Hausmittel gegen unreine Haut

Hausmittel gegen unreine Haut: 7 Mittel, die wirklich funktionieren

Schon wieder einer! Jede Frau mit unreiner Haut kennt das Problem: Kaum ist ein Pickel weg, taucht ein neuer auf. Zahlreiche Pflegeprodukte versprechen die perfekte Pfirischhaut – aber wirklich verändert hat sich nichts. Die Lösung des Problems liegt näher, als du vielleicht denkst – nämlich in deiner Küche! Folgende Hausmittel gegen unreine Haut beweisen, dass es weder einen Chemiecocktail noch Luxusprodukte brauch, um ein schöneres Hautbild zu bekommen.

1. Hast du noch Aspirin da?

Aspirin hat wahrscheinlich jeder von uns zuhause. Schließlich kann es immer mal wieder zu einer Kopfschmerzattacke kommen. Zu einem Pickel aber auch! Aspirin wirkt nicht nur wunderbar gegen Schmerzen jeglicher auch – auch Unreinheiten lassen sich effektiv damit bekämpfen.

In Aspirin steckt nämlich die sogenannte Acetylsalicylsäure, eine Abwandlung des typischen Anti-Pickel Wirkstoffes Salizylsäure. Sie wirkt entzündungshemmend und dämmt Pickel in nur wenigen Stunden ein.

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut? 

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Wie das wahre Alter Deiner Haut ist, verrät Dir unser kostenloser Haut-Test!

Zerstoße ganz einfach eine Aspirin-Tablette oder weiche sie mit ein paar Tropfen Wasser auf. Tupfe die Paste dann auf alle Pickel auf und lasse sie am besten über Nacht einwirken. Du kannst dir auch eine Anti-Pickel-Aspirin Maske anmischen, in dem du ein bis zwei Aspirin mit etwas Joghurt vermengst.

In diesem Artikel haben wir dir noch mehr über den Wunderwirkstoff Salizylsäure verraten.

Poren verfeinern: Meine Favoriten gegen hartnäckige Mitesser

2. Apfelessig: Das Must-have für unreine Haut

Apfelessig werden zahlreiche gesundheitliche Benefits zugeschrieben. Er soll die Haare glänzender machen, die Verdauung fördern und die Haut reiner machen. Dafür reicht es sogar, ihn äußerlich anzuwenden.

Die enthaltenen Apfel- und Milchsäuren bringen die Talgdrüsen der Gesichtshaut ins Gleichgewicht und sorgen für weniger Hautfett, wodurch auch weniger Pickel entstehen können. Durch die peelenden Eigenschaften dieser Säuren werden verstopfte Poren vorgebeugt – du musst dich also weniger über entzündete Hautunreinheiten ärgern.

Mische dir ganz einfach deinen eigenen Apfelessig-Toner, indem du zwei bis drei Esslöffel Essig mit gleichen Teilen Wasser mischst. Wer sensible Haut hat, erhöht den Wassergehalt ganz einfach.

Foundation für unreine Haut: 5 Favoriten für einen makellosen Teint

3. Tee als Toner: Pfefferminze & grüner Tee

Essig ist nicht dein Fall? Du suchst nach einem natürlichen Toner für deine unreine Haut? Setze auf die Kraft von Tee! Bewährt haben sich vor allem grüne Tees und Pfefferminztees.

Grüne Tees enthalten besonders viele Antioxidantien und entzündungshemmende Stoffe, die bestehende Pickel schneller abheilen lassen. Pfefferminztees wirken antibakteriell und regulieren den Fettgehalt der Haut. Am besten du setzt auf eine Kombination aus beiden Tees – so werden bestehende Unreinheiten bekämpft und neue vorgebeugt.

Und so geht’s: Schnapp dir eine gewöhnliche Tasse, gebe einen Beutel Grüntee und einen Beutel Pfefferminztee hinein, übergieße sie mit heißem Wasser und lasse sie 15 Minuten stehen. Durch die lange Ziehzeit wird die Mischung besonders intensiv und wirkt dadurch besser auf der Haut. Wenn der Tee abgekühlt ist, tupfst du die Mischung vorsichtig mit einem Wattestäbchen über das Gesicht.

Alternativ kannst du auch dein eigenes Feuchtigkeits-Spray mit grünem Tee kreieren. In folgendem Video gibt’s das Rezept dazu:

4. Hausmittel gegen unreine Haut: Zimt macht Schluss mit Rötungen

Im Porridge, bei Weihnachtsgebäck oder in deiner Pflegeroutine: Zimt ist ein äußerst vielseitiges Gewürz! Es schmeckt nicht nur unglaublich gut und soll vor Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen schützen. Äußerlich angewendet überzeugt Zimt als wahrer Beautybooster und ist eins der vielversprechendsten Hausmittel gegen unreine Haut.

Grund sind die antimikrobiellen Eigenschaften des süßen Gewürzes. Es fördert zusätzlich den natürlichen Heilungsprozess der Haut, wie Wissenschaftler im Jahr 2013 in diesem Review beweisen konnten.

Mische dir deine eigene Zimt-Maske und sieh, wie deine Haut immer reiner wird! Alles was du dafür brauchst, ist ein Teelöffel Zimt, ein Teelöffel Honig und ein paar Tropfen Arganöl. Durch das Öl wird die Mischung etwas flüssiger und ist leichter aufzutragen. Außerdem wirkt Arganöl beruhigend und hilft dabei, Entzündungen weniger rot aussehen zu lassen.

12 Hausmittel für trockene Haare: Günstige Ideen für doppelt so viel Glanz

5. Entzündungen eindämmen mit diesem Öl

Viele Frauen, die unter öliger Haut leiden, kämpfen auch gegen Unreinheiten. Dieser Tipp wird dich deshalb erstmal erschrecken: Setze auf Kokosfett! Das letzte, was du jetzt tun willst, ist noch mehr Öl in dein Gesicht zu klatschen. Aber: Es wirkt!

Kokosöl ist nicht wie jedes andere pflanzliche Fett. Es enthält extrem viele anti-entzündliche Wirkstoffe und zieht schnell ein, ohne ein schmieriges Gefühl zu hinterlassen.

Öle in der Hautpflege können sogar dabei helfen, dein Gesicht auf Dauer zu mattieren. Ist die Haut nämlich zu trocken, werden die Talgdrüsen erst recht aktiv und produzieren mehr Sebum. Mehr zu diesem Thema und Mythen, die sich um unreine fettige Haut drehen, erfährst du in diesem Artikel.

6. Zitrone hellt alte Pickelmale auf

Du kennst diese Situation: Der Pickel ist zwar weg, aber ein dunkler Schatten bleibt zurück. Diese Verfärbung nennt sich „Pickelmal“. Es entsteht auf Grund der vorangegangenen Entzündung und fällt ganz besonders dunkel aus, wenn du zuvor am Pickel herumgedrückt hast. Das zerstört das Gewebe.

Pickelmale sind lästig, weil sie wochenlang brauchen, bis sie wieder verschwinden und du einen ebenmäßigen Teint hast. Ihr Verschwinden kannst du aber beschleunigen: Und zwar durch Zitronensaft!

Im Saft einer Zitrone befindet sich eine große Menge an Vitamin C, auch Ascorbinsäure genannt. Diese Säure ist in er Lage, Hautverfärbungen aufzuhellen, wodurch die Haut gleichmäßiger wirkt.

Aber Vorsicht: Trage Zitronensaft lieber nicht pur auf – das könnte die Haut austrocknen. Mische lieber etwas Honig dazu, der wirkt auch noch hautstraffend! Ein Teelöffel Zitronensaft und einen Teelöffel Honig mixen und dann punktuell auf dunkle Stellen auftragen. Lass das Ganze mindestens 15 Minuten einwirken und wasche anschließend wie gewohnt das Gesicht. Drei Mal in der Woche wiederholen.

Diese sechs Hausmittel gegen unreine Haut können deinen Teint schon in kurzer Zeit verwandeln. Du willst besonders schnelle Resultate? Kombiniere die vorgestellten Hausmittel mit diesen Ernährungstipps und lass Pickel und Unreinheiten verschwinden.

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut?

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Mit diesem Test erfährst Du, wie das wahre Alter Deiner Haut ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie alt Deine Haut wirklich ist!

Hausmittel gegen unreine Haut: 7 Mittel, die wirklich funktionieren
5 (100%) 7 votes

Kommentar verfassen