Selbstwert Meditation

Selbstwert: Meditation zum Mitmachen

Weißt Du Dich selbst wertzuschätzen? Kennst Du Dich und Deine positiven und liebenswürdigen Eigenschaften? Oder kommt das ‚Ich‘ bei Dir stets zu kurz und Du verlierst Dich im Alltagsstress?

Erfolgreiche Menschen gründen ihren Erfolg darauf, dass sie wissen, wer sie sind, was sie können und was sie wollen. Dazu gehören nicht nur eine gute Portion Selbstbewusstsein und Selbstreflexion, sondern auch eine Wertschätzung der eigenen Person.

Wie Du an mehr Selbstvertrauen schöpfst, haben wir Dir bereits hier gezeigt. Heute geht es um den Selbstwert!

Damit Du Dir Deines Selbstwerts wieder bewusster wirst, möchte ich Dir anhand einer Selbstwert Meditation zeigen, wie wunderbar, einzigartig und unersetzlich Du bist!

1. Suche einen ruhigen Ort auf

Diese Meditation kannst Du jetzt mitmachen. Suche dafür einen ruhigen Ort auf, an dem Du ungestört Deinen Gedanken nachgehen kannst. Begebe Dich in eine angenehme Position, am besten aufrecht sitzend oder liegend.

Sobald Du es Dir bequem gemacht hast, kann es losgehen.

2. Körper und Geist beruhigen

Du hattest vielleicht einen stressigen Tag oder Dir schwirren unzählige Gedanken durch den Kopf. Damit die Meditation gelingen kann, musst Du Dich zunächst einmal auf die neue stille Umgebung einlassen und im Jetzt ankommen.

Das Fokussieren auf die Gegenwart gelingt am ehesten mit Atemübungen.

Atme daher drei Mal tief ein durch die Nase ein und durch den Mund aus. Konzentriere Dich voll und ganz auf die Atmung und spüre wie die Luft Deine Atemwege durchströmt.

3. Gedanken zulassen

Der Grund, warum wir oft Probleme mit der Meditation haben, ist, dass wir versuchen Gedanken zu verdrängen. Doch gerade dieser innere Kampf gegen die Gedanken, lenkt ab und spannt an.

Lass daher Gedanken zu. Lass sie frei fließen und nimm Dir die Zeit Deine Emotionen und Gedanken wahrzunehmen.

Atme dabei weiter bewusst tief ein und aus.

Wenn Du die Meditation mit geschlossenen Augen durchführen möchtest, kann ich Dir dieses Video ans Herz legen:

4. Lenke Deine Gedanken bewusst

Nach einigen Minuten des freien Gedankenflusses greifst Du nun bewusst ein und lenkst Deine Gedanken auf Deine Person.

Denke dabei an alle positiven Eigenschaften von Dir selbst. Schau in Dich selbst mit Liebe und Wohlwollen. Was hat Dich im Leben geprägt? Welche Eigenschaften schätzt Du an Dir. Wie bist Du zu dem Menschen geworden, der Du heute bist?

Anstatt Dich selbst zu kritisieren, solltest Du Dich auf all jenes konzentrieren, was Du bereits erreicht hast.

Dazu gehören auch schwierige Momente Deines Lebens. Doch es geht darum, wie Du aus diesen schweren Tagen herausgefunden hast. Wie Du Stärke und Mut bewiesen hast.

5. Vergib Dir selbst

Jetzt, wo Du entdeckt hast, dass Du schon einen weiten Weg hinter Dir hast und stolz auf Dich sein kannst, kommen wir zum letzten Schritt.

Nimm diese tief empfundene Verbundenheit zu Dir selbst und denke an all die Fehler, all die Missgeschicke, all die Ärgernisse der Vergangenheit und vergebe Dir Schritt für Schritt für jeden dieser Fehler.

Sage laut zu Dir selbst “Ich vergebe mir.”. Und atme danach aus und lasse mit dem Ausatmen Deine Schuldgefühle los.

Du wirst Dich danach freier und gelassener fühlen und Dir Deines Selbstwerts bewusster werden.

Führe diese Meditation täglich durch. Sie mag anfangs noch schwerfallen, doch mit der Zeit, lernst Du loszulassen und auf diese neue Form der Selbstwahrnehmung voll und ganz einzulassen.

Vergiss nie – Du bist wertvoll. Du bist genug. Und du verdienst es geliebt und wertgeschätzt zu werden. Auch und vor allem von Dir selbst.

Was ist die optimale Frisur für Dich? Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Frisur am besten zu Dir und Deinem Haartyp passt, wie Du diese Frisur stylen kannst und wie sie gepflegt werden sollte: Test starten und optimale Frisur erfahren!

Rahel Tekle
Community Manager, lovethislook.de

Rahel Tekle ist Politikwissenschaftlerin und Fashionista aus Bonn. Sie ist immer dabei, etwas Neues zu entdecken und hegt eine ganz besondere Liebe fürs Schreiben.
Selbstwert: Meditation zum Mitmachen
4.9 (97.14%) 7 votes

Kommentar verfassen