Haarpflege ohne Plastik: Schöne Haare mit gutem Gewissen

Eine schöne Mähne bekommen und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt tun – das geht! Entscheide Dich für den Zero Waste-Trend, bei dem Produkte ganz ohne Plastik auskommen. Die enormen Berge von Plastikmüll überschwemmen die Weltmeere und vergiften nicht nur Tiere – Rückstände von Mikroplastik wurden sogar schon in einigen Lebensmitteln nachgewiesen. Steuere dagegen, in dem Du den Plastikmüll reduzierst. Die folgende Haarpflege ohne Plastik beweist, dass es keinerlei Kunststoff für hochwertige Produkte braucht.

Kompakt und reisetauglich: Allrounder-Shampoo

Die meisten Shampoos sind flüssig und werden in Plastiktuben oder Pumpspendern gefüllt. Das muss nicht sein – feste Shampoos sind in vieler Hinsicht viel praktischer. Sie sind schön handlich, machen jede Reise problemlos mit (nie wieder nerviges Auslaufen in der Kosmetiktasche) und kommen ganz ohne Kunststoffmantel aus.

Wie Du sie anwendest? Einfach das Haar anfeuchten und mit dem festen Shampoo-Stück darüberfahren. Anschließend verteilst Du das Produkt im Haar, massierst es gut ein und wäscht die Shampoo-Reste aus. Fertig!

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut? 

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Wie das wahre Alter Deiner Haut ist, verrät Dir unser kostenloser Haut-Test!

Dieses feste Shampoo 
kommt mit praktischem Aufbewahrungsbeutel zum Aufhängen.

Haarpflege ohne Plastik: Shampoo für blondes Haar

Feste Shampoos stehen flüssigen Varianten in nichts nach. Auch sie sind in zahlreichen Varianten zu haben, so dass jeder Haartyp auf seine Kosten kommt.

Hast Du zum Beispiel blondes Haar, dass Du gerne leicht aufhellen möchtest? Greife zu diesem natürlichen Shampoo von „Bath Bubble & Beyond“, dass perfekt auf die besonderen Bedürfnisse einer blonden Mähne abgestimmt ist. Durch den enthaltenen Zitronensaft belebt es Blondtöne und hellt sich nach und nach ganz sanft auf. Definitiv schonender als ein Friseurbesuch!

Welche Strähnchen Arten gibt es? 6 Techniken, die Dein Haar veredeln (2019)

Shampoo zum Streuen

Du kannst Dich mit dem Gedanken eines festen Shampoo-Stückes nicht anfreunden? Kein Problem! Dieses Pulvershampoo von Eliah Sahil ist eine wunderbare Zero Waste-Alternative.

Wie der Name bereits verrät handelt es sich um ein Shampoo zum Streuen. Die Formulierung auf Heilerde-Basis ist ganz besonders sanft und frei von Silikon, Tensiden oder Sulfaten. Eine gute Shampoo-Art für eine sensible Kopfhaut.

Und so wendest Du das Streu-Shampoo an: Gebe ganz einfach ein bis zwei Teelöffel aufs nasse Haar, massiere das Pulver ein und wasche es aus.

Conditioner ohne Wasser

Auch Conditioner gibt es mittlerweile als praktische Zero Waste-Lösung. Ähnlich wie beim Shampoo, werden die Inhaltstoffe bei den sogenannten Conditioner-Bars in eine handliche Form gepresst. Die Anwendung ist gleich: Übers nasse Haar fahren, kurz einwirken lassen, ausspülen.

Wichtig: Damit Du lange etwas von Deinem Zero Waste-Conditioner hast, solltest Du ihn nach dem Waschen eine Weile an der Luft trocknen lassen. Packe ihn also nicht sofort in eine Tasche – sonst schmilzt er dahin.

Das Label „Stop The Water While Using Me“ hat einen praktischen Conditioner Bar im Sortiment, der völlig frei von Wasser ist. Das bedeutet: Die Wirkstoffe sind hochkonzentriert und verwandeln selbst spröde strohige Haare in Seide.

Conditioner für empfindliches Haar

Du hast eine extrem empfindliche Kopfhaut oder sehr empfindliche feine Haare, die schnell brechen? Du brauchst einen besonderen Conditioner, der Deine Mähne kräftigt und widerstandsfähiger macht, ohne die Kopfhaut anzugreifen.

Dieser feste Conditioner pflegt durch Kakaobutter, Traubenkernöl sowie Avocadoöl und enthält keine künstlichen Duftstoffe, die reizend wirken könnten.

Bob für dünnes Haar: Die besten Tipps zur Bob Frisur 2019

Zero Waste- Haarkur

Haarpflege ohne Plastik boomt wie nie zuvor! Plastikfreie Shampoos und Conditioner sind relativ einfach zu finden. Zero Waste-Haarkuren sieht man noch relativ selten (was sich hoffentlich bald ändern wird!).

Diese feste Haarkur vom deutschen Label „Haarpracht“ ist eine echte Seltenheit und wird Fans eines nachhaltigen Lebensstils begeistern! Kakaobutter, Arganöl und Mandelöl verbessern schon nach einer Anwendung die Kämmbarkeit, verdoppeln den Glanz und sorgen für eine ganz neue Geschmeidigkeit. Toll für strapazierte, gefärbte Haare.

Immer noch das beste Leave-in Produkt: Kokosöl aus dem Glas

Und wie ersetzen wir die Leave-in Pflege nach dem Waschen? Sie ist vor allem für eine lange Mähne ein Muss. Ganz einfach: Greife zu reinem nativem Kokosöl aus dem Glas. Schon eine kleine haselnussgroße Menge reicht aus, um lange Haare zu pflegen und auf das restliche Styling vorzubereiten. Öl schließt Wasser ein, deshalb funktioniert diese Leave-in Pflege besonders gut auf nassem Haar.

Du sparst dadurch Plastik und kannst das wertvolle Kokosöl auch gleich zum Abschminken nutzen – ein echter Geheimtipp, den wir Dir bereits hier vorgestellt haben.

Kokosöl für die Haare: So wirkt es am besten!

Was empfehlen die Beauty Gurus? In folgendem Video stellt Dir YouTuberin Rebecca Chelbea ihre liebste Haarpflege ohne Plastik vor:

Auch Haartools enthalten Plastik: Investiere in einen Holz-Kamm

Wer sich den Zero Waste-Trend zu Herzen nimmt, stellt nicht nur Shampoo, Kur und Co. um. Auch die Haartools bestehen oft aus Plastik oder enthalten einen Großteil davon.

Zeit, in einen edlen Kamm aus Echtholz zu investieren! Dieses 3er-Set bietet Dir gleich mehrere Varianten.

Haarbürste

Populäre Haarbürsten wie der Tangle Teezer  oder die The Wet Brush-Serie bürsten Deine Haare zwar auf schonende Weise durch – besonders schonend für die Umwelt sind sie allerdings nicht. Denn sie bestehen nahezu vollständig aus Plastik. Auch hier lohnt sich die Investition in eine Haarbürste aus Naturmaterialien.

Achtung: Auch Bürsten mit einem Holzstiel enthalten oft Plastikborsten. Achte darauf, dass die Bürste zu 100% aus Holzborsten 
besteht oder greife zu einer Variante mit natürlichen Wildschweinborsten. Sie sorgen für besonders viel Glanz.

So vielseitig kann Haarpflege ohne Plastik ohne Plastik sein! Eins solltest Du aber noch beachten: Wenn Du Deine Haare auf Naturkosmetik umstellst, braucht Deine Mähne ein Weilchen, um sich an die neuen Wirkstoffe zu gewöhnen. In diesem Artikel verraten wir Dir genau, womit Du rechnen musst.

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut?

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Mit diesem Test erfährst Du, wie das wahre Alter Deiner Haut ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie alt Deine Haut wirklich ist!

Haarpflege ohne Plastik: Schöne Haare mit gutem Gewissen
5 (100%) 8 votes

Kommentar verfassen