Curly Girl Methode

Curly Girl Methode: Sprunghafte und definierte Locken

Du hast eher spröde Locken, die auf keine Pflege so richtig ansprechen wollen?

Egal, ob Du leichte Locken oder Afrolocken hast – die Curly Girl Methode wird Deine Haarroutine und Dein Haargefühl grundlegend verändern.

Damit die Locken auch nach einem langen Tag definiert bleiben und nicht frizzig werden, gilt es einige Tricks anzuwenden. Welche das sind und wie du Locken lange haltbar machen kannst, verraten wir Dir hier.

Welche Inhaltsstoffe pflegen deine Haut am besten? Mit diesem Test erfährst Du, wie Du deine Haut am besten pflegen und schützten kannst, damit sie immer jugendlich frisch wirkt. Probier es aus: Test starten und herausfinden, was deine Haut wirklich braucht!

Haare entwirren mit Shea Butter

Für die Curly Girl Methode heißt es die Haare stets sorgsam zu behandeln. Daher solltest Du vor jeder Haarwäsche die Haare zunächst einmal mit den Fingern entwirren und von Knoten befreien.

Damit das noch leichter gelingt, empfehle ich unraffinierte Shea Butter zu nehmen. Die schenkt deinen Locken zusätzliche Feuchtigkeit und bereitet das Haar ganz nebenbei auf die Haarwäsche vor.

So hast Du vor der Haarwäsche nicht nur die ärgsten Knoten aus den Locken entfernt, sondern das Haar auch noch ganz nebenbei mit einer wohltuenden Kur verwöhnt.

Co-Washing

Der Begriff des Co-Washings ist eine Abkürzung für das Haare waschen mit einem Conditioner.

Du verzichtest bei der ursprünglichen Curly Girl Methode komplett auf Shampoo und wäschst Dein Haar stattdessen täglich mit einer feuchtigkeitsspendenden Pflegespülung.
Das bedarf in der Regel ein bis drei Wochen einer Umgewöhnungsphase. In der Zeit lernt Deine Kopfhaut sich selbst zu regulieren und die Talgproduktion wieder auf ein natürliches Level einzupendeln.

Wenn Dir das zu drastisch ist und Du Dich ohne Shampoo einfach nicht wohl fühlst, kann für Dich das sogeannte Low-Poo, sprich mildes Shampoo, die bessere Alternative sein.
Milde Shampoos enthalten keine Silikone, Parabene, Mineralöle oder sonstige künstliche Inhaltsstoffe.

Welche Shampoos für lockiges Haar am besten sind, habe ich Dir bereits hier verraten.

Haare kämmen

Die Curly Girl Methode sagt ganz klar: Die Locken dürfen im trockenen Zustand nicht gekämmt werden. Denn das reißt nur unnötig Haare heraus und verleiht Deinem Haar unschönes Frizz.

Stattdessen soll das Haar unter der Dusche gewaschen werden, während der Conditioner einwirkt.

Zunächst einmal nur mit den Fingern durchs Haar fahren und Knoten lösen. Erst dann mit einem grobzahnigen Kamm das Haar kämmen. Wenn Du dann schließlich problemlos das Haar durchkämmen kannst, ist der Griff zu einem weniger grobzahnigen Kamm sinnvoll.

Haare kalt auswaschen

Die Curly Girl Methode verzichtet auf Hitze nicht nur beim Styling, sondern schon während der Haarwäsche. Sprich: Mit kaltem Wasser duschen.

Damit das Duschen nicht zu einer vollkommenen Tortur wird, reicht es aus, wenn Du erst beim Auswaschen des Conditioners kaltes Wasser verwendest.

Das verleiht dem Haar mehr Glanz und vermeidet Frizz.

Proteinkur

Alle zwei bis vier Wochen kannst Du Deinem Haar eine Proteinkur gönnen. Dazu nutzt Du eine Haarkur, die extra viel Protein im Haar hinterlässt.

Wer sein Haar regelmäßig mit einer Proteinkur pflegt, gibt seinem Haar Stärke und Stabilität.

Ist Dein Haar geschädigt und tendierst Du zu Haarbruch, solltest Du Protein Kuren nur in Maßen genießen. Sie würden bei Dir zu noch mehr Haarbruch führen. Setze hier dann lieber auf eine Feuchtigkeitsspendende Haarpflege. Tipps, wie Du Haarbruch stoppen kannst, findest Du hier.

Hast Du schon Erfahrungen mit der Curly Girl Methode gemacht? Was hältst Du davon? Schreib es uns in die Kommentare!

Welche Inhaltsstoffe pflegen deine Haut am besten?

Mit diesem Test erfährst Du, wie Du deine Haut am besten pflegen und schützten kannst, damit sie immer jugendlich frisch wirkt. Probier es aus: Test starten und herausfinden, was deine Haut wirklich braucht!

Rahel Tekle
Community Manager, lovethislook.de

Rahel Tekle ist Politikwissenschaftlerin und Fashionista aus Bonn. Sie ist immer dabei, etwas Neues zu entdecken und hegt eine ganz besondere Liebe fürs Schreiben.
Curly Girl Methode: Sprunghafte und definierte Locken
4.9 (97.78%) 9 votes

Kommentar verfassen