Immer die falschen Männer

Immer die falschen Männer? So durchbrichst Du den Teufelskreis

Er zieht sich plötzlich zurück. Ihr sprecht kaum noch. Wo ist sein Interesse? Du denkst: „Schon wieder hier.“ Denn dieses Muster hast Du bereits etliche Male bei verschiedenen Männern gesehen. Datest Du scheinbar immer die falschen Männer? Hast Du den Glauben an die große Liebe schon fast verloren? Dann bist Du hier genau richtig. Folgende Gedanken werden in Dir neue Zuversicht wecken und Dir zeigen, wie Du endlich glücklich werden kannst.

Diesen Teufelskreis kennt jede Frau

Er lügt ständig. Immer wieder Streit. Eifersucht. Er zeigt Dir keinen Respekt. Du musst ständig fürchten, ihn zu verlieren. Du willst Nähe, er stößt Dich weg. Welches dieser Muster erkennst Du aus alten Beziehungen?

Häufig ähneln sich die Beziehungen zu unseren Partnern, beziehungsweise Ex-Partnern. Wir scheinen immer wieder in die gleiche Falle zu tappen und denken: „Immer die falschen Männer. Gibt es niemand Gutes mehr da draußen?“

Finde den Partner, der wirklich zu Dir passt! ❤️ Mach unseren kostenlosen Persönlichkeitstest und finde den Partner, der wirklich zu Dir passt.

Frustriert und enttäuscht verlieren wir das Interesse am Daten und den Glauben an Männer. Denn wenn wir doch wieder jemand Neues treffen würden, beginnt das Spiel wieder von Neuem. Nein Danke!

Durch diese Denkweise entstehen Bindungsängste oder Verlustängste, weil Du glaubst, Du verlierst sowieso. Du fühlst Dich stets als Opfer Deiner Umstände.

Bald nicht mehr – denn es gibt eine Lösung!

“Es ist egal, wen Du heiratest“

Wie können wir den Teufelskreis durchbrechen und endlich völlig glücklich in einer Beziehung werden? Wie landen wir beim Richtigen? Vor allem, wenn wir eins erkennen: Es liegt nicht an ihm, sondern an uns.

„Es ist egal, wen Du heiratest. Sie treffen dabei sowieso immer nur sich selbst“, schreibt Autorin Eva-Maria Zurhorst im Buch „Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest.“

Wenn Du Beziehungen häufig unglücklich erlebt hast, liegt es natürlich nah, erstmal an den Partnern zu zweifeln. Aber Hand aufs Herz: Wir selbst sind genauso daran beteiligt, ob es klappt oder nicht. Fünfzig Prozent, um genau zu sein. Tauchen also immer wieder die gleichen Probleme auf, lohnt sich die Frage „Was kann ich tun, damit ich nie wieder in so eine Situation gerate?“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Selbstbewusstsein stärken (@lovethislook.de) am

Wie, ICH bin Schuld?

Ja,, die Schuldfrage. Sie ist in uns vorprogrammiert. Und dennoch bringt sie uns niemals weiter. Denn wer Schuld hat, oder nicht, spielt für die Lösung eines Problems oft nur eine kleine Rolle.

Den richtigen Partner finden: 5 goldene Regeln

Viel wichtiger ist diese Erkenntnis: Du kannst das hier steuern! Du bist nicht das Opfer von anderen. Du bist den „bösen“ Männern da draußen nicht ausgeliefert. Du hast Dein Glück selber in der Hand. Die vorgestellte Erkenntnis gibt Dir die Power zurück, die Du für ein zuversichtliches Denken brauchst.

Aus „er wird mich eh wieder unglücklich machen“ wird „ich habe in der Hand, wie gut es mir geht“. „Ich kann das Problem lösen“ statt „es ist hoffnungslos“.

Selbstverantwortung macht stark und nicht schwach. Sie gibt Dir die Kontrolle zurück, die Du scheinbar nie hattest. Und das ist ein wirklich befreiendes Gefühl!

Sollte ich nicht einfach wen anderes daten?

Manche werden jetzt denken: „Wieso soll ich an mir arbeiten, wenn ich mir doch einfach einen anderen Partner suchen könnte?“ Eine berechtigte Frage. Selbstoptimierung oder lieber Austauschen?

Die Partnerschaft klappt nicht. Die Partnerschaft endet. Eine neue Partnerschaft beginnt. So spielt das Leben! Es liegt nahe, zu glauben: Es war einfach nur der falsche Mann. Ich muss einfach nur den richtigen finden. Die Lösung läuft da draußen irgendwo herum und ich habe sie einfach noch nicht getroffen.

Aber ist das wirklich so? Die Vergangenheit hat uns gezeigt, dass uns das leider nicht weiterbringt. Denn in der nächsten Beziehung stehen wir wieder vor ähnlichen Problemen.

Wenn Du den Teufelskreis wirklich durchbrechen möchtest, musst Du zuerst Deinen Anteil erkennen. Sonst landest Du immer wieder in einer Beziehungskonstellation, die Dir nicht gefällt.

Solltest Du nicht einfach jemand anderes daten? Autorin Eva-Maria Zurhorst hat diesem wichtigen Thema eine eigene Podcast-Folge gewidmet:

Dieser Gedanke blockiert Dich

„Ich date immer die falschen Männer“ ist ein Irrglaube, der uns zurückhält. Wir glauben jemand ist „falsch“, wenn er nicht genau das tut, was wir uns wünschen. Er soll da sein, wenn wir ihn brauchen. Er soll rücksichtsvoll sein und stets interessiert wirken, damit wir uns wichtig fühlen. Er muss sich stets melden, sonst werden wir unsicher. Er soll unsere Meinungen teilen, damit wir sie nicht hinterfragen müssen. Und so weiter.

Ob wir jemanden als „falsch“ ansehen, hat viel mehr etwas mit unseren eigenen Ängsten, Unsicherheiten und Erfahrungen zu tun, als mit unserem Gegenüber. Wenn Du das weißt, wirst Du in Zukunft jeden potentiellen Partner mit anderen Augen sehen!

Welche Singlebörse passt zu mir?

Eine Beziehung sollte niemals dazu genutzt werden, Lücken im Selbstwert kitten zu wollen oder Defizite im Selbstbewusstsein auszugleichen. Wenn wir aus Unsicherheit Liebe verlangen, kippt die Situation.

Dann beziehen wir jedes zu-spät-kommen auf uns, lesen in jeder knappen Textnachricht den Abschied heraus, sehen in jeder Frau eine Konkurrentin, sind von jedem falschen Wort tief getroffen und interpretieren fehlende Worte als Desinteresse. Da ist es egal, ob der Traummann vor Dir steht – Deine eigene Geschichte wird Dir jedes Mal die Sicht vernebeln.

Rette Dich selbst

Mehr Selbstverantwortung, mehr Zufriedenheit. Das Gute an dieser Sache ist: Du musst nicht mehr auf den weißen Ritter warten, der Dich erlöst. Du kannst Dich selbst befreien! Du musst nicht mehr darauf warten, dass Dich Dein Partner versteht oder endlich eine Erkenntnis entwickelt, die ihn dazu bringt sein Verhalten zu ändern.

Du kümmerst Dich um Dich – und damit änderst Du auch die Beziehung.

Und was genau sollst Du tun? Eva-Maria Zurhorst sagt: „Liebe Dich selbst“. Klingt banal, macht aber Sinn. In diesem Video erklärt sie Dir, was sie damit meint:

„Liebe Dich selbst“ bedeutet, dass Du von nun an beginnst, selbst für Dein Glück zu sorgen. Werde so glücklich mit Deinem eigenen Leben, dass der Partner ein wundervoller Bonus ist, aber kein Must-have für Deine Zufriedenheit. Erkenne Deine wunden Punkte und die Ängste, die dadurch entstehen. Liebe Dich selbst so sehr, dass Du nicht mehr darum kämpfen musst, Liebe von Deinem Partner zu bekommen.

Wie Du tiefe Selbstliebe entwickelst haben wir Dir bereits in diesem Artikel verraten.

Finde den Partner, der wirklich zu Dir passt

Mach diesen kostenlosen Test, um herauszufinden, wo Du den perfekten Partner für Dich findest: Hier klicken und Test starten!
Immer die falschen Männer? So durchbrichst Du den Teufelskreis
5 (100%) 4 votes

Kommentar verfassen