silikonfreies shampoo

Silikonfreies Shampoo: Daran erkennst du gute Produkte

HAARE WIE MIT 20: 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar bis ins hohe Alter. Hier ansehen …


Schadet dein Shampoo deinem Haar? Spröde Strähnen, platter Ansatz, Haarbruch – das kann passieren, wenn du ein Shampoo mit Silikonen benutzt. Ob kurz oder lang: Wenn dir deine Haare am Herzen liegen, solltest du also unbedingt auf ein silikonfreies Shampoo umsteigen.

Was Silikone auf Dauer mit deinen Haaren machen können, wie du sie aus deiner Mähne entfernst und wo du gute Shampoos ohne Silikone herbekommst, erfährst du jetzt.

Inhaltsverzeichnis

Deshalb schaden Silikone deinem Haar
Silikonfreies Shampoo: So erkennst du Silikone
Die beste Alternative zu Silikonen
Wie entferne ich Silikone aus meinem Haar?
Silikonfreies Shampoo: „Hans Glanz Shampoo“
Mehr Fülle und Griffigkeit: „Volumen Walter Shampoo“

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Deshalb schaden Silikone deinem Haar

Silikone kommen bei konventionellen Haarpflegeprodukten extrem oft vor. Sie geben den Haaren dieses wunderbar weiche Gefühl und sorgen für Glanz. Wieso haben sie dann so einen schlechten Ruf? Ganz einfach: Zwar scheinen die Haare nach der Wäsche gut kämmbar und gepflegt zu sein, doch langfristig trocknen Silikone die Haarfasern stark aus.

Das Problem: Silikone verhalten sich auf dem Haar wie eine undurchdringbare Mauer. Die chemische Silikonschicht legt sich über das Haar und bildet einen Film, ohne wirkliche Pflegewirkung mit sich zu bringen. Das Haar wird dadurch von jeglicher Pflege abgeschirmt und wird von innen heraus immer trockener und brüchiger.

Öle, Proteine oder andere stärkenden Substanzen gelangen überhaupt nicht mehr an die Haarfaser – die Silikonschicht sitzt dazwischen.

Nr. 1 Trick bei feinem Haar

Immer mehr Frauen werden auf die Wirkung von Ylang-Ylang Öl gegen Haarausfall aufmerksam:

Haarausfall bekämpfen

Fazit: Wer  Haarbruch stoppen  will, Spliss oder Frizz vermeiden möchte, sollte Silikone definitiv meiden.

Silikonfreies Shampoo: So erkennst du Silikone

Auf vielen Produkten ohne Silikone findet sich bereits die Bezeichnung „silikonfrei“ oder „ohne Silikone“. Wenn du dir nicht sicher bist, lohnt sich ein Blick auf die Inhaltsstoffe.

Die häufigsten Namen für Silikone sind Dimethicone, Methicone, Polysiloxane und Cyclomethicone. Bei allem, was auf „-cone“ oder „oxane“ endet, solltest du immer genauer hinsehen. Es hilft auch, den Begriff zu googlen. Dort findest du schnell heraus, ob der Inhaltsstoff zur Gruppe der Silikone gehört.

Besonders zu empfehlen ist die Seite Hautschutzengel.de, die dir eine ausführliche Erklärung zu jedem möglichen Inhaltsstoff gibt.

Die beste Alternative zu Silikonen

Wenn Silikone so schlecht für die Haare sind, warum werden sie dann überhaupt eingesetzt? Diese Frage stellen sich wahrscheinlich viele. Die Antwort ist relativ simpel: Weil sie spottbillig in der Herstellung sind und einen Sofort-Effekt bringen. Du glaubst, das Produkt wirkt super, weil deine Haare nach dem Waschen weicher sind.

Drei Wochen später kannst du dich vor dem Haarbruch kaum retten!

Haaröl ohne Silikone: Welches passt zu dir?

Die beste Alternative zu Silikonen sind ohne Frage pflanzliche Öle. Auch sie legen sich wie ein Film um jede einzelne Haarfaser und machen sie geschmeidig. Aber im Unterschied zu Silikonen bilden sie keinen chemischen undurchdringbaren Mantel.

Öle bewahren den Wassergehalt in den Haaren und beugen einem Feuchtigkeitsverlust vor. Außerdem beinhalten natürliche Öle aus Mandeln, Sesam oder Jojobaöl natürliche Antioxidantien. Das sind sogenannte Radikalfänger, die das Haar vor äußeren Einflüssen wie schädlichen UV-Strahlen schützen.

Naturkosmetik-Produkte enthalten eine hohe Menge an natürlichen Ölen. Denn hier sind chemische Filmbildner in den Rezepturen verboten. Um das Haar zu stärken und die Substanz zu kitten, werden Öle oder pflanzliche Proteine (zum Beispiel Weizenkeimprotein) verwendet.

Legst du dir ein silikonfreies Shampoo aus dem Naturkosmetikbereich zu, kannst du dir sicher sein: Hier sind weder Silikone, noch sonstige künstliche Inhaltsstoffe drin, die deinem Haar schaden.

Übrigens sollte auch das Haarstyling silikonfrei sein, damit deine Haare nicht ausgetrocknet werden. In diesem Artikel haben wir dir das beste silikonfreie Haarspray vorgestellt.

Wie entferne ich Silikone aus meinem Haar?

Du brauchst nicht unbedingt ein besonderes Mittel, um Silikone zu entfernen. Es reicht tatsächlich schon, einfach aufzuhören, silikonhaltige Produkte zu benutzen. Wasche das Haar ab heute einfach mit einem guten silikonfreien Shampoo. Dann dauert es etwas zwei Wochen, bis alle Silikone rausgewaschen wurden.

Es kann übrigens sein, dass sich deine Mähne dabei etwas trockener anfühlt. Schießlich löst sich der Film von deinen Haaren und der tatsächliche Zustand tritt ans Tageslicht. Aber das ändert sich schlagartig, wenn du diesen Umgewöhnungsprozess durchgezogen hast. Vielleicht noch: Die Öle müssen deine Haare erst reparieren. Hier gibt es nunmal keinen vorgekaukelten Sofort-Effekt sondern langfristige Pflege.

Danach wirst du schönere und gesünder aussehende Haare haben, die glänzen wie nie zuvor!

Weitere Tipps für die Entfernung von Silikonen findest du in folgendem Video:

Silikonfreies Shampoo: „Hans Glanz Shampoo“

silikonfreies shampoo

Durstige, spröde Haare? Unser “Hans Glanz Shampoo” aus dem Naturkosmetik-Bereich kommt nicht nur ganz ohne Silikone aus, sondern beinhaltet außerdem keinerlei aggressive chemische Inhaltsstoffe.

Deine Kopfhaut wird sich freuen. Perfekt für jede Frau, die mit wirklich kaputtem Haar zu kämpfen hat und endlich Schluss mit Spliss & Frizz machen will.

Es enthält außerdem keine aggressiven Sulfate. Diese sorgen dafür, dass Shampoos gut aufschäumen und sich leicht verteilen lassen. Aber die Haare trocknen durch Sulfate sehr stark aus. Auch Haarfarben werden durch Sulfate schneller rausgewaschen. Wer geschädigtes Haar hat, verzichtet also lieber darauf!

Strohige Haare? Warum Naturkosmetik die Lösung ist

Das “Hans Glanz Shampoo” ist die perfekte Wahl für dich, wenn du blondiertes oder gefärbtes Haar hast.

Ob Strähnen oder der komplette Kopf: Wer färbt, braucht ein extra sanftes Shampoo wie dieses hier, dass die Mähne schon beim Waschen pflegt. Extrakte aus Rosmarin, Mandel und Olive halten deine Haare gesund.

Und auch wenn du aktuell mit empfindlicher Kopfhaut zu kämpfen hast, ist dieses Shampoo die richtige Wahl. Denn im Vergleich zu anderen Shampoos enthält es eine besonders milde Sulfat-Art, die reinigt ohne zu reizen.

Du färbst selbst? Dann werden dich diese wertvollen Ratschläge interessieren: Haare selber färben: 6 Tipps vom Profi-Friseur.

Mehr Fülle und Griffigkeit: „Volumen Walter Shampoo“

silikonfreies shampoo

Es ist nicht so leicht eine gute Naturkosmetik Variante zu finden, die das Haar voluminöser macht, aber nicht austrocknet. Unser “Volumen Walter Shampoo” ist eine wunderbare Lösung für alle Naturkosmetik-Fans und die, die es noch werden wollen. Frei von Silikonen, Paraffinen und Mineralölen.

Aber garantiert nicht frei von Pflege! Es enthält federleichte ätherische Öle aus Holunder und Geranie und reinigt deine Haare gründlich, aber sanft. Schwache Haarfollikel werden gestärkt und die Haare strotzen vor gesundem Volumen. Deine Mähne fällt dadurch voluminöser, griffiger und sieht glänzender aus.

Dieses Volumen-Shampoo ist eine gute Option, wenn deine Mähne etwas mehr Fülle und Griffigkeit gebrauchen könnten. Das Shampoo schenkt dir doppelt so viel Fülle und wirkt einem platten Ansatz entgegen. Dabei ist es so mild, dass du es sogar täglich benutzen kannst.

Das Shampoo befreit deine Haare von Talg und Styling-Überresten. Was uns besonders wichtig war: Es enthält keine schädlichen Sulfate, welche die Haarstruktur schwächen könnten. Dadurch ist dieses Volumen Shampoo auch sehr gut für strapaziertes, feines Haar geeignet.

Haare schützen beim Schlafen: 7 Tricks gegen Spliss

Silikonfreies Shampoo gesucht und hoffentlich gefunden! Nun weißt du, warum es so wichtig ist, bei der Haarpflege auf Silikone zu verzichten.

Leidest du bereits an trockenen Haaren, ist jetzt die beste Zeit, um die Haarpflege sofort umzustellen! Was sonst noch gegen trockene, strapazierte Haare hilft, erfährst du in diesem Artikel.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Schön von Innen und Außen: Fühle dich wohl in deiner Haut!

Unsere Vision bei LoveThisLook: Nicht nur das Äußere pflegen, sondern auch den Charakter stärken! Denn erst wenn beides stimmt, fühlen wir uns wirklich wohl.

Deshalb findest du bei uns sowohl wissenschaftliche Tipps zur Persönlichkeits-Entwicklung als auch hochwertige Naturkosmetik.

Wir plädieren ganz unverschämt für Selbstliebe und ein starkes Ich. Am meisten erreichst du, wenn du an dich selbst glaubst. Am schönsten bist du, wenn du dich selbst schön fühlst.

Wenn du mehr über uns erfahren willst, sieh dir hier unser Manifest an.

Manifest ansehen

Neu im Magazin

Eine Idee zu “Silikonfreies Shampoo: Daran erkennst du gute Produkte

  1. Pingback: Fettiger Ansatz trockene Spitzen? So habe ich mein Haar ins Gleichgewicht gebracht - lovethislook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.