einfach nicht den Ausschalt-Knopf.

Dann hilft es zu meditieren. Geregeltes Ein-und Ausatmen und den Gedanken bewusst ihren freien Lauf zu lassen, gibt Dir selber innere Ruhe und einen freien Kopf.

Danach wirst Du den Tag besser verarbeitet haben und bist endlich bereit einzuschlafen.

Wie eine Meditation für Anfänger Meditation für Anfänger funktioniert, erkläre ich Dir hier Schritt für Schritt zum Mitmachen. So baust Du in nur 15 Minuten Stress ab.

8. Lesen statt Fernsehen

Wie negativ das Fernsehen sich auf den Schlafrhythmus auswirkt, wird leider immer noch häufig unterschätzt. Das gilt nicht nur fürs Fernsehen, sondern für alle Displays, wie das Handy, E-Books oder Tablets.

Greife zur abendlichen Unterhaltung lieber zum guten alten Buch. Das Lesen macht die Augen müde und führt ganz automatisch zum Einschlafen. Lese das Buch Deiner Wahl. Hab es am besten immer direkt neben dem Bett stehen, sodass Du immer schnellen Zugriff darauf hast.

Lese zum Einschlafen im Bett – dann musst Du nicht erst wieder aufstehen und ins Bett gehen und wirst durch die Bewegung wieder wach.

Die schönsten Sommer-Romane stelle ich Dir hier vor. Das ist leichte Kost, die amüsiert und Spaß macht und nach einem langen Arbeitstag nicht schwer zu lesen ist.

9. Für Ruhe und Dunkelheit sorgen

Verbanne alles Leuchtende aus Deinem Schlafzimmer. Handy, Fernseher oder Laptop – alles muss raus!

Denn Dein Körper nimmt Lichtreize unterbewusst wahr. Das macht das Einschlafen unnötig schwer.

Schaffe Dir blickdichte Gardinen oder noch besser Rollos an, mit denen Du auch Mondlicht oder das Licht der Laternen abdunkeln kannst.

Auch Ruhe gehört zum schnellen Einschlafen dazu. Eine laut tickende Uhr oder Musik helfen nur wenigen beim Einschlafen – die meisten stört es nur.

Apps mit Einschlafgeräuschen helfen vielleicht der anfänglichen Entspannung, sollten aber zeitlich begrenzt werden, sodass sie sich nach zwanzig Minuten automatisch abstellen. Das kannst Du in den Einstellungen solcher Apps einstellen.

Mit diesen Tipps fürs Einschlafen wirst Du definitiv besser schlafen können. Probiere sie aus – Du wirst überrascht sein, wie sensibel unser Körper auf manche äußeren Einflüsse reagiert.

Nehme Dir immer genug Zeit zum Schlafen – das bist Du Deine Gesundheit schuldig. Welche Tipps wendest Du zum Einschlafen an? Schreibe es in die Kommentare.

Was ist die optimale Frisur für Dich? Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Frisur am besten zu Dir und Deinem Haartyp passt, wie Du diese Frisur stylen kannst und wie sie gepflegt werden sollte: Test starten und optimale Frisur erfahren!

Rahel Tekle
Community Manager, lovethislook.de

Rahel Tekle ist Politikwissenschaftlerin und Fashionista aus Bonn. Sie ist immer dabei, etwas Neues zu entdecken und hegt eine ganz besondere Liebe fürs Schreiben.
Tipps fürs Einschlafen: Schnell und entspannt einschlafen
4.9 (97.5%) 8 votes

Kommentar verfassen