spliss entfernen

Spliss entfernen: Dieser Trick rettet deine Haare

HAARE WIE MIT 20: 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar bis ins hohe Alter. Hier ansehen …


Glanz bis in die Spitzen? Schön wär’s! Viele von uns kämpfen mit hartnäckigem Spliss an den Spitzen. Dadurch werden die Haare schwer kämmbar und brechen leicht ab. Überall stehen dann kleine kurze Härchen ab – und wir fühlen uns ungepflegt. Nicht verzweifeln, sondern handeln! Es gibt einen Trick, mit dem du Spliss entfernen kannst, ohne zum Friseur rennen zu müssen. Wie der „Spliss Schnitt“ deine Haare rettet und was du dafür brauchst, erfährst du jetzt.

Warum ist Spliss so hartnäckig?

Du hast es bestimmt auch schon oft gehört: Gegen Spliss hilft nichts, außer abschneiden! So lautet der gut gemeinte Rat von vielen Friseuren.

Obwohl wir das natürlich nicht hören wollen – schließlich hängen viele Frauen sehr an ihren Haaren und wollen die Mähne nicht kürzen lassen!

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Dennoch ist der Ratschlag sehr gerechtfertigt. Unter Spliss versteht man eine Haarfaser, die sich an der Spitze gespalten hat. Das kann sogar mehrfach sein. Häufig sind die Spitzen dann weiß gefärbt, weil die Farbpigmente herausgefallen sind. Der Haarschaft liegt dort nämlich offen und ist dadurch extrem empfindlich.

Diese gespaltene Haarfaser kann leider nichts kitten – kein Öl, keine Profipflege, keine Haarkur. Die Faser kann man leider nicht einfach so „zusammenkleben“. Das Haar sollte deshalb gekürzt werden, damit sich der Spliss nicht weiter hochfressen kann. Geschieht das, brechen die Haare immer weiter ab, sie werden dünner und am Ende müssen sie noch kürzer geschnitten werden.

Gute Nachrichten: Dafür musst du keineswegs mehrere Zentimeter an Haarlänge verlieren. Der sogenannte Spliss-Schnitt verhilft dir zu gesünderem Haar, ohne die Mähne merklich kürzen zu lassen!

/tmp/con-5e75d4826383f/101_Product.png

20% Rabatt auf Shampoo + Conditioner Sets

Sicher dir den SALE mit 20% Rabatt auf alle Sets!

Gutschein-Code: "RABATT20"

Jetzt shoppen

Spliss-Schnitt: Kann ich das wirklich selbst machen?

Der Spliss-Schnitt wird mittlerweile von vielen Friseuren jeder Preisklasse angeboten. Die Technik ist allerdings so simpel, dass du auch ganz einfach selbst Hand anlegen kannst. Was du dafür brauchst, ist das richtige Tool und etwas Zeit. Mehr Details dazu findest du weiter unten. Viel schief gehen kann dabei nicht, denn dieser Trick verändert deine aktuelle Frisur nicht.

Wichtig dabei: Durch diesen Trick kannst du Spliss entfernen. Er schützt dich aber nicht davor, in Zukunft nie mehr mit Spliss kämpfen zu müssen. Du hast immer wieder mit Haarbruch, Frizz oder Spliss zu kämpfen? Dann lohnt es sich auch, die eigene Haarpflegeroutine zu überdenken. Der Spliss Schnitt hilft dir zwar dabei, aktuellen Spliss entfernen zu können. Er löst aber nicht die Ursache des Problems.

Für wen ist der Spliss Schnitt nicht geeignet?

Dieser Haar-Trick funktioniert am besten bei Langhaarträgerinnen. Deine Haare sollten mindestens schulterlang sein, damit du den Spliss-Schnitt zuhause durchführen kannst. Wer eine kürzere Frisur trägt, lässt lieber den Profi ran – das ist unkomplizierter.

Schwierig wird es auch bei starken Naturlocken. Durch die Wellung der Haarfasern wird es zu schwierig, den Spliss-Schnitt selbst durchzuführen. Auch hier solltest du lieber den Friseur des Vertrauens aufsuchen.

Spliss entfernen: Das brauchst du für den Trick

Für den Spliss-Schnitt brauchst du lediglich ein bestimmtes Tool, was du dir eventuell neu anschaffen musst: Eine professionelle Friseur-Schere. Diese muss nicht zwangsläufig teuer sein. Gute Varianten gibt es auch schon für etwa zehn Euro, so wie diese Schere von Lupilino.

Bitte auf keinen Fall eine normale Küchen- oder Bastelschere verwenden. Diese können den Spliss noch verschlimmern! Sie sind viel zu stumpf, um die Haarfaser ganz glatt abzuschneiden. Dadurch wird sie poröser und Haarbruch wird wahrscheinlich.

Profi-Scheren sind extrem scharf und schneiden das Haar akkurat, ohne daran zu reißen. Die Investition lohnt sich also!

Haare braun färben: 8 Profi-Tipps für die perfekte Haarfarbe

Was du bei der Vorbereitung beachten solltest

Ganz wichtig: Nimm dir Zeit für diesen Haartrick. Wer in Hetze anfängt zu schneiden, riskiert Patzer. Gönn dir also eine gute halbe Stunde Zeit, in der du dich ungestört deinen Haaren widmen kannst. Abgesehen davon sind auch noch folgende zwei Dinge wichtig:

Spliss entfernen: In diesem Zustand sollten deine Haare sein

Der Spliss-Schnitt funktioniert ausschließlich im trockenen Haar. Lass nasse Haare also unbedingt lufttrocknen oder föhne sie trocken. Die Haare sollten außerdem glatt sein und nicht gelockt oder gewellt sein.

So wird das Ergebnis gleichmäßig

Damit du keine Strähne übersiehst, solltest du das Haar zuvor abteilen. Wie viele unterschiedliche Sektionen du am Ende hast, hängt von deiner Haardichte ab.

Du hast normale bis feine Haare? Dann reichen schon vier bis fünf Partien aus. Ziehe dir einen Mittelscheitel, der bis in den Nacken reicht. Unterteile die beiden Hälften wiederum in zwei weitere Partien. Diese kannst du wiederum in eine Ober- und Untersektion aufteilen. Somit hast du auf jeder Kopfseite vier abgeteilte Areale, die du am besten mit kleinen Klammern fixierst.

Wer sehr dicke und sehr viele Haare hat, kann gerne noch weitere Partien wählen.

Spliss sofort entfernen – mit dieser simplen Technik

Die Haare sind trocken, glatt und in verschiedenen Partien aufgeteilt? Wunderbar, dann kann es jetzt mit der Technik losgehen. Und diese könnte nicht einfacher sein!

Greif dir eine Partie und zwirbele sie um einen Finger. Mit der einen Hand hältst du nun die Spitze zusammen. Mit der anderen greifst du jetzt zur Schere.

Warum wird hier gezwirbelt? Weil du den Spliss so besser erkennen kannst. Gesplisste Spitzen werden nun in alle Himmelsrichtungen abstehen, während das gesunde Haar glatt anliegt. Somit erkennst du schnell und einfach, wo du den Spliss abschneiden solltest.

Schneide nun vorsichtig längs an der gezwirbelten Spitze entlang. Kürze bloß ein paar wenige Millimeter – nur den Bereich, den du klar als Spliss erkennst.

Nimm dir Partie für Partie vor, um den Spliss zu entfernen. In folgendem Video siehst du nochmal Schritt für Schritt, wie der Spliss-Schnitt funktioniert:

So beugst du Spliss in Zukunft vor

Du hast alle Partien vom Spliss befreit? Perfekt! Der Spliss-Schnitt entfernt gut 80 Prozent der gespaltenen Spitzen. Ein paar entgehen dem menschlichen Auge. Aber du wirst den Effekt nach dem Schnitt sofort bemerken: Die Haare werden sich viel leichter bürsten lassen und sie fühlen sich weicher an.

Wie bereits erwähnt, ist der Spliss-Schnitt eine gute Sofortmaßnahme, aber keine langfristige Lösung.Übrigens: Es gibt auch eine elektrischen Spliss Entferner, durch den das Entfernen von Spliss noch einfacher macht. Hier erfährst du mehr darüber.

Aber was kannst du tun, um dich in Zukunft generell weniger mit Spliss beschäftigen zu müssen? Folgende drei Tricks helfen dabei, das Haar gesund zu halten:

Wie pflege ich trockene Spitzen? 7 goldene Regeln

Schütze die Haare während du schläfst: Beim Schlafen liegt das Gewicht unseres Kopfes auf den Haaren – eine ziemliche Belastung! Außerdem wälzen wir uns in der Nacht oft hin und her, was die Haarfaser aufraut und Spliss begünstigt. Die Haare sollten vor dem Schlafengehen also unbedingt durch eine besondere Frisur fixiert werden. Welche in Frage kommen, findest du in diesem Artikel heraus.

Trockene Spitzen vorbeugen. Die Hauptursache von Spliss sind trockene, strapazierte Haarspitzen. Je elastischer und widerstandsfähiger das Haar, desto unwahrscheinlich der Spliss. Gesundes Haar bricht nicht sofort bei äußeren Belastungen. Das Ziel ist also, die Haarfaser zu stärken und zu schützen. Das geht zum Beispiel mit einem richtig guten Haaröl, was du nach der Haarwäsche im nassen Haar verteilst.

Es ummantelt die empfindlichen Spitzen, schützt sie vor Hitze und mechanischen Einwirkungen und hält sie geschmeidig. Dieses Arganöl für die Haarpflege ist bei Beautygurus ganz besonders beliebt!

Weniger Hitze, weniger Spliss. Außerdem wichtig: Versuche in Zukunft, Hitze zu vermeiden. Unser Haar besteht größtenteils aus Proteinen. Hohe Temperaturen zerstören diese, machen sie brüchig und porös. Greife also öfter auf hitzefreie Stylingideen zurück, wie wir dir schon in diesem Artikel vorgestellt haben.

Spliss entfernen

Und sollte sich in Zukunft dennoch Spliss zeigen – nun hast du durch den Spliss-Schnitt die ultimative Waffe gefunden!

Wer generell unter strohigen Haaren leidet – Naturkosmetik ist hier die beste Wahl. Diese Tipps zaubern schöne seidige Haare und beugen Spliss und Frizz vor.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.