Fehlende Wertschätzung in der Partnerschaft

Fehlende Wertschätzung in der Partnerschaft? Daran liegt es

Beziehungen sind ein Auf und Ab, das kennen wir alle. Wir möchten uns geliebt und respektiert fühlen – manchmal kann uns der Partner aber nicht geben, was wir brauchen.

Wenn Dich die fehlende Wertschätzung in der Partnerschaft schon länger stört, solltest Du Maßnahmen ergreifen. Denn Du bist eine wertvolle Person und verdienst es, absolut glücklich zu sein. Was Du tun kannst, um Dich sofort besser zu fühlen und mehr Respekt zu bekommen, erfährst Du jetzt.

Fehlende Wertschätzung in der Partnerschaft: Den eigenen Anteil erkennen

Wir können andere nicht verändern – nur uns selbst. Wenn Dich die fehlende Wertschätzung in der Partnerschaft stört, solltest Du also nicht nur mit dem Finger auf Dein Gegenüber zeigen.

Finde den Partner, der wirklich zu Dir passt! ❤️ Mach diesen kostenlosen Test um herauszufinden, wo Du den perfekten Partner für Dich findest: Hier klicken und Test starten!

Was auch immer das Problem ist: Sei Teil der Lösung!

Es geht dabei aber nicht darum, ob Du die Wertschätzung verdienst – denn das tust Du garantiert. Vielmehr solltest Du die Beziehung zu Dir selbst hinterfragen.

Unsere Mitmenschen können uns nur in dem Maß respektieren, schätzen und lieben, wie wir es selbst tun. Wie Oprah Winfrey so schön sagte: „Zeig anderen, wie Du behandelt werden möchtest“. Das ist Dein Anteil an der aktuell unglücklichen Beziehungssituation.

Datest Du wirklich die richtige Person? Dieses Quiz verrät Dir mehr über Eure Bindung.

Hinterfragen: Ist Dein Partner wirklich das Problem?

Es klingt nach Klischee, aber es ist so wahr: Das Leben ist nicht immer leicht. Es gibt Phasen, in denen es uns einfach nicht gut geht. Vielleicht passt etwas nicht im Job, vielleicht nagt der Streit mit der besten Freundin an uns. Und manchmal, wenn es ganz fies wird, kommt einfach alles zusammen.

In solchen Zeiten sind wir empfindlicher als sonst und brauchen ganz besonders viel Liebe und Zuneigung von unseren Mitmenschen. Gerade in schwierigen Zeiten wünschen wir uns Mitgefühl – und besonders viel Wertschätzung von anderen, weil wir sie selbst verloren haben.

Deshalb lohnt es sich zu hinterfragen: Sind Eure Beziehungsprobleme wirklich Beziehungsprobleme? Oder kämpfst Du gerade vermehrt mit Selbstzweifeln, die Du auf die Partnerschaft überträgst?

Warum die eigenen Selbstzweifel wahre Beziehungskiller sein können, haben wir Dir ganz ausführlich in diesem Artikel vorgestellt.

Klare Grenzen ziehen

Du wünschst Dir mehr Wertschätzung? Gegenfrage: Wie sehr schätzt Du Dich selbst? Sagst Du auch mal Nein, wenn Dich Dein Partner um etwas bittet, Du es aber körperlich nicht mehr wuppen kannst? Kommunizierst Du, wenn Du Ruhe brauchst? Stehst Du für Deine Wünsche ein, oder lässt Du alles über Dich ergehen?

Wie soll ein Partner unsere Grenzen kennen, wenn wir sie selber nicht kennen.

Nein sagen lernen – das fällt schwer, weil wir niemanden verletzen wollen. Wir glauben oft wir müssen nachgeben, um zu gefallen. Aber genau das Gegenteil ist der Fall.

Respekt bekommen die, die für sich einstehen. Wenn Du keine Bedürfnisse, Wünsche, Ideale, oder Werte in Deinem Leben vertrittst – was sollen andere respektieren?

Wer Dich wirklich liebt will, dass es Dir gut geht. Und es kann Dir nie gut gehen, wenn Du keine Grenzen setzt.

Weitere Tipps zum Thema findest Du auch in folgendem Video:

Widme Dich eigenen spannenden Aufgaben

Klingt wenig vielversprechend, wirkt aber Wunder: Wenn Du am liebsten die Beziehung optimieren möchtest, optimiere Dich zuerst selbst! Widme dich eigenen Projekten, entdecke neue Hobbies, nehme Dir wieder mehr Zeit für Deine Freunde. Manchmal verlieren wir uns in Partnerschaften und sind dann nur noch „Freundin“. Vergiss nicht Deine vielen anderen Rollen, an denen Du auch Spaß hast.

Je spannender Dein Leben ist, desto erfüllter bist Du. Und das strahlst Du auch aus. Du hast ständig etwas Neues zu erzählen, was Deinen Partner mitreißen wird. Vielleicht wirst Du sogar mutig und nimmst für Deine Träume sogar Risiken in Kauf.

Nichts bringt mehr Wertschätzung, als mutig zu sein und ehrgeizig eigene Wünsche zu verfolgen – egal, was andere sagen!

Datest Du wirklich den Richtigen? oder solltest Du lieber alles abbrechen? Durch diesen kostenlosen Test findest Du es heraus!

Wann Du wirklich gehen solltest

Den eigenen Anteil erkennen, besser darin werden, Grenzen zu setzen, Wünsche klar kommunizieren: Das alles umzusetzen, ehrt Dich. Aber es gibt Beziehungen, bei denen auch das nicht reicht – und zwar wenn Du in einer toxischen Partnerschaft gelandet bist. Dann musst Du gehen, sonst wirst Du zerbrechen.

Wenn Du zum Beispiel mit einem Narzissten zusammen bist, kannst Du tun und lassen, was Du willst: Du wirst es ihm niemals recht machen können. In dieser Bindung wirst Du nie echte Wertschätzung bekommen und Dein Partner wird die Grenzen, die Du setzt, niemals akzeptieren.

Einen narzisstischen Partner kennzeichnet es aus, dass er Dir für alles die Schuld in die Schuhe schiebt, Dich versucht klein zu halten und nur wenig Interesse für Deine Belange aufbringen kann. Du vermutest, dass Du Dich in so einer Beziehung befindest? Sieh Dir in diesem Artikel an, was Du jetzt am besten tun solltest.

Fehlende Wertschätzung in der Partnerschaft? Halte Dich an diese Tipps, um Dich sofort besser zu fühlen. Treffe keine überstürzten Handlungen – versuche am besten, ehrlich mit Deinem Partner zu sein. Durch offene Kommunikation kann man viele Brücken schlagen.

Was braucht es alles für eine wirklich glückliche Partnerschaft? Im Buch „Täglich neu verliebt: 33 Chancen für eine erfüllte Partnerschaft“ von Christina Grahn-Hommelsheim bekommst Du wertvolle Tipps für bessere Beziehungen.

Finde den Partner, der wirklich zu Dir passt

Mach diesen kostenlosen Test, um herauszufinden, wo Du den perfekten Partner für Dich findest: Hier klicken und Test starten!
Fehlende Wertschätzung in der Partnerschaft? Daran liegt es
4.8 (96.92%) 13 votes

Kommentar verfassen