Strahlende Haut

Strahlende Haut durch Avocado-Öl? Mein Fazit nach 7 Tagen

Nr. 1 Trick bei feinem Haar: So können Frauen dünnes Haar und Haarausfall bekämpfen


Du wünschst dir strahlende Haut? Welche Frau wünscht sich das nicht! Auch ich habe schon etliche Produkte ausprobiert, um meinem Teint den natürlichen Glow zu schenken, den wir alle wollen. Leider haben nur wenige Wirkung gezeigt. Laut Hautärzten soll natürliches Avocado-Öl für strahlende und ebenmäßige Haut sorgen. Ich habe das Beauty-Wundermittel sieben Tage getestet. Lohnt es sich? Hier kommt ein ehrlicher Erfahrungsbericht.

Strahlende Haut durch das richtige Öl: Was ist Avocado-Öl?

Du hast bestimmt schon oft davon gehört, dass Avocados viele gesunde Fette beinhalten. Besonders wichtig sind die ungesättigten Fettsäuren, die unser Herz gesund halten sollten und Haut und Haar nähren. In Avocados stecken aber auch viele essentielle Vitamine. Zum Beispiel Vitamin A, B6, C und K. Avocados sind außerdem reich an Vitamin E, ein starkes Antioxidans, welches unsere Zellen vor Schäden durch äußere Umwelteinflüsse schützen kann.

Für das Avocado-Öl werden die Fette und Nährstoffe extrahiert. Am besten du entscheidest dich für ein kaltgepresstes Bio-Avocado-Öl. Hier wird das Öl auf besonders schonende Weise gewonnen und die Nährstoffe gehen nicht kaputt.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Ich habe mich für dieses Avocado-Öl von Kräuterland entschieden, weil es mit einem praktischen Pumpspender ausgestattet ist.

Was ist das Besondere an Avocado-Öl?

Mandelöl, Jojobaöl oder Arganöl: Es gibt viele pflanzliche Öle da draußen. Ich habe schon verschiedene getestet, war aber nie hundertprozentig zufrieden. Die zahlreichen Vorteile des Avocado-Öls haben mich allerdings neugierig gemacht – weshalb ich mich für den 7 Tage Test entschieden habe.

Diese Vorteile soll Avocado-Öl haben:

HAARE WIE MIT 20!

 

Haarwissenschaftler Dr. Alan Bauman sagt dazu dem Frauenmagazin „the list“:

 

“Untersuchungen haben ergeben, dass die Haare einer Frau im Alter von etwa 40 Jahren mit der Zeit immer feiner werden.”

Es sei denn, du tust etwas dagegen.

 

Zum Glück kannst du schon mit einfachen Mitteln viel erreichen. Wir zeigen dir hier, wie du deine Haare sichtbar sofort auf natürliche Weise verjüngen kannst:

Mehr zum Thema

Kollagenaufbau

Laut Hautärztin Julie Russak steigert Avocado-Öl den Kollagengehalt der Haut. Dadurch fühlt sie sich fester und praller an und Fältchen werden vorgebeugt.

Verhinderung des Kollagenabbaus

Avocado-Öl hemmt das Enzym „Lysyl Oxidase“, was für den Abbau von Kollagen verantwortlich ist.

Weniger Hautschäden

UV-Strahlung der Sonne, Abgase und Co. können die Zellstruktur schädigen und dadurch eine frühzeitige Hautalterung verursachen. Durch Avocado-Öl passiert das nicht: Die Haut wird durch die enthaltenen Antioxidantien auf natürliche Weise geschützt.

Langanhaltende Feuchtigkeit: Dr. Russak empfiehlt Avocado-Öl zur Hautpflege, weil die Fettsäuren nicht nur Feuchtigkeit spenden, sondern sie auch lange in der Haut speichern können.

Entzündungen klingen schneller ab

Sag Tschüss zu Pickelchen! Avocado-Öl gilt als entzündungshemmend und kann sowohl bei Akne, als auch Ekzemen helfen. Durch die heilende Eigenschaft des Avocado-Öls wirst du Unreinheiten schneller los.

Sag Tschüss zu trockener, schuppender Haut

Ob Kopfhaut oder Ellbogen – Avocado-Öl kann auch auf andere Hautstellen aufgetragen und lindert Juckreiz sofort. Spröde Hautstellen regulieren sich durch die hohe Nährstoffkonzentration besonders schnell. Die Haut wird wieder in Balance gebracht.

Kein Fettfilm (für mich das Wichtigste!)

Durch den hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren zieht Avocado-Öl sehr schnell in die Haut ein. Es handelt sich um ein eher flüssiges Öl und erinnert von der Konsistenz an Arganöl. Nach dem Einziehen ist es kaum wahrnehmbar und klebt auch nicht unangenehm.

Dekolleté Falten loswerden: Geheimtipps einer Hautärztin

So wendest du Avocado-Öl an

Du siehst: Avocado-Öl soll gegen eine ganze Reihe von Beautyproblemchen wirken. Aber wie wendet man es an?

Ich habe das pflanzliche Öl ausschließlich abends auf die Haut aufgetragen. Im Schlaf regeneriert die Haut schneller und ist besonders aufnahmefähig für Wirkstoffe – so kann das Avocado-Öl gleich viel besser wirken.

Statt meiner Nachtcreme, habe ich für eine Woche einfach pures Avocado-Öl aufgetragen. Nach der Gesichtsreinigung gebe ich ein paar Tropfen in die Hände und massiere das Öl in die Haut ein. Es zieht recht schnell ein und die Haut und fühlt sich nicht fettig an.
Ich wende dabei die Massagetechnik an, die ich dir in diesem Artikel vorgestellt habe.

Strahlende Haut nach einer Wochen? So hat sich meine Haut verändert

Meine größte Angst war, dass ich durch Avocado-Öl Unreinheiten bekomme. Schließlich habe ich eine Mischhaut, bei der die T-Zone sowieso schnell ölig aussieht. Noch mehr Fett? Ich hatte Bedenken.

Umso erstaunter war ich, dass ich nach einer Woche kein einziges Pickelchen bekommen habe. Meine Haut sieht ebenmäßiger aus und strahlt – auch wenn ich keinen Highlighter auftrage. Ich habe das Gefühl, dass meine Mischhaut ausgeglichener ist. Trockene Stellen sind weniger trocken. Ölige Partien fetten weniger nach.

Ich habe gelesen, dass fettige Haut oft sehr trocken ist, wodurch die Talgdrüsen noch mehr dazu angeregt werden, Talg zu produzieren. Anscheinend hat das Avocado-Öl dabei geholfen, meine Haut mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen, so dass mein Teint ins Gleichgewicht gebracht wurde.

Hautpflege Routine: Auf diese 3 Schritte schwören Hautärzte

So kannst du Avocado-Öl noch anwenden

Mittlerweile wende ich Avocado-Öl nicht nur im Gesicht an. Es eignet sich hervorragend, um trockene Ellbogen weich zu bekommen oder spröde Nagelhaut zu glätten.

Auch für die Haarpflege ist es empfehlenswert: Meine Spitzen sehen mittlerweile gesünder aus und brechen weniger ab.

Ich gebe gerne ein paar Tropfen Avocado-Öl in meinen Conditioner, wenn meine Haare eine Extraportion Pflege gebrauchen können. Oder zu einer Hautmaske, um den Feuchtigkeitsgehalt zu erhöhen.

Gerade teste ich außerdem „Oil Clenasing“ mit Avocado-Öl, eine neue Reinigungsmethode für die Haut. Mehr dazu erfährst du in folgendem Video:

Mein Fazit nach einer Woche: Avocado-Öl ist ein wunderbarer Beautyhelfer, auf den ich nicht mehr verzichten will!

Eine Sache musst du allerdings noch wissen: Kaltgepresstes Avocado-Öl riecht im ersten Moment etwas ungewöhnlich. Hier steckt eben kein synthetisches Parfum drin, was den Duft beeinflusst. Aber du wirst dich schnell daran gewöhnen – auf der Haut kannst du den Geruch sowieso nicht mehr wahrnehmen!

Strahlende Haut

Wie du durch Avocado-Öl strahlende Haut bekommst, weißt du jetzt. Möchtest du außerdem deine Haare zum Strahlen bringen? Probiere doch mal den Geheimtipp aus, den wir dir in diesem Artikel vorgestellt haben. Er sorgt in nur fünf Minuten für glänzendere Haare.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!