Selbstachtung

Selbstachtung: Diese 5 Bücher empfehle ich Dir!

Das Wort Selbstachtung begegnet uns immer öfter im Alltag. Es ist einfach ein Thema, dass unsere Gesellschaft zunehmend bewegt.

In einer Zeit, in der Depression zur Volkskrankheit geworden ist und immer mehr Menschen unzufrieden sind, ist es wichtig sich in Selbstachtung zu üben.

Ich habe mich selbst sehr intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und verschiedenste Bücher und Ratgeber gelesen. Einiger der besten würde ich Dir heute gerne vorstellen.

Finde den Partner, der wirklich zu Dir passt! ❤️ Mach diesen kostenlosen Test um herauszufinden, wo Du den perfekten Partner für Dich findest: Hier klicken und Test starten!

Was soll mehr Selbstachtung eigentlich bewirken?

Der Begriff ‘Selbstachtung’ ist furchtbar schwammig. Daher will ich Dir kurz näherbringen, was Du Dir von mehr Selbstachtung überhaupt versprechen darfst.

Wer sich selbst in einem gesunden Maß selbst achtet, wird feststellen, dass er ruhiger und entspannter durchs Leben geht. Man befindet sich in einem Stadium der Akzeptanz seiner Fehler und Imperfektion.

Doch genau das schenkt eben mehr Selbstvertrauen und Freude, denn wer sich selbst kennt und achtet, der strahlt das auch aus!

Du wirst auch einen besseren Umgang mit Stress, Angstzuständen und Schwächen feststellen. Sich selbst lieben zu lernen, auf sich Acht zu geben und andere ebenfalls zu respektieren und zu bestärken, all das kannst Du durch mehr Selbstachtung erreichen.

„Das kleine Buch vom achtsamen Leben: 10 Minuten am Tag für weniger Stress und mehr Gelassenheit“ von Patrizia Collard

Selbstachtung

Die Autorin Patrizia Collard ist bekannt für ihre Spiegel Bestseller rund um das Thema Selbstliebe. Mit ihrem Erfolgsbuch: „Das kleine Buch vom achtsamen Leben: 10 Minuten am Tag für weniger Stress und mehr Gelassenheit“ hat sie sich schließlich auch dem Thema der Selbstachtung gewidmet.

Dieses Buch hat mich gelehrt, den Augenblick gezielter wahrzunehmen. Die an sich kleinen alltäglichen Dinge des Lebens erst einmal bewusst zu erkennen und dann das Schöne in ihnen zu sehen.

Eine kleine Veränderung, die aber Deinen Alltag komplett umkrempeln wird. Man geht mit anderen Augen durchs Leben. Was so verblüffend ist, ist, dass Du durch die bewusste Wahrnehmung Deiner Umwelt letztlich auch einen bewussteren Blick in Dich selbst wirfst.

Du achtest plötzlich darauf, wie Du mit Dir selbst umgehst. Wie Du mit Dir sprichst, wie Du Dich bewegst, wie Du handelst, wie Du so bist, wie Du eben bist. Die Meditationsübungen und Entspannungsübungen helfen und unterstützen den Prozess.

Wie Du negative Gedanken stoppst und mit einem wohlwollenden Blick Deine Umwelt betrachtest, haben wir Dir in unserem Guide bereits verraten.

Diese Meditation ist ein guter Start, um ein Gefühl für den Begriff ‘Selbstachtung’ zu bekommen:

„Zufriedenheit, Achtsamkeit, Glück“ von Max Krone

Selbstachtung

Das Buch „Zufriedenheit, Achtsamkeit, Glück“ von Max Krone gibt vor allem eine Hilfestellung, um gelassener durch den Alltag zu gehen. Mit beruhigenden Atemübungen und Meditationstechniken, lernst Du weniger schnell gestresst und unruhig zu werden.

Dieses Buch holt Dich auch aus der Opferrolle heraus und sagt ganz klar: Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied. Und wie schmiedet man sein Glück? Indem man seinen inneren Frieden findet. Lässt sich gut lesen und bringt einfach Ruhe in den Alltag.

Mit dieser Meditation wirst Du Dich in Selbstliebe üben können.

„Selbstachtung, das Herz einer gesunden Persönlichkeit“ von Matthew McKay und Patrick Fanning

Selbstachtung

Das von Matthew McKay und Patrick Fanning geschriebene Buch: „Selbstachtung, das Herz einer gesunden Persönlichkeit“ ist weniger ein Ratgeber und mehr ein Buch für all jene, die sich über die kognitiven Prozesse von Selbstachtung interessieren.

Ich finde, dass es allerdings einen tollen Blick in die Hintergründe von mangelnder Selbstachtung liefert und für ein besseres Verständnis unerlässlich ist.

Dieses Buch zeigt vor allem, dass Deine Einstellung anderen gegenüber auch viel über Deine Einstellung Dir selbst gegenüber zeigt. Wer andere achtet, wird auch sich selbst gegenüber achtsamer sein.

„Die Kunst der Selbstachtung“ von Christophe André

Selbstachtung

Der schöne Titel: „Die Kunst der Selbstachtung“ von Christophe André ist für alle geeignet, die einen Rundumschlag zum Thema Selbstachtung bekommen wollen.

Es gibt nicht nur Ratschläge, sondern beschreibt auch die Ursachen. Was mir am besten gefallen hat, ist die Unterscheidung verschiedenster Selbstachtungs-Typen und der Abgrenzung von mangelnder Selbstachtung zur Depression.

Aber eben auch übersteigerte Selbstachtung wird hier beleuchtet. Du kennst sicher auch eine Person, die total selbstverliebt wirkt. Auch da liegen Gründe hinter, die in diesem Buch näher behandelt werden.

Also ein großartiges Buch, dass definitiv die Augen öffnet und die eigene Kindheit beleuchtet. Auch für frisch gewordene Eltern ein Must-Read als eine Art Erziehungsratgeber.

„Selbstachtung: Leben in Frieden mit sich selbst“ von Rosette Poletti

Selbstachtung

Zum Schluss noch ein schöner klassischer Ratgeber! Das Buch „Selbstachtung: Leben in Frieden mit sich selbst“ von Rosette Poletti lässt sich super gut lesen.

Es beschreibt, wie Du Verantwortung für Dich selbst übernehmen musst, um glücklicher zu werden. Nur wer sich mit sich selbst anfreundet, wird erkennen, dass es gar nicht notwendig ist, sich selbst ständig schlecht zu behandeln.

Dieser Gedanke der Selbstliebe und der eigenen Wertschätzung wird Dich letztlich zu einem glücklicheren Menschen machen.

Alle Links im Überblick:
Selbstliebe lernen
Negative Gedanken stoppen

Welche Singlebörse passt zu Dir?

Keine Lust mehr aufs Single-Leben? Finde den Richtigen im Netz! Welche Singlebörsen die richtige für Dich ist, erfährst Du mit unserem kostenlosen Test: Jetzt perfekten Partner kennenlernen!
Selbstachtung: Diese 5 Bücher empfehle ich Dir!
4.9 (98%) 10 votes

Kommentar verfassen