Selbstwert aufbauen

Selbstwert aufbauen: 5 Gewohnheiten, auf die Du verzichten solltest

Schlechte Stimmung, keine Komplimente annehmen können, Neid. Ein geringes Selbstwertgefühl äußert sich in vielen kleinen Dingen. Ein starkes Selbst würde uns toleranter, glücklicher und selbstbewusster machen – eindeutig!

Wie kann man einen starken Selbstwert aufbauen? Wie schafft man es, sich selbst anzunehmen und zu schätzen?

Wissenschaftler sind sich einig – wir müssen Dinge aufgeben, die uns runterziehen! Mit einem Anker am Fuß kann man schließlich nicht aufsteigen. Nur so gewinnen wir neuen Respekt für uns selbst.

Wie selbstbewusst bist Du wirklich?

Möchtest Du herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist?

Wie hoch Dein Selbstbewusstsein im Vergleich zu anderen ist, verrät Dir unser kostenloser Test!

Von folgenden fünf Gewohnheiten solltest Du Dich trennen, wenn Du ein starkes Selbstwertgefühl entwickeln möchtest!

1. Zu viel Fernsehen

Fernsehen ist für viele von uns Entspannung. Wir lassen uns schön berieseln, müssen nicht viel Nachdenken und vergessen einfach mal den Stress des Alltags.

Soweit, so gut. Aber wusstest Du, dass übermäßiges Fernsehen ein echter Selbstwertgefühl-Killer ist? Das haben Wissenschaftler der Universität Cincinnati bei einer einjährigen Studie herausgefunden.

Der wahre Selbstwert-Killer ist dabei Reality-TV. Eine Umfrage mit 19.000 Menschen (!) ergab, dass das regelmäßige Ansehen von Reality-Show mit einem geringen Selbstwert und einer Tendenz zu neurotischen Charakterzügen in Verbindung steht. Krass!

Vielleicht doch lieber zum Buch greifen und die Kiste öfter ausschalten.

Wie gering ist Dein Selbstwertgefühl wirklich? Psychologin Dr. Katharina Tempel spricht in folgendem Video über diverse Alarmzeichen:

2. Die „Nette“ sein, die nie Nein sagt

Sei nett, sei freundlich! So gehört sich das. Aber kann man das auch übertreiben? Was macht das eigentlich mit uns, wenn wir immer Ja und Amen zu allem sagen? Eine Studie untersuchte genau das.

Im British Medical Journal zeigten Wissenschaftler auf, dass es ganz schön unglücklich machen kann, niemals „Nein“ zu sagen. Der Test: Verheiratete Paare sollten für zwei Wochen auf jede Bitte und jede Meinung des Partners mit absoluter Zustimmung reagieren, ohne Beschwerde.

Vor dem Test schätzten die Partner ihre Lebensqualität auf einer Skala von 1 bis 10 ein. Im Durchschnitt lag sie zwischen den Werten 7 und 10.
Ganz anders sah es nach dem Test aus: Die Einschätzung der Lebensqualität lag bei einer schlappen 3!

Das heißt: Immer lieb zustimmen macht nicht glücklich und das wirkt sich auch auf Dein Selbstwertgefühl aus.

Das macht auch Sinn, denn wir alle wollen gesehen und gehört werden. Unsere wahre Meinung ausdrücken zu können – das bereichert unser Leben und führt zu einem starken Selbstwertgefühl.

Good to know: Wer immer zustimmt, verdient sogar weniger! Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Menschen die immer Ja-sagen, ein geringeres Einkommen haben.

Also: Seien wir keine Ja-Sager mehr – stehen wir für uns und unsere Ansichten ein! Ein wichtiger Schritt, um Selbstwert aufbauen zu können.

Wie Du lernst auch mal „Nein“ zu sagen und Grenzen erfolgreich setzt, ohne andere zu verletzen? Hier erfährst Du es: Nein sagen lernen: So setzt Du erfolgreich Grenzen.

3. Eifersucht aufgeben, Selbstwert aufbauen

Der ein oder andere hat es sicher schon vermutet – jetzt haben wir es schwarz auf weiß. Wissenschaftler beweisen: Eifersucht schadet uns! Und zwar vor allem, wenn sie von uns selbst ausgeht und wir selbst eifersüchtig auf den Partner oder Freunde sind.

Eine Studie, die innerhalb des wissenschaftlichen Journals Developmental Psychology erschien, bewies: Wer häufig Eifersucht verspürt, fühlt sich öfter einsam und aggressiv – Gefühle, die unseren Selbstwert drastisch senken.

Und das wirklich Wichtige: Wer ein geringes Selbstwertgefühl hat, reagiert eifersüchtiger. Für ein starkes Selbst ist es also unerlässlich, die eigene Eifersucht in den Griff zu bekommen.

Du neigst zu eifersüchtigem Verhalten? Dann helfen dir diese Tipps sofort weiter: Eifersucht bekämpfen: 7 Methoden für mehr Vertrauen.

4. Nur ans Morgen denken

Wer das Jetzt nicht schätzt, kann auch das eigene Selbst nicht schätzen. Nur für Morgen zu leben und in Zukunftspläne zu flüchten, löst nicht nur Stress aus und macht nicht nur unglücklich. Es zerstört auch Dein Selbstwertgefühl.

Nie ganz präsent sein, immer an den nächsten Zug denken, von einer Situation in die nächste hetzen – das nagt am Selbstwertgefühl. Wir können weder uns selbst wahrnehmen, noch die vielen kleinen Dinge, die das Leben lebenswert machen.

Wissenschaftler bringen Achtsamkeit, die Du zum Beispiel durch meditieren trainieren kannst, mit einem starken Selbstwertgefühl in Verbindung.

Wir müssen also öfter mal auf die Bremse treten und nicht non-stop nach vermeintlich Besserem streben, sondern schätzen, was wir haben!

Das lässt unser Selbst aufblühen!

Tipp für einen gemütlichen Sonntag: Dieses Hörbuch zum Thema Selbstwert revolutioniert Dein Denken:

5. Sich sorgen: Der Selbstwert bricht ein

Angstgefühle beeinflussen unser Selbstwertgefühl besonders drastisch. Eine wichtige Erkenntnis für alle, die öfter in Sorgen versinken. Was wird morgen passieren? Wieso ist das damals passiert? Dieses Grübeln tut uns nicht gut – sagen Experten.

Das verzwickte Problem: Menschen mit geringem Selbstwertgefühl sorgen sich oft und wer sich oft sorgt entwickelt ein geringes Selbstwertgefühl. Es ist ein absoluter Teufelskreis!

Wissenschaftler fanden heraus: Ein starkes Selbstwertgefühl wirkt wie eine Art Puffer gegen negative Gedanken. Ein starkes Selbst kann mit Stress einfach besser umgehen!

Aus diesem Grund dürfen wir nicht zulassen, dass unsere Sorgen überhandnehmen. Hier haben wir Dir wirkungsvolle Maßnahmen dagegen vorgestellt: Weniger Sorgen machen: So gelingt es Dir, abzuschalten.

Diese fünf Gewohnheiten aufgeben und dadurch Dein Selbstwertgefühl aufbauen! Probieren geht über Studieren – setze die wissenschaftlichen Erkenntnisse in die Tat um und teste aus, wie Dein Selbstwert wächst.

Und wenn Du noch mehr Inspiration brauchst – folgende Celebrities sind die perfekten Vorbilder für ein starkes Selbst: Selbstwertgefühl aufbauen: Diese 5 Powerfrauen inspirieren Dich!

Wie selbstbewusst bist Du wirklich?

Möchtest Du herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist?

Mit diesem kostenlosen Test erfährst Du, wie hoch Dein Selbstbewusstsein ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist!

Selbstwert aufbauen: 5 Gewohnheiten, auf die Du verzichten solltest
4.9 (98.46%) 13 votes

Kommentar verfassen