glänzende haare

Glänzende Haare: Mein Nr. 1 Hausmittel für gesundes Haar!

Nr. 1 Trick bei feinem Haar: So können Frauen dünnes Haar und Haarausfall bekämpfen


Sprödes und kaputtes Haar ist eine frustrierende Angelegenheit. Man weiß nicht, wo man mit der Haarpflege ansetzen soll. Keine Haarkur scheint zu helfen, egal wie sehr sie uns glänzende Haare verspricht. Wir wollen doch eigentliche glänzende Haare, die gepflegt aussehen!

Anstatt auf die Werbeversprechen der unzähligen Haarprodukte zu vertrauen, setze ich lieber auf Omas altbewährtes Hausmittel für glänzendes Haar: Apfelessig. Wie du deine Haare selbst zum Glänzen bringen kannst, erfährst du hier:

Eine saure Rinse für mehr Glanz im Haar!

Wenn du dein Haar wäschst, stellt sich die Schuppenschicht deiner Haare auf. Bei lockigem und gefärbtem Haar ist die Schuppenschicht von Natur aus eher beansprucht und angeraut. Doch auch bei glattem Haar kann die Schuppenschicht nach einigen Haarwäschen immer mehr angeraut werden. Das liegt oft an einem falschen Shampoo.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Die Folge: Sprödes Haar.

Hier kommt die sogenannte saure Rinse ins Spiel. Sie wird mit Wasser und Apfelessig angerührt. Nach dem Shampoo nutzt du die Rinse wie eine Spülung.

Durch den Säuregehalt des Essigs werden Silikonrückstände ausgewaschen. Das ist wichtig, damit die Pflege wirklich zum Haar vordringen kann. Zusätzlich wird der ph-Wert deiner Kopfhaut wieder ausbalanciert.

Nr. 1 Trick bei feinem Haar

Immer mehr Frauen werden auf die Wirkung von Ylang-Ylang Öl gegen Haarausfall aufmerksam:

Haarausfall bekämpfen

Daher hilft eine saure Rinse auch gegen Schuppen und eine juckende Kopfhaut.

Beim YouTube Kanal Ohlala siehst du wie eine saure Rinse zu Hause angerührt wird und für glänzende Haare sorgt:

Wie rühre ich eine saure Rinse an?

Am besten funktioniert die saure Rinse mit kaltem Wasser. Denn das verstärkt den Effekt der sich schließenden Schuppenschicht zusätzlich.

Wenn du dir eine saure Rinse anrührst, solltest du immer deine Haarlänge als Maßstab nutzen. Auch ist entscheidend, ob dein Haar eher trocken oder fettend ist.

Bei kurzem oder trockenem Haar sollte die Mischung weniger intensiv sein.

Dazu brauchst du:

1 Schüssel
1 Tasse kaltes Wasser
2 Esslöffel Apfelessig

Bei langem oder stark fettendem Haar darf es ruhig etwas mehr Apfelessig sein.

Dazu brauchst du:
3 Tassen kaltes Wasser
1 Tasse Apfelessig

All das einfach zusammenrühren.

Ansonsten kannst du dir auch Fertigmischungen kaufen. Mit der „Saure Rinse – natürliche Pflegespülung“ von LT Naturprodukte kannst du dich auf eine chemiefreie Spülung verlassen, die frei von Tensiden und Silikonen ist.

Ausspülen oder nicht ausspülen?

Wenn du zum ersten Mal eine saure Rinse austestest, wird dir das Gefühl von Essig im Haar vielleicht erstmal nicht ganz geheuer sein. Der Geruch ist etwas gewöhnungsbedürftig.

Daher ist es in Ordnung die Rinse auszuspülen und mit dieser neuen Methode warm zu werden.
Am besten funktioniert die saure Rinse aber, wenn man sie danach nicht ausspült. Stattdessen lässt du sie im Haar. So bleibt die Schuppenschicht verschlossen.

Das Ergebnis: Glänzende Haare den ganzen Tag.

Kaputte Haare: 5 Sofort-Maßnahmen für mehr Glanz!

Apfelessig für lockiges Haar

Ein Geheimtipp für Locken: Nutze die saure Rinse als Conditioner-Ersatz.
Da lockiges Haar von einer guten Pflegespülung lebt, ist das eine besonders natürliche Alternative. Denn du verzichtest dadurch auf Silikone und Schmierstoffe, die den ph-Wert deiner Kopfhaut verändern. Und dein Haar im inneren weiter austrocken. Mit einer Apfelessig-Spülung kannst du dich von spröden, kraftlosen Locken endgültig verabschieden.

Haarkur Locken: Meine Lieblings-Kur für gesundes Haar

Ich würde dir eine saure Rinse einmal die Woche anraten.
Da du deine Locken aber ohnehin nicht sehr viel öfter waschen solltest, ist eine saure Rinse als Conditioner-Ersatz durchaus empfehlenswert.

Wasche die Saure Rinse aus. Anschließend nutze ich meine Lieblings-Haarkur, die die Feuchtigkeit und den Glanz im Haar hält.

Wie trage ich die saure Rinse auf?

Eine Schüssel rutscht dir nur aus den nassen Händen und knallt dir schmerzhaft auf den Kopf oder zerbricht in der Dusche.

Um solche unnötigen Erfahrungen zu vermeiden greife ich am liebsten zu einem Messbecher oder einer Karaffe mit Griff. Dort kann man erstens gut abmessen, wie man die saure Rinse dosiert und sie liegt sicher in der Hand.

Auch mag ich es eine Sprühflasche mit der Rinse zu füllen und dann auf meine nassen Haare zu sprühen. So kann ich viel gleichmäßiger die Spülung verteilen und kann auch mal am nächsten Tag schnell mehr Glanz in mein Haar sprühen. Die Rinse wird als letzter Schritt der Haarwäsche nach dem Conditioner aufgesprüht und dann wieder ausgewaschen.

Ein weiterer Pluspunkt: Ich mag kaltes Wasser so gar nicht und komme mit der Sprühflasche am wenigsten damit in Berührung. Win!

Alternativen zum Apfelessig

Eine saure Rinse kannst du natürlich auf unterschiedlichste Art anrühren.

Die simpelste Methode ist es nur kaltes Wasser zu verwenden. Aber auch Zitronensaft, Zitronensäure, sehr stark dosierter schwarzer Tee (nur für dunkles Haar, da blondes Haar sich sonst verfärbt) oder eine Kräuterrinse aus Thymian, Kamille oder Pfefferminze kann für glänzende Haare sorgen.

Tipp: Greife auch zu einem Shampoo und einem Conditioner, der den Glanz deiner Haare verstärkt. Unser “Hans Glanz” Naturkosmetik Pflege-Set besteht aus Shampoo und Conditioner und hilft dabei, strapazierte Haare zu reparieren. Schon beim Haarewaschen werden deine Haare durch die enthaltenen ätherischen Öle gepflegt. Selbst sehr strapazierte Haare werden durch natürliche Extrakte aus Rosmarin und Bergamotte wieder wunderschön glänzend!

Ganz bewusst haben wir auf aggressive Sulfate und billige Silikone verzichtet, die das Haar auf Dauer austrocknen. Stattdessen verwenden wir reine Wirkstoffe aus der Natur, welche die Haarfasern reparieren und poröse Stellen kitten. Die Haare fühlen sich schon nach dem ersten Waschen viel weicher an und sehen glänzender aus.

Jetzt weißt du, was du tun kannst, um glänzende Haare zu bekommen, die gesund und gepflegt wirken. Sollten deine Spitzen gerade sehr beansprucht sein und stumpf wirken, helfen dir außerdem die Tipps aus diesem Artikel weiter.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Schön von Innen und Außen: Fühle dich wohl in deiner Haut!

Unsere Vision bei LoveThisLook: Nicht nur das Äußere pflegen, sondern auch den Charakter stärken! Denn erst wenn beides stimmt, fühlen wir uns wirklich wohl.

Deshalb findest du bei uns sowohl wissenschaftliche Tipps zur Persönlichkeits-Entwicklung als auch hochwertige Naturkosmetik.

Wir plädieren ganz unverschämt für Selbstliebe und ein starkes Ich. Am meisten erreichst du, wenn du an dich selbst glaubst. Am schönsten bist du, wenn du dich selbst schön fühlst.

Wenn du mehr über uns erfahren willst, sieh dir hier unser Manifest an.

Manifest ansehen

Neu im Magazin

Eine Idee zu “Glänzende Haare: Mein Nr. 1 Hausmittel für gesundes Haar!

  1. Pingback: Welche Haarfarbe passt zu mir? (Test) - lovethislook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.