Berufliche Neuorientierung

Berufliche Neuorientierung: So erkennst Du Deine Stärken

HAARE WIE MIT 20: 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar. Hier ansehen …


Du bist unzufrieden in Deinem Job und der Gedanke an eine berufliche Neuorientierung nimmt immer mehr Gestalt an?

Doch stellt sich dann erst oft die viel wichtigere Frage: Was will ich eigentlich?
Ich möchte Dir heute einige Hilfestellungen mit auf den Weg geben, die Dir diese schwierige Frage beantworten.

Finde die Ursache für Deinen Wunsch nach beruflicher Neuorientierung

Leidest du an Verlustangst?

Sie hält dich in ungesunden Beziehungen und dem falschen Job gefangen: Verlustangst.

Wenn wir Verlustangst überwinden wollen, sollten wir uns fünf Fragen stellen. Sie helfen dir dabei, Anzeichen für Verlustangst zu erkennen und zu verstehen.

Teste wie viele dieser Anzeichen auf dich zutreffen und ob du an Verlustangst leidest: Jetzt kostenlosen Test starten!



Hinter jedem Bedürfnis nach einer beruflichen Neuorientierung steckt Unzufriedenheit. Aber mit was genau bist Du unzufrieden? Ist es wirklich der Job, oder liegt die Lösung nicht vielmehr im privaten Bereich.
Im Stress kann man beides schnell einmal verwechseln und privaten Stress auf die berufliche Situation projizieren.

Wenn Du Dir ganz sicher bist, dass der Job ist, der Dich unzufrieden macht, stehst Du zunächst einmal vor der Frage, soll ich kündigen oder nicht. Wir haben Dir hier die Anzeichen aufgeführt, die Dir bei dieser Entscheidung helfen können.

Danach stellt sich die Frage, ob Du mit der Branche unzufrieden bist, und eine totale Abkehr von Deinem Berufsfeld wagen möchtest, oder ob es nicht vielleicht doch eher an dem Chef, den Kollegen und den konkreten Aufgaben lag, dass Du so unglücklich warst.


☀️ Juhu, der Sommer steht vor der Tür! ☀️

Was für uns ein Träumchen ist, wird für unsere Haare allerdings schnell zu einem Albtraum:

Sonne, Salz und Chlor machen die Haare stumpf, glanzlos und brüchig.

Zum Glück gibt es ein einfaches Mittel gegen trockene Haare im Sommer …

Jetzt ansehen


Nur wenn Du die genau Ursache kennst, kannst Du ernsthaft über eine berufliche Neuorientierung nachdenken.

Welches Risiko bist Du bereit einzugehen?

Jede berufliche Neuorientierung ist auch mit einem gewissen Risiko verbunden. Dessen solltest Du Dir unbedingt bewusst sein!

Nicht nur hängt ein finanzielles Risiko daran, sondern eben vor allem auch eine mögliche Enttäuschung. Es gibt keine Garantie, dass Dich das neue Berufsfeld komplett erfüllt.

Daher solltest Du Dir darüber im Klaren sein, dass eine berufliche Neuorientierung riskant ist und auch nach hinten losgehen kann. Bist Du bereit dieses Risiko einzugehen?

Damit Du aber jetzt nicht ganz demotiviert ist, möchte ich Dir auch sagen, dass es sogar gut ist, dieses Risiko einzugehen, statt todesunglücklich im alten Job zu verharren.

Das kann Dich auch aus einem Motivationsloch treiben.

Wichtig ist, dass Du eine berufliche Neuorientierung nicht aus einer Launer heraus machst, sondern konkret geplant hast, wie Du vorgehen möchtest.

Gründe, die eher für einen einfachen Jobwechsel sprechen, sind folgende Punkte:

  • Du suchst nach einem höheren Gehalt. Dann sind zunächst einmal Gehaltsverhandlungen der erste Schritt.
  • Die Arbeitszeiten sind Dir zu starr. Auch hier kann ein Gespräch helfen oder ein Jobwechsel.
  • Die Arbeitsatmosphäre ist ungesund! Das hängt nur selten mit der Branche und eher mit dem Unternehmen im Speziellen ab.
  • Der Arbeitsweg ist zu lang. Hier hilft ein einfacher Wechsel!

Der Ratgeber: „Berufliche Neuorientierung“ von Elke Wagenpfeil gibt schnelle Hilfe. Innerhalb einer halben Stunde bist Du schon viel schlauer als vorher und kannst so gut vorbereitet den Weg in die berufliche Neuorientierung wagen.

Worum geht es bei der beruflichen Neuorientierung? Und worauf gilt es zu achten? In diesem Video werden Deine Fragen beantwortet:

Achte bei der beruflichen Neuorientierung nicht nur auf Materielles

Du hast Dich entschieden und sagst: Eine berufliche Neuorientierung ist der richtige Weg!
Toll! Ein wichtiger Meilenstein wurde gelegt.

Jetzt gilt es zu erkennen, was Dir an einem Job wichtig ist. Und das bedeutet vor allem auch, aber eben nicht nur auf die finanziellen Absicherungen zu achten.

Suchst Du nach einem Job, bei dem Du etwas bewegen kannst. Eine Sinnhaftigkeit, und etwas, wo Du einen Nutzen für andere siehst!

Ist Dir ein Job, der Anerkennung bereithält wichtig? Das Du das Gefühl hast, das Deine harte Arbeit auch wertgeschätzt wird?

Willst Du in Deinem Beruf gefordert werden, Dich weiterentwickeln und Fortbildungsmöglichkeiten haben. Fordern und fördern in Balance halten?

Das sind alles Werte, die Dir bei Deinen Ideen, die Du beruflich sicher schon mitbringst, weitere Sicherheit geben. Was hat Dir beim alten Job gefehlt, ist auch eine Herangehensweise, um Antworten auf diese Fragen zu finden!

Wenn Du diese Schritte berücksichtigst, wird Dir die Entscheidung einer beruflichen Neuorientierung deutlich leichter fallen! Hast Du den Schritt schon gewagt oder denkst Du noch darüber nach? Schreib uns Deine Kommentare!

Alle Links in der Übersicht:
Unzufrieden im Job: Kündigen oder bleiben?
Selbstverwirklichung: Wie ich gelernt habe, mein Ding durchzuziehen!
#womenwelove: 5 Erfolgslektionen, die wir von der Karrierefrau Victoria Beckham lernen können

Wundermittel gegen Haarausfall

Mit Ylang-Ylang können Frauen dünnes Haar und Haarausfall bekämpfen: Hier ansehen ...

Omas Geheimnis für HAARWACHSTUM IN 30 TAGEN

Dickeres und volleres Haar mit diesen Zutaten aus dem Supermarkt. Jetzt ansehen ...

WELCHES SHAMPOO PASST ZU DIR?

Beantworte 6 Fragen und finde heraus, welches Shampoo du brauchst: Jetzt kostenlos testen ...

HAARE WIE MIT 20!

Die 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar bis ins hohe Alter: Jetzt ansehen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.