Wimpern tuschen

Wimpern tuschen: Meine 4 Tricks für mehr Länge und Volumen

Panda-Augen, Fliegenbeine, Brökeln: Beim Wimpern tuschen kann vieles schiefgehen. Schnell verschmiert die Mascara oder verklebt unschön. Blöd – einen unvergesslichen Augenaufschlag haben wir uns anders vorgestellt!

Mit der Zeit habe ich eine wichtige Erkenntnis gewonnen: Es liegt häufig nicht am falschen Produkt, sondern an der falschen Auftragsweise. Mit ein paar Tricks kannst Du aus jeder Mascara das Beste herausholen und Dich über fein getrennte, voluminöse Wimpern freuen.

So geht’s!

Finde den Partner, der wirklich zu Dir passt! ❤️ Mach diesen kostenlosen Test um herauszufinden, wo Du den perfekten Partner für Dich findest: Hier klicken und Test starten!

1. Beheizte Wimpernzange

Kennst Du das? Kaum hast Du die Wimpern schön getuscht, sinken sie nach unten ab. Vom schönen Schwung ist nach kurzer Zeit nicht mehr viel zu erkennen, was den Blick müde wirken lässt. Wer gerade Wimpern hat, kennt das Problem. Nervig: Wie bleibt der Schwung nur den ganzen Tag bestehen?

Oft wird eine Wimpernzange empfohlen, welche die Härchen nach oben biegt. Ich habe jahrelang eine Standard-Variante benutzt – mit mäßigem Erfolg. Erst als ich auf eine beheizte Wimpernzange umgestiegen bin, hielt der Schwung tatsächlich den ganzen Tag. Und das ist auch irgendwo logisch: Stell Dir vor, Du würdest bei Deinem Lockenstab keine Temperatur einstellen. Bringt nicht viel!

Und keine Sorge: Ich habe die beheizbare Wimpernzange nun seit einem Jahr im Gebrauch und meine Wimpern haben keinerlei Schäden davongetragen. Ich achte aber auch darauf, die Wimpern recht zügig zu formen, damit sie der Hitze nicht zu lange ausgesetzt werden.

2. Wimpern tuschen: Die richtige Mascara

Auch wenn die vorgestellten Tipps mit jeder möglichen Mascara funktionieren, möchte ich Dir dennoch meinen Liebling vorstellen: Die „Smokey Eye Mascara“ von Bobbi Brown. Denn erst durch die richtige Formulierung hält die Mascara den Schwung über den ganzen Tag, verklebt nicht und verschmiert nicht.
Hier siehst Du die „Smokey Eye Mascara“ beim Auftrag:

Nach vielem Testen habe ich für mich die Bobbi Brown Mascara entdeckt, die unglaublich gut hält – ohne dass sie wasserfest ist. Denn wie Du vielleicht schon weißt, sind wasserfeste Mascaras eine kleine Strapaze für Deine Wimpern, da sie schwieriger zu entfernen sind. Deshalb bin ich froh, eine „normale“ Mascara gefunden zu haben, die nicht sofort verschmiert, wenn es anfängt zu Regnen oder ein kleiner Sprint zum Bus eingelegt werden muss.

Die „Smokey Eye Mascara“ funktioniert bei meinen feinen Wimpern fantastisch und schenkt ein gutes Volumen, ohne zu verklumpen. Mit dem folgenden Trick kannst Du aber noch mehr Volumen und Länge erreichen.

Suchst Du noch die richtige Mascara für Dich? Ob dick, dünn oder kurz: Hier haben wir Dir die besten Produkte für unterschiedliche Wimperntypen vorgestellt.

3. Extra Fasern für extra viel Länge und Volumen

Jetzt kommt der Trick, der den Look Deiner Wimpern sofort verwandeln wird! Wenn Du aus diesen Tipps nur einen ausprobieren möchtest, empfehle ich Dir diesen. Du wirst in Zukunft nicht mehr darauf verzichten wollen!

Es geht dabei um die „Lash Extender“ von Divaderme – feine lose Härchen, die aussehen, wie einzelne Wimpern. Wer beim Wimpern tuschen zusätzlich dieses Produkt anwendet, kann sich falsche Wimpern getrost sparen! Die feinen Fasern legen sich nämlich auf die Härchen, was die Wimpern sofort dicker und länger aussehen lässt.

Und so geht’s: Wimpern mit einer Schicht tuschen, antrocknen lassen. Dann mit dem „Lash Extender“ von Divaderme über die Wimpern fahren – ich betone gerne vor allem die äußeren Wimpern. Anschließend vorsichtig noch eine Schicht Mascara auftragen und gut trockenen lassen. Fertig! Durch diese Sandwich-Technik halten die künstlichen Fasern extrem gut – nichts bröselt am Tag herunter.

Übrigens: Es gibt auch oft weiße Varianten von diesen Wimpern-Extensions. Aber ich empfehle Dir, die Fasern stets in der Farbe Deiner Mascara auszuwählen – so sieht es einfach viel natürlicher aus und niemand bemerkt’s!

4. Geheimtipp gegen Fliegenbeine: Interdentalbürsten

Der letzte Wimpern-Hack klingt zunächst sehr ungewöhnlich, macht aber total Sinn. Und dieser Trick ist so günstig, dass es sich wirklich lohnt, ihn auszuprobieren.

Egal wie vorsichtig Du gearbeitet hast – es kann immer passieren, dass die Härchen nach dem Wimpern tuschen verkleben. Vielleicht hast Du auch aus Versehen etwas zu viel Mascara benutzt und zack – Fliegenbeine erscheinen! Was jetzt hilft, sind Interdentalbürsten. Oder einfacher ausgedrückt: Diese kleinen Minibürstchen zum Reinigen der Zahnzwischenräume. Du kriegst sie extrem preiswert in jedem Drogeriemarkt oder auch im Netz.

Diese Interdentalbürsten sind zwar ursprünglich nicht für die Wimpern gedacht, eignen sich aber perfekt dazu, um Fliegenbeine aufzulösen. Du kämmst mit der Spitze der Minibürsten einfach ganz vorsichtig durch die Wimpern-Spitzen und Knötchen und Klumpen verschwinden sofort. Ich habe bis jetzt noch nichts Vergleichbares gefunden, was so gut gegen verklebte Wimpern hilft.

Manche Beautyfans verwenden sogar lediglich diese Interdentalbürsten zum Tuschen der Wimpern! So würde der Auftrag damit aussehen:

Diese vier Must-haves machen mittlerweile meine tägliche Routine fürs Wimpern tuschen aus. Seit ich darauf setze, habe ich viel weniger Probleme mit Fliegenbeinen oder unschönen Mascaraflecken unter den Augen. Du musst natürlich nicht gleich alle Tricks übernehmen und kannst Dich erstmal an einzelnen Hacks ausprobieren. Und solltest Du noch weitere Tipps parat haben, damit der Augenaufschlag unwiderstehlich wird, freue ich mich über Deine Ideen!

Du bekommst nicht genug von Tricks zum Thema Wimpern tuschen? Hier findest Du eine Step-by-Step Anleitung mit weiteren Ideen.

Welche Singlebörse passt zu Dir?

Keine Lust mehr aufs Single-Leben? Finde den Richtigen im Netz! Welche Singlebörsen die richtige für Dich ist, erfährst Du mit unserem kostenlosen Test: Jetzt perfekten Partner kennenlernen!
Wimpern tuschen: Meine 4 Tricks für mehr Länge und Volumen
4.8 (96.67%) 12 votes

Kommentar verfassen