wie vergesse ich ihn

Wie vergesse ich ihn? 5 Tipps fürs schnelle Loslassen

Die Gedanken kreisen immer wieder um ein und dieselbe Person. Egal was Du tust, Du kommst nicht davon los.

Du willst Dich davon nicht mehr runterziehen lassen und Dich endlich wieder gut fühlen! Aber wie?

Was ist die optimale Frisur für Dich? Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Frisur am besten zu Dir und Deinem Haartyp passt, wie Du diese Frisur stylen kannst und wie sie gepflegt werden sollte: Test starten und optimale Frisur erfahren!

Egal ob Du Dich in einer Trennungsphase befindest oder erkennst, dass Dein Schwarm Dir nicht gut tut – die Zeit ist gekommen, um die Sache abzuschließen.

Wie vergesse ich ihn? Hier kommen fünf Tipps, die Dir dabei helfen werden, ihn loszulassen!

1. Der Ärger muss raus!

Es kann viele Gründe geben, warum Du jemanden vergessen möchtest. Aber eins liegt allem zu Grunde: Der Typ macht Dich offenbar unglücklich! Das löst Ärger aus – entweder bewusst oder unterbewusst.

Vielleicht bist Du sogar richtig wütend und frustriert. Das kann gefährlich werden. Vor allem, wenn Du diese negativen Gefühle nicht raus lässt. Denn leider lösen sie sich nicht auf, in dem Du sie ignorierst.

Du schiebst den ganzen Mist dann einfach weiter ins Unterbewusstsein, wo er wirklich Wurzeln schlagen kann. Und bevor Du Dich versiehst, bist Du ein misstrauischer negativer Mensch geworden und weißt gar nicht mehr so genau, woher das kommt.

Wenn Du ihn vergessen willst, muss der Ärger zuerst raus! Am besten Du schreibst einen Brief, in dem Du einfach mal all den Ballast abwirfst, der Dich runterziehst. Halte Dich nicht zurück. #NoFilter!

Das Wichtige dabei: Schicke den Brief nicht ab. Schmeiß ihn weg, zerreiße ihn, verbrenne ihn. Du wirst sehen: Durch das symbolische Vernichten deiner Anklage, vernichtest Du auch einen Großteil der negativen Gefühle.

Wiederholen erlaubt! Solange, bis da keine Wut mehr in Dir ist.

Machst Du aktuelle eine Trennung durch, helfen Dir auch diese Gedanken weiter: Trennungsschmerz überwinden: 10 Zitate, die Dich wieder aufbauen.

2. Wie vergesse ich ihn? Verzeihe und befreie Dich!

Jemanden zu verzeihen, der uns weh getan hat, ist wirklich schwer. Man denkt: „Diese Person darf nicht so davon kommen!“

Aber: Du verzeihst für Dich, nicht für Dein Gegenüber.

Du verzeihst, weil Du abschließen möchtest. Solange Du einen Groll gegen jemanden hegst, kannst Du ihn nicht vergessen. Deshalb ist es wichtig zu Verzeihen, wenn Du loslassen willst.

Wie Du schneller verzeihst, haben wir Dir hier vorgestellt: Warum verzeihen können glücklich macht.

3. Sei dankbar für die Erfahrung

„True forgiveness ist when you can say: Thank you for that experience“ – ein weiser Satz von Moderatorin Oprah Winfrey. Denn Dankbarkeit befreit Dich sofort aus der Opferrolle.

Plötzlich stehst Du wieder über den Dingen und blickst objektiv auf die Situation.

Die Wahrheit ist: Jede Erfahrung bringt uns weiter. Vor allem die negativen. Und auch wenn es nun diese eine Person gibt, die Du unbedingt vergessen willst –  irgendetwas hat Dich diese Situation gelehrt.

Und wenn es nur die Tatsache ist, dass Du etwas Besseres verdienst! Sei dankbar für die Lektion und ziehe weiser weiter.

Was Dankbarkeit alles in Dir verändert –  hier erfährst Du mehr dazu: Wie werde ich glücklich? So verändert Dankbarkeit Dein Leben.

Wie vergesse ich ihn? Was bei akutem Liebeskummer hilft, erklärt eine Psychologin in diesem Video:

4. Finde zurück zu Dir selbst

Du bist mehr als diese Frau, die in Liebeskummer versinkt. Du bist mehr als jemand, der jemand anderem hinterher trauert. Du bist mehr als die verlassene Geliebte oder die übersehene Freundin.

Du fragst Dich: „Wie vergesse ich ihn?“ Lege den Fokus wieder auf Dich selbst! Blicke nicht mehr zu ihm hoch, als würde er auf einem Podest stehen.

Wir können zwar nicht alles ändern, was uns zustößt. Aber wir können immer und in jeder Situation steuern, was wir darüber denken!

Also entscheide Dich für Selbstliebe und richte den Blick auf Dinge, die Dir gut tun und Spaß machen.

Er gehört offenbar nicht dazu!

Gewusst? Du kannst es lernen, Dich selbst mehr zu lieben. Hier gibt’s die genaue Anleitung: Selbstliebe lernen: 6 Wege zum Glück.

5. Dein neues Mantra: „Das Beste kommt noch!“

Manchmal neigen wir dazu, uns auf eine einzige Person zu versteifen. Das macht es besonders schwer, diese Person zu vergessen.

Wir glauben: „Der wäre es gewesen! Er war perfekt.“ Aber ganz ehrlich: Wenn Du ihn vergessen willst, war er das ganz bestimmt nicht!

Da draußen gibt es viele optimale Matches, die nur darauf warten, von Dir gefunden zu werden. Anstatt wehmütig zurückzublicken, sage Dir: „Das Beste kommt noch!“

Diese inspirierenden Zitate werden Dich dabei unterstützen, mutig nach vorne zu sehen.

Diese  fünf Tipps helfen Dir dabei, diese schwierige Situation zu überstehen. Liebeskummer kennt kein Alter und wir können uns auch nicht wirklich davor schützen.

Umso besser, wenn es den ein oder anderen Trick gibt, um schneller darüber hinweg zu kommen!

Also Kopf hoch, Krone richten, weiter gehen!

Alle Links in der Übersicht:
Warum Dankbarkeit glücklich macht
Verzeihen können
Selbstliebe lernen
Trennungsschmerz überwinden
Starke Frauen – die besten Zitate

Welchen Hauttyp hast Du?

Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Inhaltsstoffe Deine Haut besonders gut pflegen, welche Gesichtsmaske am besten zu Dir passt und welche Produkte Du unbedingt vermeiden solltest: Test starten und individuellen Hauttyp erfahren!

Wie vergesse ich ihn? 5 Tipps fürs schnelle Loslassen
4.9 (98.33%) 12 votes

Kommentar verfassen