Locken ohne Hitze

Locken ohne Hitze: 5 Tipps für gesunde Hollywood-Wellen

Wir wissen mittlerweile, dass unser Haar Hitze nicht gut verträgt. Daher solltest Du auch beim Styling auf Hitze verzichten. Wie Du Locken ohne Hitze auch in glattes Haar drehst, zeige ich Dir anhand von fünf einfachen und praktischen Tipps.

So kannst Du auch die Herbstfrisur 2018, den Curly Bob, täglich rocken, ohne Haarschäden davonzutragen. Wie der Curly Bob aussieht und dass er auch Dir stehen würde, siehst Du hier.

Was ist die optimale Frisur für Dich? Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Frisur am besten zu Dir und Deinem Haartyp passt, wie Du diese Frisur stylen kannst und wie sie gepflegt werden sollte: Test starten und optimale Frisur erfahren!

1.Für Verpeilte: Socken-Locken

Nach dem Haare waschen, wenn die Haare handtuchtrocken sind, greifst Du zu Deinen frischen Socken und kannst auch schon loslegen.

Teile Deine Haare in Partien auf. Nehme je nach gewünschtem Ergebnis eine größere oder kleinere Strähne. Je kleiner die Strähne, desto definierter die Locke.

Wickle die Haarsträhne auf eine Socke. Ist die Locke einmal aufgewickelt, knote die zwei Enden der Socke locker zusammen, sodass Du eine Socken-Locke hast.

Wiederhole das an allen Strähnen und lass die Haare am besten über Nacht lufttrockenen. Erst wenn die Haare komplett getrocknet sind, nimmst Du die Socken aus dem Haar heraus.

Wie genau Socken-Locken aussehen, zeigt Dir YouTuberin Nilam in diesem Video:

2. Für sehr glattes Haar: Haarklammern

Wenn Du von Natur aus sehr glattes Haar hast, kennst Du sicherlich das Problem, das Lockenwickler und Papilloten nicht richtig halten.

Dir werden Haarklammern am ehesten helfen, denn mit ihnen kannst Du Deine Haare fixieren.

Zwirble einzelne angefeuchtete Haarsträhnen so lange auf, bis sie als kleiner Dutt auf Deiner Kopfhaut anliegen. Fixiere diesen Dutt mit einer oder mehrerer Haarklammern.

Lasse das Haar über Nacht lufttrockenen und freue Dich am nächsten Morgen über definierte Locken.

Mit dem Haarspray „Got2b“ von Schwarzkopf kannst Du die Locken letztlich wunderbar fixieren, sodass Du möglichst lange etwas von Deinen Locken hast.

YouTuberin Mrs. Bella zeigt Dir in diesem Video, wie auch Du Dir Locken mit Haarklammern machen kannst:

3. Locken ohne Hitze für Beach Waves: Haare flechten

Wenn Du schöne Beach Waves willst, reicht es am Abend vor dem Schlafen gehen, die Haare in einer einfachen Flechtfrisur zu stylen.

Das empfehle ich Dir ohnehin, denn es ist eine der Frisuren, die Dein Haar auch nachts vor Haarbruch schützt. Weitere Tipps, wie Du Dein Haar beim Schlafen schützen kannst, stelle ich Dir hier vor.

4. Für mehr Definition: Papilotten

Papilotten sind nicht jedermanns Sache. Die Locken sind sehr definiert und sprunghaft. Das passt nicht zu jedem Typ. Dabei sind Papilotten eine tolle Möglichkeit um Naturlocken mehr Definition und Struktur zu geben.

Wickle Dein noch feuchtes Haar auf einer Papilotte auf und knicke die beiden Enden um. Auch die lässt Du am besten über Nacht lufttrocknen und hast am nächsten Morgen weiche, glänzende und geschmeidige Locken.

5. Für Afrolocken: Strohhalme

Man kann sich auch Afrolocken selber drehen. Diese Frisur schafft maximales Volumen und ist eine komplette Typveränderung.

Das Prinzip funktioniert wie mit den Papilotten. Nur das Du Strohhalme verwendest. Wickle kleine Strähnen auf einen Strohhalm und verknote die Enden. Das braucht seine Zeit und ist eine sehr aufwendige Frisur.

Dafür trocknet das Haar schneller, schließlich sind die Haarpartien kleiner.

In Afrolocken hast Du viel Arbeit investiert, dann wäre es doch schade, wenn die ganze Mühe umsonst gewesen wäre.

Daher zeige ich Dir hier, wie Du Locken dauerhaft haltbar machen kannst. Dann kannst Du Dich möglichst lange an Deinen Locken erfreuen.

Das sind fünf Tipps, wie Du Locken ohne Hitze rocken kannst. Ob große oder kleine Locken – mit diesen Tipps liegt die Entscheidung bei Dir. Welche Methode wendest Du an, um Locken ohne Hitze zu bekommen? Schreib es in die Kommentare!

Welchen Hauttyp hast Du?

Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Inhaltsstoffe Deine Haut besonders gut pflegen, welche Gesichtsmaske am besten zu Dir passt und welche Produkte Du unbedingt vermeiden solltest: Test starten und individuellen Hauttyp erfahren!

Rahel Tekle
Community Manager, lovethislook.de

Rahel Tekle ist Politikwissenschaftlerin und Fashionista aus Bonn. Sie ist immer dabei, etwas Neues zu entdecken und hegt eine ganz besondere Liebe fürs Schreiben.
Locken ohne Hitze: 5 Tipps für gesunde Hollywood-Wellen
4.9 (98%) 10 votes

Kommentar verfassen