motivationstief bekämpfen

Motivationstief bekämpfen: 8 Wege zu neuer Motivation

Ob Du ein neues Musikinstrument lernen willst, sportlicher werden willst oder sogar eine Firma gründen willst. Früher oder später fällst Du in das gefürchtete Motivationsloch. Wie Du ein Motivationstief bekämpfen kannst, zeige ich Dir hier.

Damit Du nicht dauerhaft die Motivation verlierst, zeige ich Dir heute, wie Du neue Energie tanken kannst und mit frischer Begeisterung weiter nach Deinem Ziel streben kannst.

Motivation hat auch immer etwas mit Deinem Zeitmanagement zu tun. Denn wer seine Ziele in den Tag integriert, wird letztlich erfolgreicher sein. Wie Du Deinen Tagesablauf besser organisiert bekommst, erfährst Du hier.

Nun aber zu unseren fünf Tipps, wie Du Dein Motivationstief bekämpfen kannst.

1. Gründe aufschreiben, warum Du Dein Ziel erreichen möchtest

Ein Motivationstief zu haben, bedeutet immer, dass es mal Motivation gab. Was war die Quelle dieser Inspiration, was hat Dich inspiriert und ursprünglich angetrieben?

Schreibe Dir eine Liste mit allen Gründen, weshalb Du Dein Ziel erreichen möchtest. Diese Liste schreibst Du für Dich und sie soll Dich in Zeiten eines Motivationstiefs antreiben.

Sie kann so aussehen:

• Ich möchte mit dem Rauchen aufhören, damit ich mich wieder fitter fühle
• Ich möchte eine eigene Firma gründen, um mein eigener Chef zu sein
• Ich möchte Gitarre spielen lernen um Teil einer Band zu sein

Die Gründe können vielfältig sein. Sie dürfen irrational sein und vielleicht sogar unsinnig wirken – das wichtigste ist, dass sie echt sind und Dich ursprünglich angetrieben haben.

YouTuber Alexander Wahler gibt weitere hilfreiche Tipps zum Thema Motivationstief bekämpfen:

2. Zwischenziele setzen

Ein Motivationstief tritt meist auf, wenn wir uns große Ziele setzen. Und große Ziele brauchen ihre Zeit, um erreicht zu werden.

Deshalb ist es leichter, sich das große Ziel in kleine Häppchen zu unterteilen. Nehme Dir Ziele vor, die Du innerhalb kurzer Zeit gut erreichen kannst.

Schreibe auch diese Ziele nieder. Studien haben herausgefunden, dass Menschen, die sich ihre Ziele schriftlich vor Augen führen, eher dazu geneigt sind, diese auch zu erreichen.

Das ist genau so, wie wenn Du mit oder ohne Einkaufsliste in den Supermarkt gehst. Mit Einkaufsliste kaufst Du effizienter, schneller und günstiger ein, als ohne!

So bleibst Du auch über einen langen Zeitraum hinweg motiviert und produktiv.

Weitere Tipps, wie Du Deine Produktivität steigern kannst, kriegst Du hier.

3. Motivationstief bekämpfen: Belohnungen für erreichte Zwischenziele

Erfolgserlebnisse wollen gefeiert werden. Und genau das solltest Du auch tun.

Belohne Dich jedoch nicht mit ungesundem Essen, wenn Du abnehmen möchtest. Kauf Dir lieber ein neues Paar Schuhe.

Belohne Dich mit etwas, dass Dich nicht von Deinem Kurs abbringt, aber dennoch eine Freude bereitet.

Die Aussicht auf die ersehnte Belohnung hilft Dir, Dein Motivationstief bekämpfen zu können.

4. Motivationstief überwinden: Routinen etablieren

Wir alle haben zahlreiche Routinen in unseren Alltag etabliert. Dinge, die wir tun, weil sie gut für uns sind. Und durch ständige Wiederholung müssen wir gar nicht mehr darüber nachdenken!

Baue solch eine Routine in Deinen Alltag ein.

Gehe beispielsweise jeden Morgen um sieben Uhr joggen. Immer die gleiche Runde.

Jedes Mal, wenn Du von Deinem Zielkurs abzukommen drohst, wiederholst Du diese Routine. Und ehe Du Dich versiehst, weißt Du genau, was zu tun ist, um aus dem Motivationstief herauszukommen.

Diese Routinen helfen Dir disziplinierter zu werden. Welche weiteren Tipps es für mehr Disziplin und Willenskraft gibt, erfährst Du hier.

5. Erfolgreiche Menschen meditieren

Meditation hilft den Kopf frei zu bekommen und zu entspannen. So kannst Du Dich hinterher besser auf Dein Ziel fokussieren. Erfolgreiche Menschen wie Emma Watson meditieren um zu sich selbst zu finden. Mit einer inneren Ruhe lässt es sich viel besser denken, planen und organisieren.

Wenn Du noch nie meditiert hast, zeige ich Dir hier Schritt für Schritt, wie Du das Meditieren lernen kannst.

In diesem YouTube Video von Mady bekommst Du weitere hilfreiche Tipps:

Das waren meine fünf Tipps, wie Du ein Motivationstief bekämpfen kannst. All diese Schritte helfen ungemein, auch wenn man sie erstmal für zu klein abtut. Schreibe noch heute Deine Gründe und Zwischenziele auf und hänge sie Dir an einen Ort, an dem Du sie öfter vor Augen hast.

Was ist die optimale Frisur für Dich? Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Frisur am besten zu Dir und Deinem Haartyp passt, wie Du diese Frisur stylen kannst und wie sie gepflegt werden sollte: Test starten und optimale Frisur erfahren!

Rahel Tekle
Community Manager, lovethislook.de

Rahel Tekle ist Politikwissenschaftlerin und Fashionista aus Bonn. Sie ist immer dabei, etwas Neues zu entdecken und hegt eine ganz besondere Liebe fürs Schreiben.
Motivationstief bekämpfen: 8 Wege zu neuer Motivation
4.9 (97.78%) 9 votes

Kommentar verfassen