empfindliche Haut Pflege

Empfindliche Haut: Pflege Tipps, die Rötungen verhindern

Du siehst schnell rot? Sensible Haut reagiert schnell mit Irritationen und kann manchmal eine echte Zicke sein, der man es nur schwer recht machen kann. Aber mit den richtigen Tricks kannst Du Deinen Teint langfristig beruhigen. Was braucht empfindliche Haut: Pflege, aber die richtige!

Wenn Du folgende Tipps beachtest, kannst Du Dein Hautbild revolutionieren und Rötungen ein und für allemal den Gar ausmachen.

Neue Creme? Erst testen, dann auftragen

Es gibt mittlerweile zahlreiche Produkte für empfindliche Haut auf dem Markt, die viel versprechen. Ob sie dann auch wirken, ist natürlich eine extrem individuelle Angelegenheit.

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut? 

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Wie das wahre Alter Deiner Haut ist, verrät Dir unser kostenloser Haut-Test!

Wichtig dabei: Teste jedes neue Produkt zuvor an einer kleinen Hautpartie aus, bevor Du es großflächig anwendest. Das gilt sowohl für Waschgels, als auch Tagescremes. Eine gute Stelle ist zum Beispiel der Bereich hinter den Ohren oder entlang des Kinnes. Trage eine kleine Menge des Produktes auf und warte 24 Stunden ab, ob sich Deine Haut irgendwie verändert.

Jeder mit super sensibler Haut sollte sich ganz langsam voran tasten: Hinter dem Ohr auftragen, warten. Als nächstes eine Stelle auf den Wangen testen und wieder warten. So riskierst Du keine Rötungen und Irritationen auf dem ganzen Gesicht.

Es reicht leider nicht, das neue Produkt nur auf der Hand zu testen. Dort ist die Haut ganz anders aufgebaut als im Gesicht und von Natur aus sehr viel weniger empfindlich.

Bleibe bei einer Pflegeroutine

Es kommt gefühlt jede Woche eine neue Wundercreme auf den Markt. Da juckt es uns oft in den Fingern, etwas Neues zu testen – obwohl wir schon ganz zufrieden sind mit unserer Pflege. Aber wer weiß: Vielleicht gibt es ja noch etwas Besseres?

Ein ständiges Wechseln der Produkte ist allerdings ein totales No-Go für empfindliche Haut: Pflege sollte selten gewechselt werden, vor allem wenn sie gut funktioniert! Das Hin und Her wird den sensiblen Teint aus der Balance bringen und dann wird’s unangenehm. Bleibe also lieber einem Produkt treu!

Auch Youtuberin „Die Pati“ gehört zum Team sensible Haut. Erfahre in folgendem Video, auf welche sieben Geheimwaffen sie schwört:

Duftstoffe und Parabene vermeiden

Vertraue nicht den Versprechen, lese das Label! Nur weil eine Creme verspricht, dass sie für empfindliche Haut wunderbar geeignet ist, heißt das nicht, dass das auch stimmen muss. Es lohnt sich, auf die Liste der Inhaltsstoffe zu blicken. Denn es gibt einige Übeltäter, die eindeutig nicht für Sensibelchen geeignet sind.

Dazu gehören zum Beispiel Duftstoffe und Parabene, die häufig Verursacher von Rötungen sind.

Ein gutes Beispiel ist die „Cica Creme“ von Mixa, die Deinen Teint mit Panthenol pflegt und auch bei bestehenden Rötungen beruhigend wirkt.

Empfindliche Haut: Pflege Routine?

Alles was Du wirklich brauchst, ist ein sanftes Reinigungsprodukt, eine Creme und Sonnenschutz. Wer empfindliche Haut hat, braucht eine einfache Pflegeroutine, welche die Haut nicht überfordert. Du musst also nicht in zehn verschiedene Tinkturen investieren oder mehrere Seren zur Auswahl haben. Einfachheit gewinnt – Deine Haut wird es Dir danken!

Vorsicht beim Make-up

Nicht jedes Make-up passt zu Deiner empfindlichen Haut. Wir haben Dir hier bereits viele Foundations für sensible Haut vorgestellt, die genau auf Deine Bedürfnisse abgestimmt sind. Auch hier solltest Du immer zu Varianten greifen, die keine Duftstoffe oder Parabene enthalten.

Besonders gut verträglich sind außerdem Mineral Make-ups, die auf Konservierungsstoffe verzichten.

Bei Hautsensibelchen ist die Reinigung benutzter Pinsel von ganz besonders großer Bedeutung – Überreste können die Haut irritieren. Die innovativsten Reinigungsmethoden findest Du hier.

Sonnenschutz muss sein, aber der richtige!

Sonnenschutz ist unerlässlich, wenn Du Falten und Pigmentflecken vorbeugen möchtest sowie Trockenheit vermeiden willst. Sensible Haut ist gegenüber der aggressiven UV-Strahlung der Sonne besonders empfindlich und bedarf deshalb Schutz.

Egal welche Jahreszeit: Sonnenschutz sollte am besten täglich aufgetragen werden – noch vor der Tagescreme. So wirkt er am besten. Dabei solltest Du mindestens einen SPF von 30 oder höher wählen, um den Teint bestmöglich vor Schäden zu schützen.

Das Problem bei empfindlicher Haut ist aber leider, dass viele Sonnencremes Reizungen hervorrufen. Das kommt vor allem durch chemische Formulierungen wie Oxybenzon oder Octinoxat. Besser geeignet wäre Zink Oxid oder Titanium Dioxid, die weniger Irritationen hervorrufen.

Abschminken: Nutze ein Mizellenwasser

Wer gerne Make-up trägt, braucht einen guten Entferner, der Dich am Ende des Tages von Eyeliner, Concealer und Co. befreit. Denn mit Make-up schlafen gehen sollten wir nie – egal welcher Hauttyp! Wer schnell zu Rötungen neigt, braucht ein ultra sanftes Produkt, was trotzdem alles runter bekommt – und zwar ganz ohne Reiben.

Die ideale Lösung sind sogenannte Mizellenwasser zur Gesichtsreinigung. Sie sind so leicht wie ein simples Gesichtswasser und reinigen so intensiv wie eine reichhaltige Reinigungsmilch.

Eine besonders beliebte Variante ist der Make-up Entferner „Sensibio H20“ von Bioderma, der extra für empfindliche Haut konzipiert wurde. Er beseitigt selbst wasserfeste Produkte mühelos.

Die Flüssigkeit einfach auf Wattepads auftragen und übers Gesicht streichen.

Und morgens kannst Du natürlich trotzdem Dein Lieblings-Waschgel verwenden.

Diese Pflege Tipps werden Dir dabei helfen, Deine empfindliche Haut in den Griff zu bekommen. Kosmetik ist aber nur die halbe Miete – auch Stress und psychische Faktoren können die Empfindlichkeit der Haut verdoppeln.

Hier haben wir Dir vorgestellt, wie Du langfristig mehr Ruhe in den Alltag bringst und Stressgefühle reduzierst. Deine Haut wird es Dir danken – und Deine Stimmung!

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut?

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Mit diesem Test erfährst Du, wie das wahre Alter Deiner Haut ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie alt Deine Haut wirklich ist!

Empfindliche Haut: Pflege Tipps, die Rötungen verhindern
4.8 (95%) 12 votes

Kommentar verfassen