Männern Grenzen aufzeigen: 6 Kommunikations-Tipps

„Er denkt, er kann alles mit mir machen!“ Schon mal gedacht? Fühlt sich ziemlich frustrierend an.Wer von uns möchte nicht respektiert werden ? Aber wir können nur geachtet werden, wenn wir unsere persönlichen Grenzen einhalten und auch mal „Nein“ sagen. Wie kannst Du Männern Grenzen aufzeigen, ohne unsympathisch, zickig und zu dominant zu wirken?

Ganz klar: Der Ton macht die Musik. Folgende sechs Kommunikations-Tipps helfen Dir dabei, für Dich einzustehen. Auf eine Weise, die ihn nicht abschreckt.

1. Kläre Deine persönlichen Grenzen

Was geht für Dich, was geht für Dich nicht? Wir können Grenzen erst kommunizieren, wenn wir ganz genau wissen, was wir von einer Partnerschaft wollen. Und was wir brauchen, damit sich eine Beziehung festigt. Wer in Beziehungen jeder Art selbstbewusst auftreten will, muss die eigenen Grenzen ganz genau kennen.

Finde den Partner, der wirklich zu Dir passt! ❤️ Mach diesen kostenlosen Test um herauszufinden, wo Du den perfekten Partner für Dich findest: Hier klicken und Test starten!

Kommt für Dich eine offene Beziehung nicht in Frage, Du vermutest aber, dass da eine andere Frau im Spiel ist? Ist es Dir wichtig, dass er sich täglich meldet, er hält sich aber nicht daran? Sind für Dich Absprachen wichtig, er meldet sich aber immer nur spontan für Treffen? Identifiziere im ersten Schritt ganz genau, was Deine Grenzen sind und wie sie von Deinem Liebsten überschritten werden.

2. Mach den ersten Schritt

Wichtig: Gehe nicht davon aus, dass Dein Gegenüber Deine Grenzen kennt! Vielleicht denkst Du: „Es ist doch selbstverständlich, dass ich will, dass er nur eine Frau trifft.“ Selbstverständlich ist das in der heutigen Zeit, aber überhaupt nicht mehr – Offene Beziehungskonstellationen kommen häufiger denn je vor. Und vielleicht ist ihm gar nicht bewusst, dass Du in Euch mehr siehst.

Wenn eine persönliche Grenze von Dir angegriffen wird, liegt es an Dir, das klarzumachen. Niemals an Deinem Gegenüber! Nicht jeder ist mit unbändiger Empathie ausgestattet und fühlt, warum Du unglücklich bist. Wir alle haben sehr unterschiedliche persönliche Grenzen und das müssen wir akzeptieren.

Sei also nicht beleidigt, verletzt oder sonstiges, wenn Du Deine Grenzen noch nicht signalisiert hast. Kein Mann kann hellsehen! Gebe ihm eine Chance, es besser zu machen und suche das Gespräch.

Dir fällt es generell schwer, Grenzen zu setzen? Dieses Video hilft Dir sofort weiter:

3. Lass die Emotion aus dem Spiel

Auch wenn wir alle sehr individuell sind – eins haben wir gemeinsam. Jeder von uns hasst es, auf der Anklagebank zu stehen! Dann machen viele sofort dicht und reagieren nur noch defensiv, um ihr Selbst zu schützen.

Gehe die Sache also anders an. Anstatt ihm emotional aufgeladen zu schreiben „Du meldest Dich immer einen Tag bevor Du mich sehen willst – das ist total respektlos!“ wählst Du eine sanftere Art der Kommunikation. Denn: Wer Respekt will, muss zuerst Respekt geben. Egal ob Dir gefällt, was der Mann macht – es ist niemals falsch, freundlich miteinander umzugehen.

„Ich habe viel um die Ohren und kann Dich leider nicht immer spontan treffen. Können wir das in Zukunft vorher absprechen?“ Nicht den Smiley am Ende vergessen – der unterstützt den friedlichen Ton. Somit hast Du Deine Grenze auf selbstbewusste, nette Art ohne Drama verdeutlicht und beweist Rückgrat.

Was jetzt von der anderen Seite kommt, ist nicht mehr Dein Ding – Du bist mit der Situation absolut souverän umgegangen.

Reicht Dein Selbstbewusstsein für diese Kommunikationsart aus? Finde durch diesen kostenlosen Test heraus, wie selbstbewusst Du wirklich bist!

4. Bring Humor ins Spiel

Humor ist eine Kommunikations-Waffe, die Du nicht unterschätzen solltest. Du möchtest etwas vermitteln, was Dir unangenehm ist? Bring Humor ins Spiel! Die Message kommt durch und Dein Gegenüber ist viel offener dafür, weil er sich nicht angegriffen fühlt.

Nehmen wir an, es nervt Dich, dass Du immer zu ihm fahren musst und er nie in Deine Gegend kommt. Verständlich, das kostet Dich schließlich Zeit und Energie, während er es bequemer hat. Anstatt ihm ein vorwurfsvolles „immer komme ich zu Dir, kannst Du Dir nicht auch mal die Mühe machen hier hin zu fahren?“ entgegen zu schmettern, nutzt Du einfach eine Prise Humor.

„Komm doch heute mal zu mir, ich bin müde und komme kaum von der Couch hoch. Rettest Du mich?“ Ein guter Typ mit Retter- und Beschützerinstinkt macht sich gerne die Mühe!

5. Erkenne die Macht des Schweigens

Kommunikation hat nicht nur etwas damit zu tun, was Du sagst. Was Du nicht sagst, ist genauso wichtig. Bist Du jemand, der alles stehen und liegen lässt, sobald Du eine neue Textnachricht von Deinem Angebeteten erhältst? Versuchst Du stets, so schnell wie möglich zu antworten, selbst wenn Du gerade beim Shoppen mit der Freundin bist oder auf der Arbeit?

Dann bekommt Dein Mr. Right den Eindruck, dass Du non-stop verfügbar bist und er quasi 24/7 nach Deiner Aufmerksamkeit verlangen kann. Männern Grenzen aufzeigen kann man auch, in dem man den Typ nicht über alles andere im eigenen Leben stellt. Nur wenn Du ihm zeigst, dass Du auch ein eigenes Leben hast und nicht die ganze Zeit auf seine Nachrichten wartest, wirst Du respektiert und geachtet.

via GIPHY

Es ist außerdem nicht gerade höflich, mit jemandem zu schreiben, während Du eigentlich mit Deiner Freundin verabredet bist. Schreib zurück wann es Dir passt, nicht, wann es ihm gefallen könnte.

Welche Kommunikations-Regeln in einer Partnerschaft noch wichtig sind, haben wir Dir hier verraten.

6. Was tun, wenn Grenzen trotzdem nicht eingehalten werden?

Du hast die Kommunikations-Tipps eingehalten, aber der Mann zeigt keine Änderung? Herzlichen Glückwunsch! Du hast gerade den Falschen ausgemacht. Du verdienst einen Mann, der es Dir recht machen will. Der zuhören kann und sich um Dein Interesse bemüht. Der nicht stur seine Ego-Tour durchzieht, sondern Kompromisse eingehen möchte. Die sind bei einer ernstzunehmenden Partnerschaft schließlich das allerwichtigste!

Auch wenn wir Frauen das oft gerne wollen: Es liegt nicht an uns, andere zu verändern. Oder zu verbessern! Was besser für uns ist, ist vielleicht nicht besser für andere. Du musst Dich um Dein eigenes Wohl kümmern und im Zweifel erkennen, dass er einfach nicht der Richtige war. Da draußen wartet jemand auf Dich, der deine Grenzen respektiert und sich darum reißen wird, Dich glücklich zu machen!

Weitere Tipps für die richtigen Grenzen in Beziehungen findest Du auch in dem Buch

Bis hierher und nicht weiter: Wie Sie sich zentrieren, Grenzen setzen und gut für sich sorgen“ von Rolf Sellin. Darin kannst Du auch durch einen Test herausfinden, wie gut Du darin bist, für Dich selbst zu sorgen und einzustehen. Sehr lesenswert!

Finde den Partner, der wirklich zu Dir passt!

Mach unseren kostenlosen Persönlichkeitstest und finde den Partner, der wirklich zu Dir passt. Jetzt kostenlosen Test starten!
Männern Grenzen aufzeigen: 6 Kommunikations-Tipps
4.5 (90.77%) 13 votes

KOMM INS #TEAMSELBSTVERLIEBT

Nimm dir Zeit für dich! Mit einer ordentlichen Portion Selbstliebe und den beliebtesten Beiträgen von lovethislook.de ...

Wir respektieren Deine Privatsphäre und behandeln Deine Daten zu jeder Zeit vertraulich. Mehr dazu findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

beachwaves

GRATIS-TEST:

Welche Haarpflege-Fehler begehst Du?

Erst durch die richtige Pflegeroutine wird Dein Haar glänzend und bleibt gesund. Was kannst Du optimieren? Finde es heraus:

Test starten!

Kommentar verfassen