Pickel nach dem sport

Pickel nach dem Sport vorbeugen: 6 Tipps gegen Hautunreinheiten

NEU: Glanz & Leuchtkraft – Pflege-Set für coloriertes Haar jetzt mit 20% Rabatt sichern … hier ansehen!

Viele Sporttreibende kennen das Problem: Nach dem Sport sprießen unansehnliche Pickel und Du kannst Dir einfach nicht erklären, woher sie kommen. Aber wie kannst Du Pickel nach dem Sport vermeiden?

Sollten Pickel nicht eigentlich nach dem Sport reduziert werden?

Ich kläre mit den sechs Fehlern beim Sport auf, damit Pickel nach dem Training in Zukunft kein Problem mehr sind. Solltest Du bereits Pickel haben und suchst nach Möglichkeiten sie loszuwerden, haben wir hier Gesichtsmasken für jeden Hauttyp.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Du weißt nicht, was Dein Hauttyp ist? Mache den Test und finde es heraus!

1. Während des Trainings nicht ins Gesicht fassen

Während des Trainings fällt es uns meist gar nicht bewusst auf, wenn wir uns ins Gesicht fassen. Sei es um den Schweiß abzuwischen oder sich eine Haarsträhne aus dem Gesicht zu streichen.

Doch was wir oft vergessen ist, dass sich auf unseren Händen ein Sammelsurium aus Bakterien befindet.

HAARE WIE MIT 20!

 

Haarwissenschaftler Dr. Alan Bauman sagt dazu dem Frauenmagazin „the list“:

 

“Untersuchungen haben ergeben, dass die Haare einer Frau im Alter von etwa 40 Jahren mit der Zeit immer feiner werden.”

Es sei denn, du tust etwas dagegen.

 

Zum Glück kannst du schon mit einfachen Mitteln viel erreichen. Wir zeigen dir hier, wie du deine Haare sichtbar sofort auf natürliche Weise verjüngen kannst:

Mehr zum Thema

Nutze lieber ein frisches Handtuch, mit dem Du dir den Schweiß aus dem Gesicht wischst. Dann haben die Bakterien keine Chance.

Wenn Du in einem Fitnessstudio trainierst, sorge immer dafür, dass Du Dir zwischen den Trainingseinheiten die Hände wäschst!

2. Pickel nach dem Sport: Vor dem Sport kein Make Up tragen

Bevor Du mit dem Sport beginnst, solltest Du Dich abschminken. Schminke wird nur Deine Poren verschließen. Das hat zur Folge, dass Deine Haut nicht atmen kann und sich Deine Talgdrüsen verstopfen. Die unschöne Konsequenz: Pickel nach dem Sport.

Mach Dir keine Sorgen, wie Du beim Sport aussiehst. Alle sind ungeschminkt, alle schwitzen, keiner achtet darauf, wie gut Dein Eyeliner sitzt.

Lieber während des Sports auf Dein Make Up verzichten, um dann nach dem Sport mit Pickelfreier Haut strahlen zu können.

Wenn Du ohnehin mal ausprobieren möchtest, weniger Make Up zu tragen, dann helfen Dir diese Tipps, wie Du ohne Make Up trotzdem wach und frisch aussehen kannst.

YouTuberin BodyKiss erklärt, was sie für Tipps gegen Pickel kennt:

3. Trage die richtige Kleidung beim Sport

Nicht nur im Gesicht treten Pickel auf, sondern auch am Rücken, auf dem Dekolleté und am Po. Das passiert meist, wenn man luftundurchlässige Kleidung trägt.

Achte also darauf, dass Deine Kleidung nicht zu eng anliegt und Deiner Haut Luft zum Atmen gibt.

Trage lieber Funktionskleidung, die die Feuchtigkeit besser von Deinem Körper wegtransportiert.

Das beginnt schon beim richtigen BH! Dieser hier eignet sich besonders gut!

Pickel wirst Du immer noch am besten mit Teebaumöl oder Zink-Salben los.

4. Pickel nach dem Sport: Sportgeräte immer desinfizieren

Nicht nur die Hände wollen gewaschen werden, sondern auch Deine Sportgeräte. Gehe immer mit einem frischen Tuch und einer ordentlichen Portion Desinfektionsmittel über Deine Sportgeräte. Die meisten Fitnessstudios bieten dafür extra Produkte an.

So vermeidest Du auch die Übertragung von Krankheiten und Bakterien durch die Personen, die vor Dir das Gerät genutzt haben.

5. Zeitnah nach dem Sport duschen

Nach dem Sport solltest Du direkt unter die Dusche springen und Dir Schweiß und Dreck mit einer pflegenden Seife abwaschen. Pickel haben dann nicht die Möglichkeit zu wachsen. Hygiene ist das A und O nach dem Sport.

Trockene Dich gründlich ab, damit keine Restfeuchtigkeit Raum für die Pickelbildung lässt.

6. Pickel nach dem Sport: Achte auf Deine Ernährung

Deine Ernährung hat große Auswirkungen auf Dein Hautbild. Wer sich gesünder ernährt versorgt seine Haut mit wichtigen Nährstoffen und Vitaminen. Das beugt auch Pickel vor.

Welche 10 Lebensmittel Deine Haut verschönern, findest Du hier.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Wenn Du all diese Schritte beachtest, wirst Du bald kein Problem mehr mit Pickeln nach dem Sport haben. Wichtig ist, dass Du stets darauf achtest, mit was Deine Haut in Berührung kommt. Was sind Deine Tricks, um Pickel nach dem Sport vorzubeugen? Schreibe es in die Kommentare und folge uns auf Instagram!

Rahel Tekle
Community Manager, lovethislook.de

Rahel Tekle ist Politikwissenschaftlerin und Fashionista aus Bonn. Sie ist immer dabei, etwas Neues zu entdecken und hegt eine ganz besondere Liebe fürs Schreiben.

Eine Idee zu “Pickel nach dem Sport vorbeugen: 6 Tipps gegen Hautunreinheiten

  1. Pingback: Foundation für unreine Haut: 5 Favoriten für einen makellosen Teint - lovethislook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.