Tipps gegen fettige Haut

5 Tipps gegen fettige Haut: So bleibt dein Teint auch im Sommer matt

HAARE WIE MIT 20: 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar bis ins hohe Alter. Hier ansehen …


Kaum hast du das Gesicht gewaschen, fängt es wieder an zu glänzen. Obwohl fettige Haut absolut kein Schönheitsmakel ist, fühlen wir uns manchmal ungepflegt. Die gute Nachricht: Du musst dich nicht damit abfinden! Es gibt ein paar Tipps gegen fettige Haut, die Ölglanz effektiv vermindern können. Probiere folgende Tricks aus und fühle dich wohler in deiner Haut!

1. Tipps gegen fettige Haut: Checke deine Tagescreme

Auch, wenn du dich manchmal über deine fettige Haut ärgerst – sie bringt Vorteile mit sich. Bei einem fettigen Hauttyp ist die natürliche Talgproduktion erhöht. Dadurch glänzt die Haut sehr schnell, nachdem du sie gewaschen hast. Das Positive daran: Die Überproduktion von Talg hält die Haut elastisch, wodurch sie länger jung bleibt.

Da die Haut bereits gut mit Fetten versorgt ist, brauchst du keine reichhaltige Feuchtigkeitscreme mehr. Greife zu einer leichten Pflege, die wasserreich ist. Aloe Vera basierte Tagescremes sind zum Beispiel besonders gut geeignet. Sie pflegen deine Haut, ohne zu fetten.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Vielleicht fragen sich manche: Brauche ich überhaupt eine Tagescreme, wenn meine Haut doch eigentlich schon genug Fette produziert?

Tatsächlich ist es so: Deiner Haut kann sowohl Wasser als auch Fett fehlen. Bei deinem Hauttyp musst du dir um den Fettgehalt keine Sorgen machen. Aber dennoch kann der Wassergehalt der Haut zu gering sein. Das bezeichnet man dann als „trockene Fetthaut“.

In folgendem Video erfährst du mehr darüber:

/tmp/con-5e75d4826383f/101_Product.png

20% Rabatt auf Shampoo + Conditioner Sets

Sicher dir den SALE mit 20% Rabatt auf alle Sets!

Gutschein-Code: "RABATT20"

Jetzt shoppen

Deiner fettigen Haut kann es also durchaus an Feuchtigkeit fehlen. Deshalb solltest du auf jeden Fall täglich eine wasserreiche Pflege auftragen. Damit schützt du deine Haut vor frühzeitiger Hautalterung und kannst feine Linien aufpolstern.

2. Wie viel Produkte braucht deine Haut wirklich?

Tagescreme, Serum, Toner, UV-Schutz, Primer, Make up, Concealer & Co.: Das ist ganz schön viel für deine Haut. Manchmal ist sie ganz einfach überpflegt und fettet deshalb stärker nach. Gerade fettige Haut fühlt sich schnell beschwert an. Deshalb solltest du am besten auf Multitasking-Produkte setzen, die verschiedene Funktionen vereinen.

Zum Beispiel: Eine getönte Tagespflege mit Sonnenschutz, die deine Haut pflegt, vor UV-Strahlen schützt und Unebenheiten ausgleicht. Bei Lavera findest du eine solche Variante.

So brauchst du morgens nur ein einziges Produkt aufzutragen und belastest deine Haut nicht.

Pluspunkt: Das spart Zeit und Geld!

5 ätherische Öle für die Haut: Hautunreinheiten loswerden

3. Diese Substanz hält die Haut rein und matt

Ein weiterer Geheimtrick für reine und mattierte Haut ist Meersalz. Egal, ob du es als Peeling anwendest oder ob Meersalz ein Inhaltsstoff deines Waschgels ist: Hauptsache deine Haut kommt regelmäßig mit dieser natürlichen Substanz in Berührung.

Meersalz hält die Poren rein und sorgt dafür, dass der Talg besser abfließt. Dadurch wird Pickelchen und Mitesser vorgebeugt. Durch Meersalz wird die Talgproduktion der Talgdrüsen ins Gleichgewicht gebracht. Deshalb ist Meersalz bei fettiger Haut besonders empfehlenswert (Quelle: Gesundheitstrends)

Darf es auch einfaches Kochsalz sein? Leider nicht. Salz besteht zwar immer aus Natrium-Chlorid, egal um welche Sorte es sich handelt. Meersalz enthält allerdings zusätzliche Mineralien wie Magnesium und Kalium. Zudem bringt es jede Menge Spurenelemente mit sich. Diese Nährstoffe helfen dabei, dein Hautbild zu verbessern und den Teint lange zu mattieren.

Dieses Meersalz-Peeling von Biomaris solltest du zwei Mal in der Woche anwenden, um einen mattierenden Effekt festzustellen.

4. Tipps gegen fettige Haut: Diesen Make-up Trick solltest du kennen

Du greifst täglich zur getönten Tagescreme oder zum Make-up und bist frustriert, weil sich die Farbe schnell abträgt? Ein häufiges Problem bei fettigen Hauttypen. Die natürlichen Öle der Haut sorgen dafür, dass die Foundation schneller davon fließt. Sie haftet schlechter als auf einer trockenen Haut.

Es gibt einen simplen Trick, der die Haltbarkeit deines Make-ups verbessert. Und er kostet dich nichts – vorausgesetzt, du benutzt bereits ein Puder.

Typischerweise pudern wir den Teint ab, nachdem wir Foundation und Concealer aufgetragen haben. Bei fettigen Hauttypen solltest du unbedingt die Sandwich-Technik ausprobieren. Das bedeutet: Puder vor UND nach der Foundation auftragen!

Bevor du das getönte Produkt auf die Haut bringst, stäubst du ein wenig Puder auf die öligen Hautstellen. Dann kommt das Make-up dran. Anschließend gibst du erneut eine ganz feine Schicht Puder auf die Haut. Fertig! Du wirst erstaunt sein, wie viel matter die Haut den ganzen Tag über bleibt.

Die zusätzliche Puderschicht unter der Foundation sorgt dafür, dass überschüssiger Talg absorbiert wird, bevor er das Make-up zum Fließen bringen kann.

Naturkosmetik Make up: 4 Favoriten, die ich täglich benutze

5. Make up besser haltbar machen: Die Technik entscheidet

Ein weiterer Tipp für bessere Haltbarkeit von Make-up ist die richtige Auftragsweise. Die meisten von uns nutzen Schwämmchen oder Pinsel. Am besten geeignet sind allerdings sogenannte Make-up Bürsten. Sie sehen aus, wie übergroße Zahnbürsten und arbeiten die Foundation besonders gründlich in die Haut ein.

Bei anderen Methoden liegt das Make-up oft einfach nur auf der Haut auf. Durch die Make-up Bürste verbinden sich die Farbpigmente besser mit der Haut, wodurch deren Haftung optimiert wird.

Wendest du diese Auftragsweise zusammen mit dem zuvor vorgestellten Pudertrick an, hat Ölglanz keine Chance mehr!

Ganz ausführliche Informationen zur Make-up Bürsten Technik findest du in diesem Artikel. Dort zeigen wir dir auch, wo du eine Make-up Bürste nachshoppen kannst.

Tipps gegen fettige Haut

Bye bye, Ölglanz! Diese fünf Tipps gegen fettige Haut können dir dabei helfen, dich in Zukunft wohler zu fühlen.

Kämpfst du nicht nur mit einer fettigen Haut, sondern auch mit fettigen Haaren? Wie deine Haare durch Hausmittel viel weniger nachfetten und länger frisch aussehen, erfährst du in diesem Artikel.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!