Bob Frisuren

Bob-Frisuren: Welcher Bob passt zu mir? (Test)

Bob-Frisuren gehören zu den Haarstyles, die seit Jahren im Trend bleiben. Die vielfältigen Styling-Möglichkeiten geben so viel Raum für Abwechslung, dass man gar nicht aus dem Staunen herauskommt.

Wenn Du auch schon seit langem mit dem Gedanken spielst, Dir einen Bob zuzulegen, bist Du hier genau richtig!

Denn ich zeige Dir, welcher Bob perfekt zu Deiner Gesichtsform passt. Los geht´s!

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut? 

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Wie das wahre Alter Deiner Haut ist, verrät Dir unser kostenloser Haut-Test!

Welche Gesichtsform hast Du?

Um herauszufinden, welche der Bob-Frisuren zu Dir passt, musst Du zunächst Deine Gesichtsform kennen. Man kann grundsätzlich zwischen vier Gesichtsformen unterscheiden.

Ein eckiges Gesicht

Ein eckiges Gesicht zeichnet sich durch eine breite Stirn und markante Kinnpartie aus. Das Gesicht weißt nur wenig Rundungen auf und hat viele Kanten.

Ein herzförmiges Gesicht

Wenn Du ein herzförmiges Gesicht hast, ist Deine Stirn eher breit, während das Kinn spitz zuläuft.

Bob für ein rundes Gesicht

Ein rundes Gesicht wirkt oft sehr zusammengedrückt. Markante Züge sind selten, dafür hat das Gesicht übermäßig viele Rundungen.

Das ovale Gesicht

In unserer Gesellschaft gelten ovale Gesichtsformen als Schönheitsideal. Kanten wirken weicher, Rundungen nicht zu rund. Eine gute Balance.

Long Bob im Stufenschnitt mit Pony

Der Long Bob eignet sich, um von der Kinnpartie abzulenken. Gerade eckige Gesichter mit einem markanten Kinn sollten darauf achten, dass die Haarlänge über das Kinn hinausgeht.

Der Long Bob im Stufenschnitt ist besonders für dünnes Haar sehr geeignet. Denn so bekommst Du extra viel Volumen ins Haar!

Der lange Pony kann ruhig ein bisschen messy geschnitten werden, so wirkt der Look weniger streng. Da er die Stirn gut verdeckt, ist dieser Bob für alle mit einer breiten Stirn oder einem länglichen Gesicht gut geeignet.

Das Gesicht wird optisch verkürzt. Win!

Bob-Frisuren: Mittellanger Bob mit Seitenscheitel

Ein mittellanger Bob für ein eckiges Gesicht, sollte knapp unter dem Kinn enden. Ist der Bob auf Kinnlänge betonst Du damit Dein markantes Kinn.

Je breiter das Kinn, desto größer der Effekt. Achte also besonders darauf, den Bob nicht zu kurz zu schneiden.

Mit einem Seitenscheitel kannst Du mehr Volumen ins Haar zaubern. Für dünnes Haar ein großes Plus. Eine Färbung im angesagten Balayage bringt frischen Wind in den Look und kann Deinen Look aufwerten.

Welches Balayage zu Dir passt und was überhaupt dahintersteckt, siehst Du in “Welches Balayage passt zu mir?”.

Ovales Gesicht: Abstehender Bob mit Beach Waves

Hailey Bieber, die frisch gebackene Ehefrau von Superstar Justin Bieber, trägt auch einen stylischen Bob. Sie setzt dabei auf einen mittellangen Bob mit Beach Waves.

Der passt, wie man ihr sehen kann, vor allem zu ovalen Gesichtern sehr gut. Durch den Mittelscheitel wirkt dieser Look sehr elegant und klassisch.

Auch für runde Gesichter ist dieser Look vorteilhaft. Denn durch die gerade geschnittenen Spitzen und den abstehenden Bob wirkt das Gesicht gleich etwas markanter.

Bob-Frisuren: Kinnlanger Bob für dünnes Haar

Ein Bob, der auf Kinnlänge endet, betont besonders die Spitze des Kinns. Wenn Du ein rundes Gesicht mit einem spitz zulaufenden Kinn hast, ist dieser Look ideal für Dich.

Denn so lenkst Du den Fokus auf diese kleine Spitze und lenkst von den Rundungen Deines Gesichts ab. Für dünnes Haar ist der Seitenscheitel hier super, da Du mehr Volumen bekommst.

Kurzer Bob für zierliche Gesichter

Dieser Bob ist ein echter Hingucker. Der sehr kurze Bob endet über der Kinnpartie. Daher wird die besonders betont und wirkt sehr markant. Für runde und ovale Gesichter ideal!

Da der Bob so kurz ist, rückt das Gesicht stakt in den Vordergrund. Für zierliche und schmale Gesichter ist das ein großer Vorteil. Sonst gehen ihre Gesichtszüge oft unter all dem Haar verloren.

Was ich an diesem Bob besonders gern mag, ist, dass man ihn mit ein wenig Haargel ganz schnell zu einem modernen Pixie Cut umstylen kann.

Und wenn man keine Lust mehr auf Pixie Cut hat, kann man sie wieder lose als kurzen Sleek Bob tragen. Eine wandelbare Frisur, die sehr jung und modern aussieht. Top!

Kurzer Bob mit langem Pony

Der kurze Bob mit langem Pony wirkt verspielter. Für runde Gesichter eher ungeeignet, da er das Gesicht optisch noch mehr verkürzen würde, ist das eine Frisur, die vor allem bei einem schmalen, etwas länglichen ovalen Gesicht gut funktioniert.

Sehr spielerisch und traumhaft schön.

Bob-Frisuren: Mittellanger Bob mit langem Pony

Diese Frisur sieht mit dickem Haar sehr wild aus! Ein mittellanger Bob, der an den Spitzen auf einer Höhe endet. Die Spitzen können aber ruhig etwas fransiger geschnitten werden.

Dazu einen langen Pony, der knapp oberhalb der Augenbrauen endet und auch leicht fransig geschnitten wird.

Für alle mit herzförmigem Gesicht die ideale Frisur. Sie kaschiert die breite Stirn und legt den Fokus auf die Mitte des Gesichts. Da der Bob unter dem Kinn endet, wird das spitze Kinn weicher gezeichnet. Das Haar wirkt voll und das Gesicht sehr symmetrisch.

Auch für alle mit sehr hervorstechenden Wangenknochen ist das eine wunderbare Möglichkeit, die so richtig in Szene zu setzen.

Mittellanger Curly Bob ohne Scheitel

Den mittellangen Curly Bob kannst Du sehr gut tragen, wenn Du ein rundes Gesicht hast. Dann sollte der Curly Bob über dem Kinn enden.

Lass die Locken ruhig ein wenig abstehen – das gibt Dir einen sehr vornehmen Look aus dem 19.

Jahrhundert. Damals war diese Frisur der letzte Schrei und gibt auch heute einen ungewöhnlichen Look ab, der sich sehen lassen kann.

Ohne Scheitel wirkt der Curly Bob etwas wilder und frecher!

Der mittellange Curly Bob mit Pony

Für alle mit herzförmigem Gesicht ist der mittellange Curly Bob mit Pony eine tolle Alternative.
Der Bob sollte unter dem Kinn enden, um das Kinn weich zu zeichnen. Im Stufenschnitt kannst Du mehr Volumen ins Haar zaubern.

Mit einem Mittelscheitel kannst Du den Pony trennen, so dass die Mitte der Stirn freigegeben ist. Nur die Schläfen werden vom Pony eingerahmt.

Das Gesicht wirkt so offener. Eine super Möglichkeit für alle mit herzförmigem Gesicht, die dem klassischen Pony nichts abgewinnen können.

Mittellanger Sleek Bob mit Mittelscheitel

Emilia Clarke hat mit ihrem mittellangen Sleek Bob gezeigt, wie schön ein brünetter Bob aussehen kann.

Mit diesem Farbton liegst Du voll im Trend. Denn brünett ist in diesem Jahr gefragt, wie lange nicht mehr. Mit dem “Kaffeebraun” von Logona Naturkosmetiks bist Du bestens beraten und schonst Deine Haare dank der chemiefreien Haarfarbe.

Die Schauspielerin stylt den Bob mit einem langen Mittelscheitel. Die Spitzen sind ganz gerade abgeschnitten und bilden eine scharfe Linie. Dieser Look wirkt überragend schön an runden Gesichtern. Denn so baust Du mit den Spitzen Deiner Haare eine ganz natürliche Kante ein, die dem Gesicht die Rundungen nimmt.

Du siehst, für jeden Typen gibt es unzählige Styling Möglichkeiten und Bob-Frisuren. Welche hat Dir am besten gefallen? Schreib uns doch einen Kommentar!

Falls Du Dich auch schon immer gefragt hast, wie man Deine Gesichtsform am besten konturiert, geben wir Dir in unserer Contouring-Anleitung ganz einfache Tipps und Tricks. Setze Dein Gesicht perfekt in Szene!

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut?

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Mit diesem Test erfährst Du, wie das wahre Alter Deiner Haut ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie alt Deine Haut wirklich ist!

Bob-Frisuren: Welcher Bob passt zu mir? (Test)
4.9 (98.18%) 11 votes

Eine Idee zu “Bob-Frisuren: Welcher Bob passt zu mir? (Test)

  1. Pingback: Bob Frisuren mit Pony: Diese 6 Looks sind 2019 angesagt - lovethislook.de

Kommentar verfassen