Ziele erreichen

Ziele erreichen: So ziehst Du es durch!

HAARE WIE MIT 20: 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar bis ins hohe Alter. Hier ansehen …


Du hast Dir ein Ziel gesetzt und suchst nach Tipps, wie man seine Ziele erreichen kann. Schließlich bringt alle Planung nichts, wenn man nicht auch die Disziplin mitbringt, um das Ziel auch tatsächlich zu erreichen.

Daher will ich Dir heute einige hilfreiche Tipps geben, die mir geholfen haben, meine Ziele zu erreichen. Denn ich habe mir vorgenommen mich gesünder zu ernähren. Und das habe ich geschafft! Wie, verrate ich Dir jetzt!

Halte Dir Dein Ziel klar vor Augen

Zunächst einmal musst Du Dein Ziel ganz klar ausformuliert haben. Warum willst Du Deine Ziele erreichen und wie genau sieht Dein Ziel eigentlich aus?

Wie selbstbewusst bist du wirklich?

Möchtest du herausfinden, wie selbstbewusst du wirklich bist?

Wie hoch dein Selbstbewusstsein im Vergleich zu anderen ist, verrät dir unser kostenloser Test!

Das heißt nicht, dass Du Dir klare Vorgaben machen musst. Daten und Zahlen gehören meiner Meinung nach nicht in die Zielsetzung, das demotiviert nur.

Aber statt zu sagen: Ich möchte gesünder leben, habe ich mir gesagt: Ich möchte mehr Gemüse essen und mehr Sport treiben. Kein Zieldatum, kein gesetztes Gewicht. Aber dennoch konkrete Ziele.

Schreibe Dir Dein Ziel in einem Satz auf und pinne ihn an den Kühlschrank oder den Badezimmerspiegel. So hast Du Dein Ziel stets klar vor Augen!

/tmp/con-5e75d4826383f/101_Product.png

20% Rabatt auf Shampoo + Conditioner Sets

Sicher dir den SALE mit 20% Rabatt auf alle Sets!

Gutschein-Code: "RABATT20"

Jetzt shoppen

Das fördert auch die Disziplin!

Wie Du disziplinierter wirst, hat Stephanie Dir bereits hier verraten.

Erstelle einen Plan, wie Du Deine Ziele erreichen möchtest

Um Deine Ziele zu erreichen, braucht es einen Plan. Wie genau gedenkst Du Dein Ziel zu erreichen?

Nimm Dir Zettel und Stift und mache eine To-Do Liste fertig.

Mit dem „Das 6-Minuten-Tagebuch“ von Dominik Spenst wird Dir das deutlich leichter fallen.

Denn jetzt wusste ich, dass ich mir eine Dauerkarte im örtlichen Schwimmbad hole, mich im Fitnessstudio anmelde und bei jedem Einkauf den Korb voll mit Gemüse haue.

Wie kannst Du Deine Zielsetzung in Deinen Alltag einbauen? Dazu helfen Dir unsere Tipps, wie Du Deinen Tagesablauf besser organisieren lernst, bestimmt weiter.

Mir hat bei meinem Ziel mich gesünder ernähren und mehr Sport zu treiben, eine Fitness- und Ernährungsapp geholfen. Die besten stelle ich Dir hier vor.

In diesem Video erfährst Du, wie Du Deine Ziele besser einplanen kannst:

Setze Dir Zwischenziele!

Es ist fast unmöglich in einem Zug sein Ziel zu erreichen, ohne früher oder später demotiviert zu werden. Denn das einzige, was richtig anspornt, sind Erfolgserlebnisse. Wer sagt aber, dass man die sich nicht selbst schaffen kann?

Setze Dir kleine Zwischenziele. Stück für Stück kommst Du so Deinem Ziel näher. Ein Zwischenziel gibt neuen Schwung und ist etwas, worauf man leichter hinarbeiten kann. Das motiviert ungemein!

Ich habe mir zum Beispiel als Zwischenziel ein zusätzliches Gewicht beim Trainieren gesetzt. Als ich gemerkt habe, dass ich tatsächlich fitter und stärker geworden bin und ich mein Zwischenziel erreicht habe, wurde mir klar: Es funktioniert. Ich mache weiter.

Mehr zum Thema Ziele erreichen, kannst Du in dem Buch „Ziele erreichen: Von der Vision zur Wirklichkeit“ von Susanne Nickel, nachlesen.

Weitere hilfreiche Tipps erhältst Du in diesem Video:

Überlege Dir Belohnungen!

Jedes Mal, wenn Du ein Zwischenziel erreicht hast, darfst Du Dich belohnen.

Das sollte im Idealfall keine Belohnung mit etwas sein, was Du Dir gerade abgewöhnen möchtest.
In meinem Fall gab es also keine Tafel Schokolade, wenn ich sieben Tage in Folge frisches Gemüse in meinen Speiseplan integriert hatte.

Sondern ich ging shoppen oder ins Kino oder erlaubte mir mal wieder ein Buch meiner Lieblingsautorin zu kaufen.

Mach Dir einen Spaß aus Deinen Belohnungen und halte sie Dir vor Augen. Auch das bietet zusätzliche Motivation!

Suche Dir Unterstützung!

Erzähle einer guten Freundin oder einem Familienmitglied von Deinen Zielen und bitte sie um Unterstützung.

Ich habe es damals einer engen Freundin erzählt, die sich schnurstracks mit mir im Fitnesssudio angemeldet hat. Bis heute gehen wir gemeinsam trainieren, schwimmen oder gönnen uns einen langen Spaziergang.

Wir bekochen und gegenseitig und halten uns motiviert. Das spornt an und macht einfach direkt mehr Spaß!

Suche Dir eine Person, die positiv an die Sache rangeht und Dir Mut zuspricht, wenn Dir mal wieder die Motivation flöten gegangen ist.

Lass Dich von Rückschlägen nicht demotivieren

Rückschläge sind vollkommen normal. Du greifst doch einmal zu viel zur Zigarette, hast Dich an einem Tag mit Fast Food nur so vollgestopft oder hast für zwei Wochen den Sport sausen lassen.
Das ist kein Grund aufzugeben und alles hinzuschmeißen.

Jetzt heißt es: Schwamm drüber und weitermachen. Und zwar nicht erst am nächsten Tag, sondern sofort!

Du hast einen Schokoriegel gegessen? Das heißt nicht, dass es jetzt auch egal ist, wenn Du noch zwei weitere hinterher schiebst. Stoppe Dich selbst und finde die Disziplin sofort wieder an Deinen Zielen zu arbeiten.

Nur wer seine Rückschläge nicht zu sehr an sich heranlässt, kann erfolgreich seine Ziele erreichen.

Übe Dich in Geduld

Ich sagte vorhin schon, dass ich nichts von Daten und Zahlen halte, wenn es darum geht, seine Ziele zu erreichen. Das liegt daran, dass unser Körper sich nicht an ein von Dir willkürlich gesetztes Datum hält.

Durch Rückschläge, Krankheiten und Reisen können sich Ziele verschieben. Daher heißt es: Geduld. Du wirst Dein Ziel erreichen. Vielleicht sehr viel später als Du es Dir erhoffst, aber wenn Du stetig dran bleibst und weitermachst, wirst Du es schaffen.

Wie Du Dich in Geduld üben kannst, zeigen wir Dir hier.

Wie Du Deine Ziele erreichen kannst, siehst Du auch in diesem Video:

Suche nach positiven Vorbildern und lerne ihre Geschichte

Mir haben positive Vorbilder sehr geholfen und mich täglich neu motiviert. Sei es ein YouTube Channel oder Geschichten aus Internet-Foren, die man sich in Ruhe durchlesen kann – ein positives Vorbild zeigt Dir, dass Dein Ziel nicht utopisch weit weg ist.

Schau Dich in den sozialen Netzwerken um. Vielleicht gibt es eine Facebook-Gruppe, der Du beitreten kannst, oder eine Gruppe in Deiner Stadt, die das gleiche Ziel verfolgt wie Du.
Höre Dich auch in Deinem Umfeld um und frage nach Mitstreiterinnen und Mitstreitern.

Suche nach Erfolgsgeschichten und informiere Dich über die Hintergründe, Pläne und ihren Weg zum Ziel.

Glaub an Dich!

 

Das allerwichtigste kommt natürlich zum Schluss. Alle Planung, alle Unterstützung und alle Vorbilder der Welt werden Dir nicht helfen, wenn Du nicht an Dich selbst glaubst.

So schwer es Dir auch fallen mag, gebe Dich niemals selbst auf. Sage Dir jeden Tag: Ich schaffe das.

Vertraue in Deine Willenskraft und in Deine Stärke. Auch an Tagen, ach was, besonders an den Tagen, an denen es nicht so gut läuft.

Nur wenn Du an Dich selbst glaubst, wirst Du es auch wirklich schaffen. Ich jedenfalls, bin mir ganz sicher, dass Du Deine Ziele erreichen wirst, und uns allen eine Inspiration sein wirst!

Welche Ziele möchtest Du erreichen? Schreibe es mir in die Kommentare und verrate mir, wie Du Deinen Plan angehst. Hast Du schon Zwischenziele erreicht? Umso besser! Erzähle mir von Deinen Erfolgen!

Wie selbstbewusst bist du wirklich?

Möchtest du herausfinden, wie selbstbewusst du wirklich bist?

Mit diesem kostenlosen Test erfährst du, wie hoch dein Selbstbewusstsein ist. Probiere es aus: Test starten und herausfinden, wie selbstbewusst du wirklich bist!

Alle Links in der Übersicht: