Wellness zu Hause

Wellness zu Hause: Wie Du Dir selbst ganz einfach Deinen Spa-Day zur perfekten Entspannung machst

Wer kennt es nicht? Nach einem langen, anstrengenden Tag kommst Du endlich nach Hause und bist total verspannt. Das schreit nach einem Spa-Day! Verwöhn Dich selbst und lass es Dir so richtig gut gehen – hier erfährst Du, wie Du Wellness zu Hause bekommst – mit Deinem selbst gemachten Spa!

1. Schalte Dein Handy aus!

Heutzutage ist jeder ständig erreichbar. Wie schön es sein kann, einmal abzuschalten, vergisst man da schnell. Nimm Dein Handy, schalte es aus und leg es in ein anderes Zimmer!

2. Nimm ein heißes Bad!

Was gibt es besseres als sich Zeit für ein langes, heißes Bad zu nehmen! Dazu entspannende Musik, vielleicht noch ein nettes Buch. Mach Dir einen leckeren Tee, oder greif zu einem Glas Rotwein. Ein kleines Stück Schokolade darf natürlich nicht fehlen. Bevor Du in die Badewanne steigst, legst Du Dir noch Dein kuschlig weiches Handtuch oder Deinen Bademantel dazu. Du siehst: Wellness zu Hause ist ganz einfach!

3. Nutze Badeöle und Badesalze

Dein Badeerlebnis kannst Du verbessern, indem Du ein Badeöl nutzt. Einfach ins Badewasser hinzugeben und die wohltuenden Dämpfe genießen. Besonders beruhigend wirken: Lavendelessenz, Wildrose und Edeltanne. Badesalz lässt Deine Haut weich und geschmeidig werden. Am besten in die Haut einmassieren und sanft über die Hautoberfläche reiben.
Mein Geheimtipp: Gib Milch und Haferflocken in Dein Badewasser. Sie wirken feuchtigkeitsspendend! Alternativ gibt es auch Bademilch zu kaufen.

4. Massiere Deine verspannten Muskeln während Deiner Wellness zu Hause

Nachdem Du einige Minuten das heiße Wasser hast wirken lassen, wird es jetzt Zeit für eine kleine Massage! Nacken, Schultern und Rücken einmal Durchkneten. Durch das Bad werden Deine Muskeln leichter entspannen. Aber auch Oberarme, Oberschenkel und Deine Füße kannst Du ordentlich massieren. Dein Körper wird es Dir danken!

5. Abtrocknen und eincremen

Wenn Du Dein Bad beendet hast, trocknest Du Dich zunächst gründlich ab. Dann nimmst Du eine Körperlotion Deiner Wahl. Am besten eine, die sich leicht auf der Haut verteilen lässt und gut einzieht. Gute Erfahrungen habe ich mit dieser Lotion gemacht.

6. Maniküre und Pediküre

So schön es ist, sich die Nägel zu lackieren, so nervig ist es, den Lack auch wieder zu entfernen. Also, Nagellackentferner raus und los geht’s! Für alle Faullenzer – es gibt total praktische Dosen, in denen man in Null Komma Nichts seine Nägel vom lästigen Nagellack entfernen kann! Achte wenn möglich darauf, dass Du Aceton-freien Nagellackentferner nutzt. Denn Aceton trocknet die Nägel aus!

7. Nägel einweichen lassen und Nägel schneiden.

Bevor Du Dich Direkt wieder auf den Nagellack stürzt, kannst Du Deinen Nägeln noch etwas Gutes tun! Nimm eine Schüssel mit heißem Wasser und lass Deine Finger/Zehen darin baden. Das weicht die Nagelhaut auf und sie lässt sich unkomplizierter behandeln. Nach fünf Minuten Finger-/Fußbad kannst Du nun anfangen Deine Fingernägel halbmondförmig zu schneiden. Ob Du lieber eine Nagelschere oder einen Knipser nutzt, ist Dir überlassen. Zu guter Letzt widmest Du Dich nun Deiner Nagelhaut. Schiebe sie leicht zurück, sodass sie nicht mehr zu sehen ist. Vorsicht! Reiße die Nagelhaut nicht ein – das kann zu Infektionen führen!

8. Nägel lackieren

Ein von @jinx_lv geteilter Beitrag am

Such Dir eine Farbe aus, die ausdrückt, wie es Dir gerade geht. Willst Du lieber etwas Neutrales und ruhiges, wähle eine Farbe, die Deinem Hautton nahekommt. Oder ist Dir nach etwas Knalligem und Verrückten? Man kann nie genug Glitzer tragen! Dir werden keine Grenzen gesetzt!
Achte darauf, dass Du einen Unterlack benutzt. Er schützt Deine Nägel vor unschönen Verfärbungen. Zur Fixierung kannst Du nach dem Auftragen der Farbe noch einen Überlack auftragen. So hast Du länger makellos lackierte Nägel.

9. Entspannen

Jetzt fühlst Du Dich rundum wohl! Nimm Dir Deinen gemütlichsten Schlafanzug, eine weiche Decke und leg Dich hin! Lies ein Buch, schlaf ein wenig und genieße eine schöne warme Tasse Tee!
Einfach Wellness zu Hause selbst machen und das Leben kann so schön sein!

Welcher Sommerduft 2018 passt zu Dir?

Wir haben alle neuen Düfte getestet, damit Du leicht den perfekten Duft für Dich persönlich finden kannst. Beantworte einfach nur diese 6 Fragen und schon erfährst Du, welches der neuen Parfums am besten zu Dir passt: Test starten!

Wellness zu Hause: Wie Du Dir selbst ganz einfach Deinen Spa-Day zur perfekten Entspannung machst
5 (100%) 8 votes
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Beauty. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Kommentar verfassen