Welches Öl zum Braten

Welches Öl zum Braten: 4 gesunde Alternativen

Nr. 1 Trick bei feinem Haar: So können Frauen dünnes Haar und Haarausfall bekämpfen


Du hast wahrscheinlich wie die meisten unterschiedliche Öle im Schrank. Neben Oliven- und Sonnenblumenöl stehen mit Sicherheit hochwertigere Öle wie Walnussöl, Leinöl oder dem seit kurzem hoch umstrittenen Kokosöl. Welches Öl zum Braten wirklich gut geeignet ist, zeige ich Dir hier.

Doch eignet sich auch jedes dieser Öle zum Anbraten und Frittieren?

Welches Öl zum Braten am besten ist und welche Alternativen es zum allseits beliebten Sonnenblumenöl gibt, erfährst Du jetzt.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Du bist ein Fan von Alternativen zu herkömmlichen Lebensmitteln? Dann sind unsere Alternativen zu weißem Zucker sicher auch interessant für Dich.

Rauchpunkt beim Öl

Ob ein Öl zum Anbraten geeignet ist, wird von seinem Rauchpunkt abhängig gemacht.

Der Rauchpunkt ist der Punkt, ab dem ein Öl oder ein Fett beginnt zu rauchen.

HAARE WIE MIT 20!

 

Haarwissenschaftler Dr. Alan Bauman sagt dazu dem Frauenmagazin „the list“:

 

“Untersuchungen haben ergeben, dass die Haare einer Frau im Alter von etwa 40 Jahren mit der Zeit immer feiner werden.”

Es sei denn, du tust etwas dagegen.

 

Zum Glück kannst du schon mit einfachen Mitteln viel erreichen. Wir zeigen dir hier, wie du deine Haare sichtbar sofort auf natürliche Weise verjüngen kannst:

Mehr zum Thema

Das ist so wichtig zu wissen, weil ab dem Rauchpunkt gesundheitsschädliche Stoffe wie Acrolein freigesetzt werden können. Und die sind unter Umständen krebserregend.

Je höher der Rauchpunkt, desto besser eignet sich das Öl zum Anbraten. Als Grundregel empfehle ich Dir keine Öle zum Anbraten zu nutzen, deren Rauchpunkt unter 200 Grad liegt.

1. Helles ungeröstetes Sesamöl

Sesamöl hat einen recht hohen Rauchpunkt von etwa 220 Grad. Damit kannst Du also sehr gut Dein Steak oder Gemüse auch bei leicht höheren Temperaturen anbraten.

Wichtig ist, dass es sich um ungeröstetes Sesamöl handelt. Das erkennst Du gut an der hellen Farbe. Wenn es geröstet ist, ist es dunkler und hat leider auch nur noch einen Rauchpunkt von circa 177 Grad.

2. Das neue Superfood: Avocadoöl

In den USA hat es den Markt längst erobert, wir Europäer hängen noch hinterher. Avocadoöl ist das neue Superfood, dass in den Staaten in aller Munde ist.

Es ist mit einem Rauchpunkt von ungefähr 260 Grad besonders hitzebeständig und ideal zum Braten geeignet.

Anders als das heftig in die Kritik geratene Kokosöl, besteht es zum Großteil aus ungesättigten Fettsäuren. Falls Du von der Kokosöl Debatte noch nichts mitbekommen hast, oder nicht weißt, was Du von der Debatte halten sollst, haben wir die Kokokalypse 2018 hier für Dich aufgearbeitet.

Avocadoöl ist geschmacksneutral und damit auch für empfindliche Geschmäcker bestens zu verwenden.

3. Welches Öl zum Braten außerdem gut geeignet ist: Raffiniertes Erdnussöl

Wenn Du etwas bei hohen Temperaturen scharf anbraten möchtest, empfehle ich ganz klar raffiniertes Erdnussöl. Das hat mit einem Rauchpunkt von circa 230 Grad einen der höchsten Rauchpunkte unter den Ölen überhaupt.

Einziges Manko: Erdnussöl hat einen Eigengeschmack. Wenn Du also Erdnüsse nicht magst, wird Dir der Geschmack eher nicht munden.

4. Alternative zur Butter: Butterschmalz

Viele greifen statt zu Ölen auch gern zu Butter um ihr Fleisch oder Gemüse anzubraten. Das buttrige Aroma schmeckt schließlich richtig gut.

Leider hat Butter allerdings nur einen Rauchpunkt von circa 175 Grad. Das ist alles andere als zum Anbraten geeignet.

Eine sinnvolle Alternative, die auch geschmacklich gut mit regulärer Butter mithalten kann, ist daher Butterschmalz. Denn Butterschmalz hat mit einem Rauchpunkt von ungefähr 205 Grad einen deutlich höheren Rauchpunkt.

In Deutschland findest Du Butterschmalz oft auch unter dem Begriff Ghee. Das Fett ist frei von Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker und damit besonders rein.

Ein großes Glas Ghee bekommst Du hier von Finck Naturkost.

Damit kannst Du zukünftig in aller Ruhe Deine Gerichte anbraten und genießen.

Dennoch rate ich Dir bei mittlerer Hitze zu Braten, damit es nicht zu einer übermäßigen Erhitzung des Fettes kommt und der Rauchpunkt doch noch überschritten wird.

Das waren die vier gesunden Alternativen zum Sonnenblumenöl, dass sich ebenfalls sehr gut zum Braten eignet. Ich hoffe, Du konntest etwas Neues dazu lernen, weißt nun, Welches Öl zum Braten gut geeignet ist und gehst in Zukunft anders an das Braten Deiner Lebensmittel heran.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Schön von Innen und Außen: Fühle dich wohl in deiner Haut!

Unsere Vision bei LoveThisLook: Nicht nur das Äußere pflegen, sondern auch den Charakter stärken! Denn erst wenn beides stimmt, fühlen wir uns wirklich wohl.

Deshalb findest du bei uns sowohl wissenschaftliche Tipps zur Persönlichkeits-Entwicklung als auch hochwertige Naturkosmetik.

Wir plädieren ganz unverschämt für Selbstliebe und ein starkes Ich. Am meisten erreichst du, wenn du an dich selbst glaubst. Am schönsten bist du, wenn du dich selbst schön fühlst.

Wenn du mehr über uns erfahren willst, sieh dir hier unser Manifest an.

Manifest ansehen

Neu im Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.