Richtige Gesichtspflege

Richtige Gesichtspflege: 4 Dinge, die ich lange  falsch gemacht habe!

Schöne Haut braucht gute Pflege, keine Frage! Aber bei der Gesichtspflege kann Frau einiges falsch machen.

Ich habe das selbst erfahren dürfen –  lange habe ich vier Fehler begangen, die ich im Nachhinein sehr bereut habe.

Aber aus Fehlern lernt man! Heute präsentiere ich Dir vier wichtige Erkenntnisse, die ich gewonnen habe und zeige Dir, was es für die richtige Gesichtspflege braucht!

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut? 

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Wie das wahre Alter Deiner Haut ist, verrät Dir unser kostenloser Haut-Test!

Fehler #1: Mehr ist mehr für die richtige Gesichtspflege!

Viele von uns Frauen bunkern einige Fläschchen und Tuben im Badezimmerschrank. Auch ich war lange davon überzeugt: Mehr ist mehr! Wer wie ich nicht mit perfekter Haut ausgestattet wurde, will eben nachhelfen.

Aber hilft viel wirklich viel, wenn es um die richtige Gesichtspflege geht?

Im Gegenteil!

Erst als ich anfing, täglich weniger Produkte zu nutzen, veränderte sich meine Haut. Mein Mantra ist heute: Qualität statt Quantität!

Es braucht nicht unbedingt drei unterschiedliche Cremes, zwei Öle, und je nach Bedarf ein anderes Serum. Lieber einmal in eine gute Pflege investieren, die alles kann!

Was eine gute Gesichtscreme ausmacht, haben wir Dir bereits in diesem Artikel verraten.

Fehler #2: Im Winter nicht die Pflegeroutine umstellen

Lange habe ich mich gefragt, warum mein Make-up in der kalten Saison viel schlechter sitzt. Die Foundation setzte sich unschön ab, feine Linien waren viel deutlicher zu erkennen.

Bis mir klar wurde: Ich brauche eine bessere Feuchtigkeitspflege! Denn das Produkt, was im Frühjahr noch wunderbar funktionierte, bietet im Winter nicht genug Feuchtigkeit. Da kann das Make-up nicht gut aussehen!

Vor allem trockene Haut und Mischhaut-Typen sollten immer ein Auge auf den Zustand ihres Teints haben. Dieser verändert sich je nach Jahreszeit – das ist ganz normal!

Wenn es kalt wird, ist eine reichhaltigere Creme oft sinnvoll. Sie macht die Haut geschmeidig und hält die natürliche Schutzbarriere aufrecht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Inhaltsstoffe Deiner Haut wirklich gut tun, solltest Du unbedingt bei unserem Herzensprojekt Edelfrau vorbei schauen! Ein kostenloser Test bringt Dich zu Deinem perfekten Pflegeprodukt.

Noch mehr Tipps und Tricks für schöne Haut gibt’s in diesem Video:

Fehler #3: Bei Mischhaut kein Öl verwenden

Bei Mischhaut oder fettiger Haut fürchtest Du Dich vor allem vor einem: Öl! Man denkt sich: Dankeschön, aber davon habe ich bereits genug.

Hier liegt der Trugschluss!

Als Mischhäutchen habe ich zahlreiche Mittelchen ausprobiert. Was mir beim Kampf gegen unerwünschten Ölglanz geholfen hat, ist abends auf eine ölhaltige Pflege umzusteigen. Heute verwende ich ein reines Öl namens „Huile Lotus“ von Clarins, um mein Gesicht zu pflegen und komme damit wunderbar zurecht.

Mittlerweile weiß ich: Öl auf der Haut bewirkt keine vermehrte Talgproduktion, sondern einen strahlenden Teint!

Die Talgproduktion wird durch Pflegeöle ganz natürlich reguliert. Viel schlimmer sind zu aggressive Produkte, die austrocknen. Denn jetzt geben die Talgdrüsen erst so richtig Gas!

Gewusst? Bestimmte Öle mindern ganz effektiv Hautunreinheiten! Hier erfährst Du mehr: 5 ätherische Öle für die Haut: Hautunreinheiten loswerden.

Fehler #4: Hautpflege zu oft wechseln

Geständnis – ich teste gerne neue Produkte aus! Ein aufregendes Versprechen, eine schöne Verpackung und zack: Der Beautyartikel landet im Warenkorb, entweder vor Ort oder virtuell.

Aber genau dieser ständige Wechsel an Pflege tut unserer Haut nicht gut!

Der Teint braucht eine gewisse Zeit, um sich ans neue Produkt zu gewöhnen. Es kann sein, dass eine Creme erst nach drei Wochen anfängt, wirklich Veränderungen zu bewirken. Und wer zu schnell wechselt, verpasst diesen Moment!

Mittlerweile fahre ich damit am besten, Produkte aufzubrauchen, bevor ich neue kaufe. Mit einer Ausnahme: Vertrage ich etwas partout nicht, darf es sofort ersetzt werden. Sonst leidet der Teint!

Wie heißt es so schön: Aus Fehlern lernt man! Das waren vier wichtige Erkenntnisse, die meine Hautpflegeroutine revolutioniert haben.

Richtige Gesichtspflege – worauf schwörst Du? Verrate uns Deine Do’s und Dont’s gerne in den Kommentaren!

Alle Links in der Übersicht

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut?

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Mit diesem Test erfährst Du, wie das wahre Alter Deiner Haut ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie alt Deine Haut wirklich ist!

Richtige Gesichtspflege: 4 Dinge, die ich lange  falsch gemacht habe!
4.6 (92.31%) 13 votes

Eine Idee zu “Richtige Gesichtspflege: 4 Dinge, die ich lange  falsch gemacht habe!

  1. Pingback: Was tun bei fettiger Haut? 6 Fehler, die Du vermeiden solltest - lovethislook.de

Kommentar verfassen