Appetit zügeln

Appetit zügeln: 10 Tipps, die den Heißhunger stoppen!

HAARE WIE MIT 20: 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar bis ins hohe Alter. Hier ansehen …


Wie schafft man es seinen Appetit zu zügeln? Wenn der Heißhunger kommt, ist es schwer dem Verlangen nach etwas Süßem oder Herzhaften zu widerstehen.

Leider verspüren wir meist einen Heißhunger nach Ungesundem. Doch mit diesen zehn unterschiedlichen Methoden, lässt Du es gar nicht erst so weit kommen.

Wer sich an diese Tricks hält, kann dem Heißhunger ohne Weiteres widerstehen.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Schnupper Dich satt! Vanille und Zimt gegen den Heißhunger

Das Sättigungszentrum im Gehirn ist direkt mit unserem Geruchssinn verbunden. Daher kann man mit bestimmten Gerüchen das Sättigungszentrum austricksen. Obwohl man nichts gegessen hat, fühlt man sich satt.

Dieser Trick funktioniert beispielsweise mit dem Duft von Vanille und Zimt.

Ich liebe den Duft von Vanille und Zimt! Diese aromatischen Gewürze haben solch einen durchdringenden Geschmack, dass wir sie gerne in warmen Getränken und süßen Nachspeisen wiederfinden.

/tmp/con-5e75d4826383f/101_Product.png

20% Rabatt auf Shampoo + Conditioner Sets

Sicher dir den SALE mit 20% Rabatt auf alle Sets!

Gutschein-Code: "RABATT20"

Jetzt shoppen

Eine Studie aus London hat herausgefunden, dass ausgerechnet der Duft von Vanille und Zimt das Verlangen nach Süßem reduziert. Die Probanden, die dem Duft von Vanille ausgesetzt waren, aßen hinterher nur noch halb so viel Schokolade!
Da hat man dem Sättigungszentrum wohl einen Streich gespielt!

Wieso also nicht einfach zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen und eine Raumkerze mit Vanille- oder Zimtduft anzünden. So riecht die Wohnung gut und der Hunger lässt auf sich warten.

In diesem Video findest Du 10 tolle Tipps, mit denen Du Deinen Appetit zügeln kannst:

Ätherische Öle gegen Heißhunger

Das ätherische Öle eine positive Wirkung gegen Stress erzielen, ist vielen bekannt. Doch wusstest Du auch schon, dass bestimmte ätherische Öle den Appetit zügeln können?

Ich bin schon seit Jahren ein großer Fan von ätherischen Ölen und setze sie auf vielfältige Weise ein. Unter anderem als Raumduft!

Mit einer Duftlampe kannst Du ätherische Öle ganz einfach als Raumduft verwenden. So riecht direkt die ganze Wohnung nach beruhigenden und frischen Aromen! Mit der „Duftlampe aus Keramik“ von cmxing bin ich sehr zufrieden. Sie verbreitet nicht nur einen zarten Duft, sondern wirft auch ein wunderschönes Lichtmuster, das besonders am Abend für eine gemütliche Atmosphäre sorgt.

Wichtig: Das ätherische Öl nur in das mit Wasser gefüllte Schälchen tropfen. Nur so kann das Wasser verdampfen und der Duft sich im Raum verteilen, ohne dass das Schälchen durch das Teelicht bricht.

Blutorangenöl: Keine Lust auf den Mitternachtssnack

Eines meiner Lieblingsöle ist die Blutorange. Anders als man vielleicht denken könnte, riecht das Öl nicht sauer oder bitter, sondern angenehm frisch und zitrisch. So als hätte man blühende Orangenbäume im Zimmer.

Schon wenige Tropfen vom Blutorangenöl reichen aus, damit der Duft sich im Raum entfaltet. Besonders sinnvoll ist der Einsatz von Blutorangenöl am Abend. Denn das Öl hat die Eigenschaft nächtliche Heißhungerattacken zu verhindern.
So kommst Du auch ganz ohne den Mitternachtssnack durch die Nacht!

Darüber hinaus hilft Blutorangenöl gegen Panikattacken und Ängste. Wenn Du also zu Albträumen neigst oder abends immer besonders gestresst bist, kann das Öl eine beruhigende und entspannende Wirkung auf Dich haben.

Auch andere Zitrusfrüchte haben diesen Effekt. Wenn Dich nicht für den Duft von Blutorangen begeistern kannst, probiere es doch mal mit einem frischeren Duft wie Zitrone oder einem exotischeren Duft wie Grapefruit!
 
Doch nicht nur Zitrusdüfte können den Heihunger bekämpfen. Auch der Duft der Jasminblüte kann den Appetit zügeln.
 

Jasminduft: Das Gegenmittel für Schokoholiker

Wer Jasmin aktiv als Duftstoff einsetzt, verliert den Appetit. Du kannst Jasmin entweder als Raumduft verwenden oder Du setzt vielleicht auf einen leckeren Jasmintee, wie den „Jasmintee“ von TeaClub. Der schmeckt zunächst sehr ungewöhnlich, aber mit ein wenig Honig versüßt sehr lecker.

Appetit zügeln: Zähne putzen

Allein der Gedanke nach dem Zähneputzen zu essen, ist unappetitlich. Jeder, der kurz nach dem Zähneputzen noch etwas gegessen hat, kennt es: Der Geschmack der Zahnpaste passt einfach zu keinem Lebensmittel.

Diesen Trick kannst Du für Dich nutzen. Wenn Du am Abend merkst, dass Du jetzt noch gerne etwas snacken würdest, gehst Du stattdessen ins Bad und putzt Dir die Zähne. Wer diesen Schritt schon früh am Abend vornimmt, kommt gar nicht mehr in die Versuchung, sich spät abends noch die Tüte Chips zu gönnen.

Wenn man tagsüber unterwegs ist, kann man denselben Effekt ganz einfach durch ein anderes Hilfsmittel ersetzen: Kaugummis mit Minz-Geschmack.

Die rauben einem jeglichen Appetit und geben Dir gleichzeitig eine Beschäftigung. Du hast das Gefühl etwas zu essen und bist von Deinem Hunger abgelenkt. So kann man auf ganz einfache Weise seinen Appetit zügeln.

Koffein hilft gegen Heißhunger

Viele brauchen am Morgen nichts weiter als ihren Kaffee. Und starten ganz ohne Nahrung in den Tag. Damit kommen sie dann ohne Hunger zu haben bis zur Mittagspause blendend aus!

Das kann daran liegen, dass Kaffee den Appetit zügelt. Denn das darin enthaltene Koffein und die Antioxidantien, werden vom Körper schnell aufgenommen und regen den Stoffwechsel an. Der Appetit wird dabei unterdrückt und man fühlt sich über lange Zeit gut gesättigt.

Derselbe Effekt funktioniert auch durch Grünen Tee. Der ist sogar um einiges gesünder, da Du Dich viel vitaler fühlst.

So setzt sich zum Beispiel das Koffein eines Mate-Tees nur Stück für Stück frei. Du bleibst so länger wach und fällst vor allem nicht in ein Erschöpfungsloch.

Weitere Kaffee-Alternativen, die auch den Appetit zügeln, haben wir Dir in unserer Übersicht zusammengestellt.

Bewusst essen schließt den Magen

Bewusstes Essen ist ein sehr wichtiger Punkt, wenn es ums Appetit zügeln geht. Denn wer seine Mahlzeit nicht einfach weg atmet, wird auch weniger Heißhungerattacken erleben.

Bewusstes essen bedeutet zunächst einmal, dass man langsam isst. Bevor der nächste Happen in den Mund geschaufelt wird, sollte man eine kleine Pause einlegen. Auch sollte man gründlich kauen. Die Aromen herausschmecken und wirklich genießen.

So schlägt man sich den Bauch nicht unangenehm voll, sondern empfindet nach zwanzig Minuten ein angenehmes Sättigungsgefühl.

Richte feste Zeiten ein

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Das heißt, wenn Du Deinen Körper an bestimmte Zeiten, zu denen gegessen wird, gewöhnst, wird er sich darauf einstellen.

Daher ist es auch so wichtig jeden Morgen zu frühstücken. Das Frühstück muss nicht groß ausfallen, aber es sollte nahrhaft sein und dem Hunger entgegenwirken.

So kommt man gar nicht in Versuchung zwischendurch viel zu essen.

Nach nur wenigen Wochen weiß der Körper: Um diese Uhrzeit sende ich Hungersignale aus. Mit plötzlichem Verlangen nach etwas Essen hast Du so nicht mehr zu kämpfen.

Wenn Du lieber fünf kleine Mahlzeiten statt drei große isst, ist das gar kein Problem. Die Hauptsache ist, dass Du feste Zeiten einführst, zu denen gegessen wird und Dich auch an diese Zeiten hältst.

Der Klassiker: Wasser mit Zitronensaft

Um den Appetit zu zügeln sollte in Deinem Kühlschrank auch immer eine Karaffe Wasser mit Zitronensaft stehen.
Die sollte am Ende des Tages geleert sein. Am besten ist es, wenn Du zwei Karaffen getrunken hast.

Wasser trinken ist ohnehin schon eine der wirkungsvollsten Möglichkeiten, seinen Appetit zu zügeln. Denn oft verwechseln wir Hunger mit Durst. Solltest Du also Hunger verspüren, gilt generell immer: Probier es erstmal mit einem Glas Wasser.

Mit Zitronensaft verstärkst Du das Sättigungsgefühl. Denn die Säure der Zitrone wirkt wie ein natürliches Stoppschild für alles, was süß und fettig ist.

Außerdem schmeckt das Wasser so weniger langweilig und man ist eher dazu geneigt mehr Wasser zu trinken.

Mit der Salatgurke gegen den Heißhunger

Der Heißhunger ist da! Wie kannst Du ihm jetzt Einhalt gebieten. Mein Tipp: Nimm Dir eine Salatgurke und schneide Dir einige Scheiben ab. Die snackst Du dann genüsslich.

Je nachdem wie groß der Hunger ist, kannst Du auch eine halbe oder sogar eine ganze Salatgurke verzehren. Eine Salatgurke besteht zu 80% aus Wasser. Das heißt, Du kannst snacken und stillst dabei Deinen Appetit auf mehr. Denn nach der Salatgurke wirst Du kaum noch Lust auf weiteres haben.

Weitere „Gesunde Snacks für Zwischendurch“ haben wir hier für Dich.

Auf die richtigen Zucker setzen!

Zucker ist nicht gleich Zucker. Der gewöhnliche weiße Haushaltszucker fördert Heißhunger anstatt ihn zu stoppen. Dein Blutzuckerspiegel steigt rasant an und fällt ebenso schnell. In diesem Zuckertief gefangen, verlangt Dein Körper nach mehr Zucker.

Ein Teufelskreislauf beginnt.

Daher ist es so wichtig auf die richtigen Zucker zu setzen. In vielen Früchten ist beispielsweise auch viel Zucker enthalten. Doch statt der schädlichen Saccharose, also dem weißen Zucker, enthalten die Früchte Fructose, den Fruchtzucker.

Der ist meist mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen verbunden und nicht isoliert. Das sorgt dafür, dass der Zucker langsamer ins Blut gelangt. Du fällst nicht in ein Zuckertief und bist weniger anfällig für Heißhungerattacken.
 

Appetit zügeln durch Sport

Sport ist Mord. Auch für den Heißhunger. Denn wer Sport macht, hat eine effektive Methode gefunden, um den Appetit zu zügeln. Oftmals haben wir Appetit, weil uns langweilig ist.

Wie oft gehe ich bei Langeweile zum Kühlschrank und schaue, ob ich nicht etwas Leckeres zu essen finde.

Aber nur weil ich Appetit verspüre, fange ich nicht immer gleich ein Workout an. Das funktioniert zwar, ist aber für eine faule Socke wie mich nicht immer eine Alternative.

Daher gehe ich oft einfach Spazieren. Das bisschen Bewegung an der frischen Luft klärt den Kopf und gibt mir eine Beschäftigung, die mich vom Hunger ablenkt.

So kann man dem Heißhunger auch auf angenehme und einfache Weise entgehen.

Eine ballaststoffreiche macht den Unterschied

Damit der Appetit auch dauerhaft gezügelt bleibt, ist eine ballaststoffreiche Ernährung das A und O. Ballaststoffe regen nicht nur den Stoffwechsel an, sie halten auch länger satt.

Daher solltest Du wenn möglich auf viele Vollkornprodukte setzen. Von Vollkornnudeln bis zum Naturreis – es schmeckt genauso gut, und hält länger satt.

Auch Quellstoffe wie Leinsamen oder Chia-Samen tun gut. Einfach unter den Joghurt oder das Müsli am Morgen rühren.
Außerdem helfen Proteine, um dem Heißhunger zu entgehen. Eine Scheibe Vollkornbrot mit einem Rührei am Morgen, kann so schon das perfekte Frühstück oder Abendessen sein.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Mit diesen Tricks hat der Heißhunger keine Chance mehr. Sie alle sind ganz leicht in den Alltag einzubauen und lassen sich gut umsetzen. Probiere sie auf jeden Fall aus! Du wirst Dich fitter und konzentrierter fühlen.

Falls Du noch mehr Tipps suchst, mit denen Du energiegeladener durch den Tag kommst, haben wir hier vier Sofortmaßnahmen für Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.