Wie werde ich glücklich

Wie werde ich glücklich? So verändert Dankbarkeit Dein Leben

Wissenschaftler haben es längst bewiesen: Wer dankbar ist, lebt glücklicher. Dankbare Menschen leiden seltener an Stress, sind weniger depressiv und können besser mit schwierigen Situationen umgehen. Sie sollen sogar weniger unter Schlafstörungen leiden! Und all das bloß, weil dankbare Menschen schätzen, was sie haben.

Wie werde ich glücklich? Dankbarkeit beeinflusst das Wohlbefinden ungemein. Folgende fünf Benefits kannst Du erwarten, wenn Du in Zukunft dankbarer lebst!

Zusätzliche Tipps und Tricks für eine positivere Grundeinstellung findest Du außerdem hier.

Wie selbstbewusst bist Du wirklich?

Möchtest Du herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist?

Wie hoch Dein Selbstbewusstsein im Vergleich zu anderen ist, verrät Dir unser kostenloser Test!

1. Bewusstseinstraining: Du übst den Blick aufs Jetzt

Es gibt so vieles, für das wir dankbar sein können. Aber was war und was wird vernebelt oft den Blick aufs Jetzt. Uns fällt immer schnell auf, wenn etwas fehlt. Dabei geht das, was wir bereits haben, unter.

Nun, wir sind eben Gewohnheitstiere! Und es gibt nichts was besser gegen Selbstverständlichkeit hilft, als Dankbarkeit.

Für was bist Du dankbar? Diese Frage holt Dich sofort zurück ins Hier und Jetzt. Dadurch kannst Du Schmerzen aus der Vergangenheit ausblenden und die Unsicherheit der Zukunft verschwimmt. Für einen Moment erfreust Du Dich einfach nur an der Gegenwart und lässt alles andere los.

Ein Dankbarkeitstagebuch wie dieses hier wird Dir dabei helfen, Dich täglich daran zu erinnern, dankbar zu sein.

Was YouTuber Peter Beer von seinem kleinen „Dankbarkeits-Experiment“ gelernt hat, erfährst Du hier:

2. Bye, bye Stress: Du wirst mental stärker

Das Leben ist oft ein Auf und Ab. Wenn Du Dich öfter daran erinnerst, dankbar zu sein, kannst Du mit Stresssituationen viel besser umgehen.

Dankbare Menschen sind oft mental stärker. Sie wissen, dass sie eine blöde Situation nicht auf den Nullpunkt zurück katapultiert. Es gibt schließlich immer noch so viele andere Dinge, die man schätzen sollte.

Eine dankbare Grundhaltung schützt vorm absoluten Stimmungstief. Denn Dankbarkeit hilft Dir dabei, die Dinge in Relation zu sehen.

Lesetipp: Das Buch „Mit Dankbarkeit beginnt das Glück“ von Meredith Gaston wird Dich garantiert inspirieren!

3. Optimismus-Update: Du fühlst Dich positiver

Wie wird sich Deine Stimmung wohl verändern, wenn Du Dir täglich alles Schöne in Deinem Leben bewusst machst?

Ganz genau: Du wirst ein neuer, optimistischerer Mensch!

Wir neigen dazu, den Fokus auf wenige einzelne Dinge zu legen, die uns nicht passen. Dabei übersehen wir aber vieles, wofür wir wirklich dankbar sein müssten!

Das können auch ganz alltägliche Sachen sein: Ein Dach über dem Kopf haben, gerade gesund sein, einen Job haben. Vieles ist nicht selbstverständlich –  der Alltag lässt uns das aber oft vergessen.

Dankbarkeit bedeutet natürlich nicht, dass man nicht ehrgeizig sein sollte. Natürlich darfst Du nach mehr streben. Dankbarkeit bedeutet vielmehr, dass Du mit dem was Du hast, schon jetzt absolut glücklich sein kannst.

Und wer sich glücklich fühlt, geht auch mit mehr Ehrgeiz an seine Ziele heran!

4. Selbstliebe-Hilfe: Du beginnst Dich anzunehmen, wie Du bist

View this post on Instagram

A post shared by Petra (@pepamack) on

Der Selbstliebe-Killer Nummer Eins? Vergleiche!

Schöner, erfolgreicher, glücklicher: Wer hat nicht schonmal mit einem sehnsüchtigen Seitenblick auf das Leben eines anderen geschielt? Die Folge: Du fühlst Dich klein, unwichtig und übersiehst alles Wertvolle an Deinem eigenen Leben. Alle anderen scheinen es besser zu haben.

Stop! Genau diese negativen Gedanken haben keine Chance mehr, wenn Du Dich zurück auf Dankbarkeit besinnst.

Wer dankbar lebt, legt den Fokus auf sich selbst und auf die eigenen Umstände. „Ich bin dankbar für das Leben, was ICH habe“ –  wer dieses Mantra verinnerlicht, wird eine neue Form der Selbstliebe erleben.

Und wer mit sich zufrieden ist, braucht keinen Vergleich!

5. Beliebtheitsboost: Du kannst besser für andere da sein

Dankbaren Menschen fällt es leichter, zu Geben. Wer sich oft bewusst macht, wie wertvoll das eigene Leben ist, wird weniger von anderen fordern und verlangen. Dankbare Menschen fühlen sie sich glücklich mit dem, was sie haben. Und wer sich innerlich erfüllt fühlt, hat immer genug Kraft, um anderen zu helfen.

Dankbare Menschen sind auch oft beliebter. Sie sehen die kleinsten Kleinigkeiten als große Geschenke an und strahlen diese Positivität aus. Das kommt natürlich auch bei anderen an! Wer möchte nicht von jemandem umgeben sein, der mit sich selbst im Reinen ist und stets das Gute sieht?

Wie werde ich glücklich? Dankbarkeit wird Dir ganz sicher dabei helfen, zufriedener zu leben. Diese fünf Benefits sind gute Gründe, in Zukunft dankbarer zu sein!

Wie selbstbewusst bist Du wirklich?

Möchtest Du herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist?

Mit diesem kostenlosen Test erfährst Du, wie hoch Dein Selbstbewusstsein ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist!

Wie werde ich glücklich? So verändert Dankbarkeit Dein Leben
4.9 (98.57%) 14 votes

2 Idee über “Wie werde ich glücklich? So verändert Dankbarkeit Dein Leben

  1. Pingback: Endlich produktiver werden mit nur 79 Cent! - lovethislook.de

  2. Pingback: Leben als Single – Worüber Du Dich freuen solltest (laut Wissenschaftlern)

Kommentar verfassen