was hilft gegen fettige haut

Was hilft gegen fettige Haut: Mein Tipp für einen matten Teint

Du hast fettige Haut? Dann habe ich einen ungewöhnlichen Tipp für Dich, der Deinen Teint langfristig mattieren wird.

So kann man fettiger Haut endlich entgegenwirken. Deine Haut wird so mit wertvollen Vitaminen und Mineralien genährt und strahlend schön.

Was hilft gegen fettige Haut? Ich verrate es Dir mit diesem einfachen Tipp:

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut? 

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Wie das wahre Alter Deiner Haut ist, verrät Dir unser kostenloser Haut-Test!

Was hilft gegen fettige Haut – Schritt 1: Wasche Deine Haut mit einer milden Seife

Um fettige Haut zu mattieren, hilft eine sogenannte Ölmassage. Wie die funktioniert, siehst Du anhand dieser Schritte.

Ganz wichtig ist es, dass Du zunächst einmal Dein Gesicht wäschst. Binde dazu Dein Haar zurück und nehme eine milde Seife, die Deine Haut gut verträgt. Ich greife für das Gesicht gern zu ph-neutraler Seife, da die am besten von der Haut aufgenommen wird.

Dann nutze ich eine Gesichtsbürste aus Holz mit weichen Naturhaarborsten. Mit der „Gesichtsbürste“ von Croll & Denecke habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht und empfehle sie daher weiter.

Alternativ kannst Du auch eine elektrische Gesichtsbürste, wie die von Clarisonic nutzen. Eine der besten Gesichtsbürsten ist die Foreo Luna Gesichtsbürste. Was die so besonders macht und wie man sie am besten anwendet, erfährst Du in unserem Foreo Luna Erfahrungstest.

In diesem Video von Joanna siehst Du wie eine Ölmassage fürs Gesicht optimal abläuft:

Wie oft sollte ich die Gesichtsbürste anwenden?

Die Gesichtsbürste solltest Du nicht öfter als drei Mal die Woche anwenden. So hat die Haut genug Zeit sich zu entspannen und die neuen Hautzellen zu regenerieren.

Wer täglich mit der Gesichtsbürste an sein Gesicht geht, schadet dem Gesicht mehr. Denn dann findet eine Überstimulierung der Haut statt. Das stresst die Haut und kann im schlimmsten Fall zu Rötungen und Unreinheiten führen.

Das muss nicht sein. Gib Deiner Haut Zeit zu atmen und gehe sanft mit ihr um.

Schritt 2: Verwöhne Deine Haut mit Orangenblütenwasser

Damit die Haut bereit ist für die Feuchtigkeitspflege, wird es Zeit für ein bisschen Orangenblütenwasser. Das hat eine antiseptische Wirkung und beugt so Hautrötungen und unreiner Haut vor.

Darüber hinaus erfrischt Orangenblütenwasser die Haut. Ich nutze es gerne am Morgen, wenn meine Haut besonders müde wirkt. Das feuchtigkeitsspendende Wasser weckt die Haut sofort auf.

Das „Organic Orange Blossom Water“ von Primavera zieht schnell in die Haut ein. Ich trage es entweder mittels einer Sprühflasche auf dem Gesicht auf. Oder gebe etwas Orangenblütenwasser auf ein Wattepad und tupfe es aufs Gesicht.

Das Ergebnis ist eine wache Haut, die erfrischter und belebter ist.

TIPP: Wer das kleine Sprühfläschchen in den Kühlschrank stellt, kann den erfrischenden Effekt verstärken.

Was hilft gegen fettige Haut: Wie oft sollte man die Gesichtsmassage anwenden?

Eine Gesichtsmassage kannst Du einmal die Woche oder auch täglich anwenden. Hauptsache Du massierst Dein Gesicht regelmäßig. Sonst setzt die mattierende Wirkung nur kurzfristig ein.

Ich liebe Gesichtsmassagen vorm zu Bett gehen. Dann trage ich „Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate“ für die Nacht auf und massiere es mit sanften kreisenden Bewegungen in meine Haut ein. Wie „Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate“ auf die Haut wirkt und welche Auswirkungen der darin enthaltene Wirkstoff des Nachtkerzenöls hat, habe ich Dir in dieser ausführlichen Review beschrieben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Joanna (@joannakyu) am

Am Abend entspannt die Gesichtsmassage und löst Verspannungen. Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Öl über Nacht viel besser wirken kann, weil ich im Schlaf nicht ständig mit der Hand im Gesicht bin. So kann es lange und intensiv wirken.

Aber auch am Morgen kann eine Gesichtsmassage zu einer angenehmen Routine werden. Denn dann wirkt eine Massage sehr vitalisierend und belebt die Haut. Die Durchblutung startet und verleiht der Haut über den Tag hinweg einen frischen Teint.

Gibt es Alternativen zum Orangenblütenwasser?

Da ich eine gute Freundin von mir den Geruch von Orangen hasst, weiß ich, dass manch einer sich niemals Orangenblütenwasser ins Gesicht sprühen würde.

Zum Glück gibt es Alternativen, die ebenso erfrischend sind und eine besonders intensive Wirkung haben.

Rosenwasser eignet sich beispielsweise für sehr trockene oder reife Haut, da es besonders viel Feuchtigkeit spendet. Bei täglicher Anwendung kann Rosenwasser sogar als Anti Aging-Mittel agieren, da es feine Linien wieder füllt und das Hautbild strafft.

Alternativ kann auch einfaches Aloe Vera Gel helfen. Das lagere ich immer im Kühlschrank, da es so einfach besser wirkt. Der kühlende Effekt hilft nicht nur für einen frischeren Teint, sondern auch gegen geschwollene Tränensäckchen.
Schritt 3: Ölmassage für das Gesicht

Greife nun zu einem pflegenden Öl. Für fettige Haut eignet sich Jojobaöl am besten. Denn das wird von fettiger Haut am besten aufgenommen.Jojobaöl wird aus den Samen des Jojobastrauchs gewonnen und wirkt am besten kaltgepresst. So bleiben Vitamine und Mineralien im Öl. Deine Haut wird insgesamt elastischer und die Schutzbarrieren der Haut werden aufgebaut. Das macht sie widerstandsfähiger.

Das Problem fettiger Haut ist, dass zu viel Talg produziert wird. Talg ist an sich etwas Gutes, da es unsere Haut geschmeidig macht und vor dem Austrocknen schützt. Wird allerdings zu viel Talg produziert, landet das überschüssige Öl im Gesicht und glänzt unschön. Die Poren werden verstopft und es kommt vermehrt zur Pickelbildung. Unschön.

Für fettige Haut ist Jojobaöl so gut, weil es tief in die Haut einzieht, statt die Poren zu verstopfen. Da die Haut bereits von außen durch Feuchtigkeit versorgt wird, stellt die Haut die Talgproduktion ein und reguliert sie.

Das Gesicht ist matter. Wir lernen: Öl hilft gegen Öl.

Klingt total abstrus, ist aber so.

Wie wird das Öl aufgetragen?

Das Öl trägst Du am besten durch eine Gesichtsmassage auf. Gebe dazu einige Tropfen Jojobaöl auf die Handflächen und reibe sie aneinander. Du wirst sofort merken, wie das Öl an Wärme gewinnt.

Trage es nun mit der Handfläche auf dem Gesicht auf. Du solltest sanfte kreisende Bewegungen ausführen. Den Druck erhöhst Du, wenn Du mit den Händen nach außen streichst. Besonders an der Augenpartie solltest Du vorsichtig sein, hier ist die Haut sehr sensibel.Nutze Knöchel und Handballen als Druckpunkte um Verspannungen zu lösen. Jeder Part im Gesicht darf eine Minute massiert werden, dann wechselst Du.

Ich massiere Wangen und Kiefer. Die Schläfen. Die Stirn. Und den Hals und Nacken. Diese Massagen sind für mich Entspannung pur und helfen nicht nur die Haut zu mattieren, sondern sind auch eine Form der Selbstpflege.

Entspannung und Hautpflege zu kombinieren, gehört zu den luxuriösesten Dingen im Leben.

Wie Hollywood Star Jennifer Lawrence ihre Haut so frisch und glatt hält, erfährst Du mit ihren einfachen aber genialen Tricks für schöne Haut.

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut?

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Mit diesem Test erfährst Du, wie das wahre Alter Deiner Haut ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie alt Deine Haut wirklich ist!

Was hilft gegen fettige Haut: Mein Tipp für einen matten Teint
5 (100%) 10 votes

KOMM INS #TEAMSELBSTVERLIEBT

Nimm dir Zeit für dich! Mit einer ordentlichen Portion Selbstliebe und den beliebtesten Beiträgen von lovethislook.de ...

Wir respektieren Deine Privatsphäre und behandeln Deine Daten zu jeder Zeit vertraulich. Mehr dazu findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

beachwaves

GRATIS-TEST:

Welche Haarpflege-Fehler begehst Du?

Erst durch die richtige Pflegeroutine wird Dein Haar glänzend und bleibt gesund. Was kannst Du optimieren? Finde es heraus:

Test starten!

Kommentar verfassen