Lidstrich bei Schlupflidern: Diese 6 Tricks vergrößern deine Augen

Schluss mit einem müden, trüben Blick! Schlupflider sind zwar völlig unbedenklich, aber sie können dich manchmal etwas träge wirken lassen. Mit dem richtigen Eyeliner steuerst du dagegen! Du hast sicher auch schon etliche Liner getestet, die nicht überzeugt haben. Schluss mit den Fehlkäufen! Hier kommt der ultimative Guide für den perfekten Lidstrich bei Schlupflidern.

1. Der richtige Eyeliner

Zur Erinnerung: Von einem Schlupflid spricht man, wenn das Augenlid bei geöffneten Augen kaum erkennbar ist. Auch Stars wie Jennifer Lawrence, Claudia Schiffer oder Blake Lively gehören zum Team Schlupflider.

Damit dir der Lidstrich perfekt gelingt, brauchst du zuerst den perfekten Eyeliner. Bei Schlupflidern eignet sich nämlich nicht jede Art. Du brauchst ein Produkt, mit dem du sehr präzise arbeiten kannst und das extrem haltbar und abriebfest ist. Die überhängende Hautpartie liegt auf dem Oberlid auf und berührt den Lidstrich konstant. Mit dem falschen Eyeliner droht die ganz große Schmiererei!

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut? 

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Wie das wahre Alter Deiner Haut ist, verrät Dir unser kostenloser Haut-Test!

Am besten du greifst zu einem Gel oder Filzstift-Eyeliner, die für ihre extrem gute Haltbarkeit bekannt sind. Weniger geeignet ist ein weicher Kajal – es sei denn du trägst ihn ausschließlich auf der oberen Wasserlinie auf. Auf dem Oberlid selbst verschmiert ein Kajal-Lidstrich allerdings zu schnell. Auch Standard-Flüssigliner sind weniger geeignet, da sie sehr dünnflüssig sind und Patzer wahrscheinlich machen.

Dieser NYX Filzstift-Liner ist wasserfest lässt sich durch seine feste feine Spitze besonders einfach auftragen.

via GIPHY

2. Lidstrich bei Schlupflidern: Die korrekte Platzierung

Bei Schlupflidern sollte der äußere Bereich des Lids im Fokus stehen. Du darfst ruhig einen etwas längeren Lidstrich ziehen, der nach außen hin breiter wird – das lässt die Augen frischer und wacher wirken.

Ein absolutes No-Go solltest du allerdings unbedingt vermeiden: Keinen dunklen Eyeliner auf die untere Wasserlinie auftragen. Das lässt die Augen kleiner wirken.

3. Lidstrich bei Schlupflidern: Die beste Form

Der perfekte Eyeliner für Schlupflider hat eine ganz besondere Form. Er sollte vor allem im äußeren Bereich nicht ganz gerade verlaufen, wie beim Standard-Auge. Der Schlupflid-Liner hat im äußeren Bereich eine deutliche Kurve, welche die überhängende Hautpartie kaschieren soll. Und wie bereits erwähnt, solltest du den Lidstrich ruhig länger ziehen – das sorgt für ein optisches Augenlifting.

Am schmeichelhaftesten sieht der Lidstrich aus, wenn er nach außen hin immer dicker wird. Der typische „Cat Eye Look“ steht dir am besten!

4. Die Eyeliner-Länge

Gute Nachrichten: Ein Lidstrich bei Schlupflidern muss nicht vom Innenwinkel des Augenbereichs starten. Du kannst Zeit und Mühe sparen, denn am besten wirkt der Eyeliner, wenn er die Hälfte oder einen Drittel des Augenlides lang ist. Bei Schlupflidern ist das Augenlid bei geöffneten Augen kaum sichtbar. Deshalb kannst du Aufwand sparen, indem du dich auf den äußeren Bereich des Lids konzentrierst, der sichtbar ist.

In folgendem Video siehst du genau, wie man einen perfekten Lidstrich bei Schlupflidern zieht:

5. Die richtige Eyeliner-Dicke

Da Schlupflider das Auge kleiner wirken lassen, solltest du bei extrem dicken Statement-Linern vorsichtig sein. Du willst trotzdem nicht auf einen auffälligen Lidstrich verzichten? Trage ihn am äußeren Winkel dicker und länger auf und halte die Linie auf dem Lid eher dünn. Das macht Eindruck, ohne das Auge optisch kleiner wirken zu lassen.

Wie dick der Eyeliner ausfallen darf, hängt natürlich auch von deiner individuellen Augengröße ab. Wer große Augen hat, darf gerne einen breiten Eyeliner ziehen. Kleine Augen sollten aber lieber auf eine sehr dünne präzise Linie setzen, sonst verkleinerst du die Augen optisch.

Verklebte Wimpern? An diesen 7 Mascara-Fehlern liegt es

6. Clevere Hilfsmittel

Für besondere Anlässe kann es sich außerdem lohnen, in praktische Beautyhelfer zu investieren. Hast du schon von sogenannten Schlupflid-Tapes gehört? Ein cleveres Hilfsmittel, dass Schlupflider weniger sichtbar macht. Es handelt sich dabei um sehr dünne transparente Klebestreifen, die du in deine Lidfalte klebst. Dadurch wird das Auge optisch geliftet, ohne OP! Die Tapes sorgen dafür, dass die überhängende Hautpartie gestrafft wird. In folgendem Video siehst du den Vorher-Nachher Effekt:

Hier  findest du ein großes Set Schlupf-Lid Tapes, die wasserfest sind und 24 Stunden an Ort und Stelle bleiben.

Kleine Augen schminken: 7 Fehler, die Du vermeiden solltest

Du siehst: Der richtige Lidstrich bei Schlupflidern ist einfacher, als vielleicht gedacht. Es kommt auf das richtige Produkt an, die korrekte Platzierung und natürlich ist auch die Form des Eyeliners entscheidend. Übung macht den Meister! Nicht aufgeben, wenn es nicht auf Anhieb perfekt gelingt.

Der perfekte Lidstrich ist natürlich nur ein Element eines schönen Augen Make-ups. Wenn du dich für den Komplett-Look interessierst, solltest du unbedingt bei diesem Guide vorbeischauen. Dort haben wir dir erklärt, auf welche Tricks Schauspielerin Jennifer Lawrence schwört, um ihre Schlupflider zu kaschieren.

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut?

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Mit diesem Test erfährst Du, wie das wahre Alter Deiner Haut ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie alt Deine Haut wirklich ist!

Lidstrich bei Schlupflidern: Diese 6 Tricks vergrößern deine Augen
5 (100%) 5 votes

Kommentar verfassen