Mehr Motivation

Mehr Motivation: So macht’s Joanne K. Rowling

HAARE WIE MIT 20: 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar bis ins hohe Alter. Hier ansehen …


Wir alle kennen Joanne K. Rowling als Autorin der legendären Harry Potter Bücher. Im Jahr 2008 wurde die erfolgreiche Autorin von der amerikanischen Eliteuniversität Havard um die Abschlussrede vor den Absolventen gebeten.

Es ist üblich, dass diese Reden von berühmten Persönlichkeiten gehalten werden. Sie sollen in erster Linie den Absolventen mehr Motivation und ermutigende Ratschläge mit auf den Weg geben.

Anstatt von Erfolg, Zukunft und Zielen zu sprechen sucht Joanne K. Rowling allerdings einen anderen Weg. Der motiviert bis heute Menschen jeden Alters weltweit.

Wie selbstbewusst bist Du wirklich?

Möchtest Du herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist?

Wie hoch Dein Selbstbewusstsein im Vergleich zu anderen ist, verrät Dir unser kostenloser Test!

Wie macht sie das nur, die Menschen so in ihren Bann zu ziehen? Wir haben uns drei geniale Präsentationen weiterer Celebritys angeschaut und zeigen Dir hier ihre Tricks.

Die Vorzüge des Scheiterns

Die Geschichte von J. K. Rowling ist allseits bekannt. Sie erzählt in der Rede, dass sie nach ihrem Abschluss in geisteswissenschaftlichen Fächern fand sie sich arbeitslos, nach einer kurzlebigen Ehe geschieden, alleinerziehend und so arm wie es in Großbritannien eben gerade geht, ohne obdachlos zu sein.

All die Ängste und Sorgen, die ihre Eltern um sie hatten und die auch sie selbst um sich hatte, sie alle sind wahr geworden.

HAARE WIE MIT 20!

 

Haarwissenschaftler Dr. Alan Bauman sagt dazu dem Frauenmagazin „the list“:

 

“Untersuchungen haben ergeben, dass die Haare einer Frau im Alter von etwa 40 Jahren mit der Zeit immer feiner werden.”

Es sei denn, du tust etwas dagegen.

 

Zum Glück kannst du schon mit einfachen Mitteln viel erreichen. Wir zeigen dir hier, wie du deine Haare sichtbar sofort auf natürliche Weise verjüngen kannst:

Mehr zum Thema

Um es in Rowlings Worten zu sagen: “…I was the biggest failure I knew.”

Mehr Motivation: Was kann man aus dem Scheitern lernen

Aus dem Scheitern lernte Rowling, dass sie stärker war, als sie je geahnt hatte.

All ihre Ängste sind zur brutalen Realität geworden, aber – sie war am leben, sie hatte eine Tochter, die sie über alles liebte, eine Schreibmaschine und eine große Idee.

Wir alle wissen, dass diese Idee ihr Leben für immer verändern sollte. Und so sagt J. K. Rowling, dass erst als sie auf dem Boden lag, sie die Grundlage für den Neuaufbau ihres Lebens fand. J.K. Rowling hat es geschafft ihre Selbstzweifel zu überwinden und durch das Scheitern die Kraft für einen Neuaufbau in sich gefunden. Wie auch Du Deine Selbstzweifel überwinden kannst, zeigen wir Dir hier.

Was kannst auch Du aus dem Scheitern lernen?

Scheitern gab Rowling die innere Sicherheit, die Du nie erlangst, wenn Du von einem Höhenflug zum nächsten fliegst.

In sich selbst Stabilität zu finden und zu wissen, dass man stark genug ist, ist ein Privileg, dass einem erst die Möglichkeit gibt Erfolge wertzuschätzen und sie für voll zu nehmen.

Das heißt nicht, dass man alles daran setzen sollte zu scheitern. Aber wenn Du im Leben an einen Punkt kommst, wo Du nicht mehr weiterweißt, schau in Dich selbst hinein und Du wirst eine Stärke in Dir finden, die Dir sonst vielleicht verborgen geblieben wäre.

Ich helfe Dir hier dabei, wie Du Deine Ängste überwindest und Deine innere Stärke neu findest.

Mehr Motivation: Das kostbarste Wissen

Durch das Scheitern lernst Du Dich selbst besser kennen, Du lernst wie stark Deine Beziehungen sind, Du lernst Dinge, die Du nur durch das Leben selbst lernen kannst und eben nicht durch einen Test oder eine Klausur.

Dieses Wissen ist das kostbarste von allen und weit mehr wert als jedes Zeugnis und jede Urkunde.

Wir alle kommen an den Punkt in unserem Leben an dem wir scheitern. Vielleicht nicht so allumfassend wie J. K. Rowling, aber dennoch wirst auch Du irgendwann an irgendetwas scheitern.

Außer, so sagt Rowling, Du lebst Dein Leben in solcher Vorsicht, dass Du auch gleich gar nicht hättest leben können und das ist die größte Form des Scheiterns.

Hier findest Du die komplette Rede von J. K. Rowling:

Die wichtige Bedeutung der Vorstellungskraft

Es war J. K. Rowlings blühende Vorstellungskraft, die sie weltberühmt und erfolgreich wie keinen anderen Schriftsteller gemacht hat.

Doch meint sie in ihrer Rede nicht unbedingt ihre Idee für die Harry Potter Bücher, wenn sie von Vorstellungskraft spricht.

Mehr Motivation: Empathie und Mitgefühl

J. K. Rowling hat in ihren frühen Zwanzigern für die Menschenrechtsorganisation Amnesty International gearbeitet. Die schrecklichen Geschichten, die sie dort von Flüchtlingen und Kriegsgefangenen gehört hat, haben ihr Albträume bereitet. Doch darin, so sagt sie, sieht sie auch die Chance und das Glück Mensch zu sein.

Menschen, so sagt sie, können im Unterschied zu jedem Wesen auf diesem Planeten lernen und verstehen ohne die Erfahrung selbst gemacht haben zu müssen.

Unsere Fähigkeit unsere Herzen zu öffnen und uns in andere hineinzuversetzen, ist eine Macht, die uns die Möglichkeit gibt, unsere Handlungen dementsprechend zu verändern. Nicht zur Manipulation und Kontrolle, sondern zur Empathie und Hilfsbereitschaft.

Negative Gedanken haben einen Einfluss auf Dich und andere. Klar, es ist nicht leicht negative Gedanken zu stoppen, aber mit unseren Tipps wirst Du dem Ziel von positiven Gedanken einen Schritt näherkommen.

Innere Einstellungen haben Auswirkungen

Unsere Vorstellungskraft kann die Realität verändern. Nicht nur für jeden einzelnen, sondern für eine große Gruppe.

Es braucht keine Magie, um die Welt zu verändern, sagt Rowling, alles, was wir dazu brauchen, haben wir bereits – die Kraft, sie uns besser vorzustellen.

Was kannst Du aus dieser Rede für Dich mitnehmen?

Joanne K. Rowling sagt an diesem Tag vor zehn Jahren den Havard Absolventen, das es in Ordnung ist zu scheitern. Denn aus dem Scheitern gibt es vieles wichtiges und wertvolles zu lernen.

Es ist Deine Vorstellungskraft, die Berge versetzen kann. Die Möglichkeit mitzufühlen und die Fähigkeit zur Empathie machen uns zu besseren Menschen, die diese Welt verändern können. In Deiner eigenen Stärke findest Du mehr Motivation als irgendwo sonst.

Wie hat Dir ihre Rede gefallen? Stimmst Du ihren Punkten zu oder hältst Du sie für fatal und abgehoben? Schreib es uns in die Kommentare!

Wie selbstbewusst bist Du wirklich?

Möchtest Du herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist?

Mit diesem kostenlosen Test erfährst Du, wie hoch Dein Selbstbewusstsein ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist!

Rahel Tekle
Community Manager, lovethislook.de

Rahel Tekle ist Politikwissenschaftlerin und Fashionista aus Bonn. Sie ist immer dabei, etwas Neues zu entdecken und hegt eine ganz besondere Liebe fürs Schreiben.

Schön von Innen und Außen: Fühle dich wohl in deiner Haut!

Unsere Vision bei LoveThisLook: Nicht nur das Äußere pflegen, sondern auch den Charakter stärken! Denn erst wenn beides stimmt, fühlen wir uns wirklich wohl.

Deshalb findest du bei uns sowohl wissenschaftliche Tipps zur Persönlichkeits-Entwicklung als auch hochwertige Naturkosmetik.

Wir plädieren ganz unverschämt für Selbstliebe und ein starkes Ich. Am meisten erreichst du, wenn du an dich selbst glaubst. Am schönsten bist du, wenn du dich selbst schön fühlst.

Wenn du mehr über uns erfahren willst, sieh dir hier unser Manifest an.

Manifest ansehen

Neu im Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.