Gesunde Plätzchen

Gesunde Plätzchen: Ohne schlechte Gewissen genießen

HAARE WIE MIT 20: 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar bis ins hohe Alter. Hier ansehen …


Gesunde Plätzchen schmecken mindestens so gut, wie die ungesunden aus dem Supermarkt. Zu Weihnachten gehören leckere Weihnachtsplätzchen schließlich einfach dazu.

Daher stelle ich Dir heute vier leckere und vor allem gesunde Plätzchen-Rezepte vor. So kannst Du auch die Weihnachtszeit ohne schlechtes Gewissen kulinarisch genießen!

Zu den Weihnachtsplätzchen gehört auch der richtige Tee. Welche Tees Dich gesund und schön machen, verraten wir Dir hier.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Sesam-Kokos-Plätzchen

Zutaten:
220 Gramm Sesam
½ Kokosnuss
1 EL Kokosöl
1 EL Zimtpulver
6 Datteln
8 Backpflaumen
Wasser oder Mandelmilch
Agavendicksaft

Zunächst einmal halbierst Du eine Kokosnuss und lässt das Kokoswasser in eine Schüssel laufen. Das Kokoswasser nicht weggießen, Du brauchst es später wieder.

Nun nimmst Du Dir eine Kokosnusshälfte und hebst das Kokosfleisch heraus. Das wird gemahlen und in die Schüssel mit dem Kokoswasser geben.

/tmp/con-5e75d4826383f/101_Product.png

20% Rabatt auf Shampoo + Conditioner Sets

Sicher dir den SALE mit 20% Rabatt auf alle Sets!

Gutschein-Code: "RABATT20"

Jetzt shoppen

Nehme nun 200 Gramm Sesam und mahle den Sesam. Gebe auch das in die Schüssel und füge die restlichen 20 Gramm ungemahlenen Sesam so hinzu.

Sind die Datteln und Backpflaumen von ihren Steinen befreit, schneidest Du sie in feine Stücke und gibst sie in die Schüssel. Ein bisschen Kokosöl und Agavensaft hinzu.
Wenn Du Dir seit der Kokokalypse nicht sicher bist, ob Du Kokosöl nutzen möchtest, haben wir hier alle Infos zum Kokosöl für Dich zusammengestellt.

Sinnvolle Alternativen zum Kokosöl sind Oliven- oder Leinöl.

Jetzt die Zutaten zu einer teigartigen Masse kneten. Ist die Masse zu fest, kannst Du mit (Kokosnuss-)Wasser nachhelfen.

Stelle den Teig für zwei Tage zugedeckt an einen kühlen Ort.

Nach zwei Tage den Teig ausrollen und mit weihnachtlichen Plätzchenformen ausstechen.

Tolle Ausstechförmchen findest Du hier von Kaiser.

Wenn das Ausrollen nicht gut funktioniert, kannst Du den Teig auch einfach mit der Hand flach drücken.

Die Plätzchen im Backofen auf niedrigster Temperatur (meist um 50 Grad) einstellen, denn sie werden nicht gebacken, sondern vielmehr getrocknet.

Nach circa fünf Stunden sollten die Plätzchen fertig sein.

Mandel-Bananen Kekse

Zutaten:
1 Banane
½ Mandeln (gemahlen)
Mandelsplitter
1 EL Olivenöl

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Indes zerquetschst Du die Banane mit einem Löffel und mischst die gemahlenen Mandeln unter. Je nach Geschmack noch Mandelsplitter hinzufügen.

Den Esslöffel Olivenöl auf dem Backpapier verteilen und nun mit einem Teelöffel kleine Teighäufchen auf dem Backblech verteilen.

Vergiss nicht den Teig mit einem Löffel flach zu drücken, damit die Plätzchen im Ofen auch gar werden.

Nach 20 Minuten im Ofen sind sehr leckere und gesunde Plätzchen fertig.

Hinweis:
Falls Du gegen Mandeln allergisch bist, kannst Du auch andere Nüsse oder Leinsamen nutzen.

Apfel-Marzipan-Gewürz Plätzchen

Zutaten:
5 EL Apfelmus
100 Gramm Rohrohrzucker
175 Gramm Mandel(n), blanchiert und fein gemahlen
½ TL Zimt
½ TL Nelkenpulver
Muskat
1 Prise Salz
1 EL Dinkelmehl
2 EL Rosinen oder Datteln, gewürfelt
2 EL Sonnenblumenkerne
100 Gramm Marzipan

Den Ofen auf 160 Grad vorheizen.

Nimm Dir eine Schüssel und vermische Apfelmus, Zucker, Mandeln und die Gewürze miteinander. Gebe die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und streiche sie dünn und glatt.

Lasse die Masse für 25 Minuten im Ofen backen. Der Teig ist dann noch weich. Gebe ihn zurück in eine Schüssel und lasse die Masse abkühlen.

Dann gibst Du Mehl, fein gehackte Datteln und Sonnenblumenkerne hinzu. Knete all das zu einer Masse.

Den Teig jetzt zu kleinen Kugeln formen und mit dem Finger eine Mulde in die Mulde drücken. In die Mulde kommt nun ein kleines Stück Marzipan, die dann wieder verschlossen wird.

Drücke die Kugel flach und lege sie aufs Backblech.

Die fertigen Kugeln dann wieder in den Ofen und für 15 Minuten backen lassen.
Wer mag, kann aus Puderzucker und Zitronensaft noch einen Guss über die fertigen Kekse geben.

Mandel-Chia Plätzchen

Zutaten:
Chia-Samen
3 EL Wasser
150 Gramm Medjool-Datteln
Schuss Wasser
150 Gramm Dinkel-Vollkornmehl
100 Gramm Mandeln, gemahlen
1 TL Backpulver
½ TL Bourbon-Vanille, gemahlen
1 Prise Salz
100 Gramm Kokosöl, zimmerwarm
20 Gramm Mandeln

Backofen bei 160 Grad Umluft vorheizen.

Zunächst einmal mischst Du einen Esslöffel Chia-Samen mit drei Esslöffel Wasser. Diese Masse stellst Du dann für 15 Minuten in den Kühlschrank, so dass die Chia-Samen aufquellen können.

Schneide die Datteln ganz fein und gebe sie mit Wasser in einen Mixer, bis sie cremig sind.

Nimm Dir nun eine große Schüssel und mische alle Zutaten mit der Dattelcreme und der Chia-Masse untereinander.

Mit einem Knethacken alles zu einem Teig kneten.

Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Drücke eine Mandel in die Mitte des Teigs und backe die Masse für 12 Minuten.

Fertig sind die gesunden Weihnachtsplätzchen.

Du siehst also, dass man ohne großen Aufwand sehr leckere und gesunde Plätzchen backen kann, die sehr weihnachtlich schmecken. Ohne schlechtes Gewissen kannst Du diese Plätzchen genießen! Viele dieser Rezepte lassen sich auch als Familie ausführen. So können die Kinder die Banane zerquetschen oder die Chia-Masse anrühren.
Dann hast Du gleich auch eine Weihnachts-Aktivität für die ganze Familie!

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.