Microneedling zu Hause

Microneedling zu Hause: 5 erstaunliche Benefits für Deine Haut!

Egal ob Du Dich über Fältchen, Pickel oder Dehnungsstreifen ärgerst: Das sogenannte Microneedling kann mehrere unserer Schönheitsmakel beseitigen. Als großer Fan des Trends stelle ich Dir heute die Benefits der Beautymethode vor und kläre, was Du beachten musst, wenn Du Microneedling zu Hause anwenden willst. Sei gespannt!

Übrigens: Noch mehr Tipps für schöne Haut findest Du in unserem Ernährungsguide: 10 Lebensmittel für schöne Haut in 7 Tagen

Was ist die optimale Frisur für Dich? Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Frisur am besten zu Dir und Deinem Haartyp passt, wie Du diese Frisur stylen kannst und wie sie gepflegt werden sollte: Test starten und optimale Frisur erfahren!

Was ist Microneedling?

Hört sich schlimmer an, als es tatsächlich ist: Beim Microneedling wird die Haut mit kleinen kurzen Nadeln behandelt. Diese Nadeln sind so fein, dass sie zwar in die Haut eindringen, sie aber nicht wirklich stark verletzen können.

Nadeln in die Haut stechen, tut das nicht ziemlich weh? Ich kann Dich beruhigen. Wirkliche Schmerzen empfindest Du bei der Microneddling-Methode nicht, solange Du sie richtig anwendest.

Populär wurde diese Beauty-Behandlung übrigens durch Celebrities wie Kim Kardashian, Angelina Jolie, oder Gwyneth Paltrow, welche via Social Media stolz ihre Resultate präsentierten.

Denn Microneedling hat es in sich!

Microneedling zu Hause: Was brauchst Du für das Beauty-Treatment?

Bei fast jeder Kosmetikerin kannst Du mittlerweile eine Microneedling-Behandlung buchen. Viel einfacher und günstiger kannst Du Microneedling zu Hause durchführen. Für den Heimgebrauch brauchst Du nichts anderes als einen sogenannten „Dermaroller“, wie zum Beispiel dieses Modell von Walberg.

Das handliche Tool besteht aus einem praktischem Griff, an dessen Spitze sich eine mit Nadeln versetze Rolle befindet. Du fährst mit dieser Rolle über Dein Gesicht, ohne stark zu drücken. Deine Haut soll zwar schön durchblutet werden, aber richtig bluten, soll sie nicht!

Am Anfang reicht eine Behandlung pro Woche aus. Mit der Zeit kannst Du Dich auf zwei Microneedling-Behandlungen pro Woche steigern – je nach Hauttyp und Sensibilität.

Am besten funktioniert die Prozedur abends, denn Deine Haut wird dadurch in Anspruch genommen und sieht danach leicht gerötet aus. Sie ist nach dem Microneedling besonders aufnahmefähig für Wirkstoffe, trage also unbedingt Dein Lieblings-Serum auf! Und Vergiss nicht, den Dermaroller nach jeder Behandlung durch Wasser und ein Desinfektionsspray zu reinigen.

Mehr Tipps und Tricks für die richtige Anwendung eines Dermarollers veranschaulicht folgendes Video:

Du fragst Dich, was genau Microneedling bringt? Einiges! Folgende fünf Benefits kannst Du erwarten:

1. Ein frischer, strahlender Teint

Beim Microneedling wird die Durchblutung, sowie Mikrozirkulation Deiner Haut gefördert und die oberste Hautschicht abgetragen.

Die Nadeln zerstören einen Teil der Hautzellen, wodurch die Haut angeregt wird, neue zu produzieren. Dadurch wirkt Dein Teint frischer und strahlender. Du kannst schon nach der ersten Anwendung einen Unterschied sehen!

2. Langfristig reinere Haut

Du gehörst zum Team Mischhaut oder ölige Haut? Solltest Du über große Poren und Unreinheiten klagen, kann Microneedling auch hier helfen.

Der Grund: Die Nadeln helfen dabei, verstopfte Poren zu öffnen und beugen so Mitesser und Co. vor. Natürlich nur, wenn Du Microneedling regelmäßig anwendest.

Mehr Tipps für reinere Haut findest Du in folgendem Artikel: Du willst Mitesser dauerhaft loswerden? Diese Beautytipps machen Deine Haut reiner!

3. Microneedling zu Hause: Falten wirksam straffen

Auch gegen Falten wirkt Microneedling Wunder: Durch die Nadeln wird die Hauterneuerung wieder beschleunigt, die sich im Alter von Natur aus verlangsamt.

Außerdem wird die Kollagenbildung angeregt. Dadurch erscheint die Haut schon nach wenigen Microneedling-Behandlungen glatter und ebenmäßiger, Fältchen sehen sichtbar gemindert aus. Was Nadeln alles können!

4. Hyperpigmentierung & Pigmentflecken

Da Microneedling die Produktion von frischen Zellen anregt, kannst Du es auch perfekt im Kampf gegen nervige Pigmentstörungen einsetzen. Dazu zählen Altersflecken, Pickelmale oder andere Hyperpigmentierungen, die durch Sonneneinstrahlung entstanden sind.

Pigmentstörungen sind Ansammlungen des natürlichen Hautfarbstoffes Melanin. Diese Ansammlungen kannst Du durch Microneedling perfekt auflösen, wodurch Dein Teint viel gleichmäßiger aussehen wird.

5. Microneedling zu Hause: Dehnungsstreifen loswerden

Dehnungsstreifen können entweder von einer vergangenen Schwangerschaft kommen, einer schnellen Gewichtsveränderung oder von einem Wachstumsschub.

Sie tauchen meistens am Bauch, an der Hüfte und an den Oberschenkeln auf. Sind sie noch rötlich, sind sie noch recht frisch. Weiße Dehnungsstreifen sind dagegen schon älter – Du wirst etwas länger brauchen, um sie loszuwerden.

Dehnungsstreifen sind im Prinzip nichts anderes als Narben – totes Gewebe. Narben loszuwerden ist extrem schwierig. Du kannst sie zwar weglasern, aber das kostet enorm viel Geld. Eine andere effektive Methode ist Microneedling.

Wer seine Dehnungsstreifen regelmäßig mit den kleinen Nadeln bearbeitet, kann sich schon bald über einen Rückgang des Narbengewebes freuen. Denn dies wird durch die sanfte äußerliche Verletzung abgebaut, wodurch neue, frische Hautzellen zum Vorschein kommen.

Da die Haut am Körper dicker ist als am Gesicht, kannst Du Deine Dehnungsstreifen ruhig zwei bis drei Mal pro Woche mit dem Dermaroller behandeln – das hält sie aus! Danach am besten ein Körperöl auftragen und in Kürze sind Deine Dehnungsstreifen Geschichte.

Kein Wunder, dass Microneedling so beliebt ist – die kleinen Nadeln können uns bei enorm vielen Beautyproblemchen aus der Patsche helfen! Microneedling zu Hause ist recht kostengünstig und Du wirst Dich schnell über Ergebnisse freuen.

Also: Viel Spaß beim Ausprobieren!

Welchen Hauttyp hast Du?

Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Inhaltsstoffe Deine Haut besonders gut pflegen, welche Gesichtsmaske am besten zu Dir passt und welche Produkte Du unbedingt vermeiden solltest: Test starten und individuellen Hauttyp erfahren!

Stephanie Ernst
Fashion Director, lovethislook.de

Stephanie Ernst ist leidenschaftliche Modejournalistin und Ernährungswissenschaftlerin aus Hamburg.

Als Digital Native sucht sie in der bunten Onlinewelt stets nach neuen Inspirationen und Trends.

Microneedling zu Hause: 5 erstaunliche Benefits für Deine Haut!
4.9 (98%) 10 votes

Kommentar verfassen