Ordnung halten: So geht Magic Cleaning von Marie Kondo

In unserem hektischem Alltag ist Ordnung halten oft nicht so leicht. Schnell bleibt etwas liegen und bevor Du Dich versiehst, kämpfst Du gegen ein kleines Chaos an. Stress lass nach!

Wie schön wäre es, wenn die Wohnung immer aufgeräumt und perfekt organisiert ist? Mit der cleveren „KonMari“ Methode nach Marie Kondo ist das ganz einfach möglich!

Die Japanerin wurde vom TIME Magazine zu den 100 einflussreichsten Frauen der Welt gekürt. Ihr Buch „Magic Cleaning“ ist nicht ohne Grund zum Bestseller geworden. Frei nach dem Motto: Organisierte Wohnung, organisiertes Leben! Ihr Konzept wird Deine Denkweise verändern.

Wie selbstbewusst bist Du wirklich?

Möchtest Du herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist?

Wie hoch Dein Selbstbewusstsein im Vergleich zu anderen ist, verrät Dir unser kostenloser Test!

Die wichtigsten Tipps und Tricks ihrer Methode erfährst Du jetzt!

Unsere Ratschläge für ein besseres Zeitmanagement im Alltag helfen Dir dabei, Marie Kondos Ideen in die Tat umzusetzen.

Ordnung halten: Weg mit altem Ballast!

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Marie Kondo (@mariekondo) on

„Es geht nicht bloß darum Deine Wohnung aufzuräumen. Es geht darum, wie Du den Rest Deines Lebens verbringen willst,“ sagte Marie Kondo in einem Interview. Die Magie des Aufräumens!

Ausgangspunkt des Magic Cleaning-Konzeptes ist die Frage nach dem Warum. Wieso ist es Dir wichtig, in Zukunft ein organisiertes Leben zu führen? Was versprichst Du Dir davon? Mehr Zeit, weniger Stress, eine größer wirkende Wohnung?

Die Japanerin setzt eine kleine Entrümpelungsaktion voraus, bei der wir uns von altem Ballast trennen. Ab jetzt startest Du in ein ganz neues, aufgeräumtes Leben. Das wird sich nicht nur im Zimmer, sondern auch in Deinem Gemütszustand widerspiegeln! Garantiert.

Nehme Dir also eine Woche Zeit, in der Du Dich bewusst mit Deiner Wohnung beschäftigst und Dich fragst – was kann weg? Nach dem Ausmisten fällt das Aufräumen leichter.

Ordnung halten mit der Marie Kondo-Methode – hier kommt ein Erfahrungsbericht:

Was brauchst Du wirklich? So entrümpelst Du Deine Wohnung

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Marie Kondo (@mariekondo) on

Wie sieht für Dich ein perfekter Abend aus?

Vielleicht kommst Du gerne nach Hause und trinkst erstmal gemütlich eine Tasse Tee, Füße hoch. Oder Du schnappst Dir die Yoga-Matte und legst ein kleines Workout ein.

Was auch immer Deine tägliche Routine ist –  genau danach sollte sich die Organisation Deiner Wohnung richten.

Um herauszufinden was Du wirklich brauchst, rät Marie Kondo deshalb zur Frage nach dem perfekten Abend. So fällt es Dir leichter zu erkennen, was Du wirklich um Dich herum benötigst – und was überflüssig ist.

Alles was Du nicht oft benutzt, darf ruhig hinter einer Schranktür verschwinden.

Kondo sagt: Behalte das, was Dich glücklich macht. Du musst also die Deko nicht gleich aus dem Fenster werfen. Persönliche Erinnerungstücke und Dinge, die Dich inspirieren, dürfen gerne bleiben. Sie findet, dass ein Raum Persönlichkeit ausstrahlen sollte!

Nicht zu viel Krimskrams: Schätze leere Flächen

Weniger ist mehr – das Mantra der sympathischen Japanerin. Wir neigen oft dazu, jede Ecke der Wohnung vollzustellen. Mit vielem, was wir gar nicht wirklich nutzen. Durch den ganzen Krimskrams wirkt die größte Wohnung klein und chaotisch.

Marie Kondo rät, bewusst freie Flächen zu schaffen, die nicht vollgestellt werden. So wirkt der Raum nicht nur viel luftiger – auch das Reinigen geht schneller!

Aufräumen nach Kategorien

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Marie Kondo (@mariekondo) on

Ab jetzt räumst Du nicht mehr nach Zimmern auf, sondern nach Kategorien.

Heißt konkret: Du nimmst Dir Papiere, Kleidung oder Lebensmittel vor. Natürlich kannst Du Dir auch einzelne Unterkategorien aussuchen. Bei der Kleidung wären das zum Beispiel Unterwäsche oder Kleider.

Kleiderschrank richtig organisieren

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Marie Kondo (@mariekondo) on

Wer in ein aufgeräumtes Leben starten will, muss vor allem eins tun: Den Kleiderschrank ausmisten!

Frage Dich nicht „Trage ich das noch“? Frage Dich: „Macht es mich  glücklich“?

Bei Zweifeln kommt das Teil weg. Egal ob es ein Geschenk war oder Dich früher glücklich machte – trenn Dich von allem, was keine Begeisterung mehr in Dir auslöst.

Das Stück hat seinen Zweck erfüllt. Und wie schön wäre es, wenn Dein Schrank nur noch voller Dinge ist, die Du wirklich liebst?

Tipp: Diese Aufräumaktion solltest Du ganz alleine machen. Nicht mit dem Freund, nicht mit der besten Freundin. Denn hier geht es nur um Dich und Deine persönliche Entscheidung. Lass Dich nicht lenken und zeige nicht, was Du aussortierst. Das könnte Dich verunsichern.

Nach dem Aussortieren folgt das Einräumen. Dabei hilft Dir die folgende Faltmethode.

Das richtige Falten nach der „KonMari“ Methode

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Marie Kondo (@mariekondo) on

Du bewahrst Deine Kleidung in einer Kommode auf? Zur besseren Organisation empfiehlt Marie Kondo ihre besondere „KonMari“ Faltmethode. Dabei werden Hosen, Pullover und Oberteile mit einer bestimmten Technik zusammengerollt.

So bleiben Textilien nicht nur länger faltenfrei – sie nehmen auch viel weniger Raum ein. Sehr praktisch!

Hier zeigt Dir Marie Kondo selbst, wie Du die KonMari-Faltmethode anwendest:

Schreibtisch-Organisation: Liegen lassen war gestern!

Schnell versinkt der Schreibtisch im Chaos –  das kennen wir doch alle! Marie Kondo hat einen cleveren Tipp parat, der dauerhaft Platz spart und Dir einen besseren Überblick verschafft.

Anstatt Stifte, Scheren und Dokumente auf den Tisch zu legen, solltest Du sie wenn möglich aufrecht hinstellen. Dazu benötigst Du ein paar schicke Aufbewahrungshälter wie Stifteboxen und stylische Gitterkästen.

Je mehr Dinge aufrecht stehen, desto mehr Fläche bleibt frei.

Wie wäre es mit diesen hübschen Stiftehaltern in Roségold?

Warum Ordnung halten so wichtig ist – hier erklärt Marie Kondo warum:

Offene Regale: Körbe und Boxen zur Aufbewahrung

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Marie Kondo (@mariekondo) on

Wer viel in offenen Regalsystemen lagert, wird sich über diesen simplen Organisationstipp freuen: Investiere in ein paar hübsche Boxen oder Körbe und schon wirkt Deine Wohnung viel ordentlicher.

Es macht Sinn die Dinge nach Kategorien zu gruppieren, damit Du sie leichter wiederfinden kannst. Das solltest Du auch in der Küche einführen:

Eine simple aber effektive Art, wie Du dauerhaft Ordnung halten kannst und kein Teil mehr verloren geht.

Die Küche: Für freie Flächen sorgen

Ordnung halten in der Küche – natürlich hat Marie Kondo auch für diesen Bereich praktische Tricks parat. Das ist besonders wichtig. Schließlich bleibt hier gerne etwas liegen.

Ihre goldene Regel: Konzentriere Dich darauf, dass die Fläche ums Waschbecken frei bleibt. Das macht es insgesamt viel einfacher, Chaos zu vermeiden.

Sie empfiehlt außerdem so viel wie möglich in Schränken zu verstauen und möglichst wenig herumliegen zu lassen. Dazu kann es manchmal nötig sein, noch ein paar Hängeschränke zu montieren. Aber der Aufwand lohnt sich.

Ähnlich wie beim Schreibtisch gilt auch hier: Halte die Flächen so frei wie möglich. So wirkt die Küche größer und organisierter.

Das Einmal-Eins der Kühlschrank Organisation

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Marie Kondo (@mariekondo) on

Auch für den Kühlschrank gilt: Tupperdosen und kleine Körbe sorgen für die perfekte Organisation. Das macht auch das Putzen einfacher!

Sortiere die Lebensmittel nach Kategorien. So hast Du einen besseren Überblick über Aufstrich, Joghurt, Tupperdosen und Co.. Du siehst so auch direkt, wenn etwas fehlt und nachgekauft werden sollte.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Marie Kondo (@mariekondo) on

Chaos, adé! Diese Tipps helfen selbst dem größten Aufräummuffel auf die Sprünge. Wer sich täglich bloß eine halbe Stunde Zeit fürs Aufräumen nimmt, macht sich Ordnung halten leichter.

Hast auch Du Erfahrungen mit der „KonMari“ Methode von Marie Kondo gemacht? Verrate uns, was Du davon hältst. Wir freuen uns wie immer auf Deinen Kommentar!

Wie selbstbewusst bist Du wirklich?

Möchtest Du herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist?

Mit diesem kostenlosen Test erfährst Du, wie hoch Dein Selbstbewusstsein ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist!

Ordnung halten: So geht Magic Cleaning von Marie Kondo
4.9 (97.14%) 7 votes

Kommentar verfassen