Konflikte lösen

Konflikte lösen in 7 Schritten

Wie jeder Mensch, der Beziehungen zu anderen aufbaut, kenne auch ich das Problem von Konflikten und der Frage, wie man sie lösen soll. Auf dem eigenen Standpunkt zu beharren, bringt da nur selten weiter.

Also heißt es wieder: Sich zusammenreißen müssen und nach einer gemeinsamen Lösung suchen. Welche Methoden mir dabei am meisten weiterhelfen, erzähle ich Dir jetzt.

Eine Eigenschaft, die dabei mehr als hilfreich ist, ist die nötige Geduld. Wie Du Geduld erlernst, erfährst Du hier in ganz einfachen Schritten.

Leidest du an Verlustangst?

Sie hält dich in ungesunden Beziehungen und dem falschen Job gefangen: Verlustangst.

Wenn wir Verlustangst überwinden wollen, sollten wir uns fünf Fragen stellen. Sie helfen dir dabei, Anzeichen für Verlustangst zu erkennen und zu verstehen.

Teste wie viele dieser Anzeichen auf dich zutreffen und ob du an Verlustangst leidest: Jetzt kostenlosen Test starten!



Was ist der Grund für den Konflikt?

Für jeden Konflikt gibt es einen Grund oder einen Anlass. Finde heraus, worin dieser Grund liegt.

Schwelt der Konflikt schon seit einer ganzen Weile im Verborgenen und droht jetzt auszubrechen, oder handelt es sich um eine ganz konkrete Situation?

Schreibe den oder die Gründe nieder und versuche so gut wie möglich die Situation in Worte zu fassen.


Erhalte 20,00 Euro geschenkt

Ab einem Einkaufswert von 100,00 Euro bekommst du an der Kasse automatisch 20,00 Euro abgezogen.

Jetzt shoppen


In diesem Video lernst Du weitere Methoden, mit denen Du Konflikte lösen kannst:

Drücke Dich aus und sage laut, was Dich stört

Hast Du einmal den Grund herausgefunden, geht es darum, wie Du ihn äußerst.

Statt alles in Dich hineinzufressen, geht es darum das Gespräch zu suchen. Sei ehrlich und offen, ohne dabei die andere Person anzugreifen.

Formuliere in Ich-Sätzen damit Du klar stellst, dass Du gerade ausdrückst, wie Du Dich fühlst.

Frage Dein Gegenüber nach seinem Eindruck und seiner Haltung zu der von Dir angesprochenen Situation. So zeigst Du, dass Du ehrlich an einer Lösung interessiert bist und die Meinung Deines Gegenübers wertschätzt.

Unterstelle Deinem Gegenüber nichts Negatives

Das Wichtigste an jedem Konflikt ist, dass man der anderen Person nichts unterstellt.
Sätze wie: “Ich weiß genau, was Du denkst…” und “Du kannst mir nichts vormachen…” sind alles, nur nicht hilfreich.

Du weißt eben nicht, was in den Köpfen anderer vor sich geht. Viel sinnvoller ist es dem anderen Wohlwollen und nichts Negatives zu unterstellen.

Halte dich mit Schuldzuweisungen zurück


Anderen positiv gegenüber eingestellt zu sein, bedeutet auch, dem anderen keine Schuld zuzuweisen.

Du solltest erstmal davon ausgehen, dass ihr beide an der Situation einen Teil der Verantwortung trägt.

Verantwortung zu übernehmen, ist das Gegenteil von Schuldzuweisungen.

Betrachte Dich aus den Augen des anderen

Hast Du Dich schon mal in die Situation der anderen Person hineinversetzt? Falls nicht, solltest Du das dringend nachholen.

Denn aus anderen Perspektiven sehen wir nicht nur unsere Rolle etwas objektiver, sondern können möglicherweise sogar den Standpunkt unseres Gegenübers besser nachvollziehen.

Was sind die Lösungsvorschläge Deines Gegenübers?

Frage ganz bewusst und aktiv, welche Vorschläge Dein Gegenüber hat um die Konflikte lösen zu können.

So kannst Du die Vorschläge mit Deinen eigenen Vorstellungen einer zufriedenstellenden Lösung abgleichen und möglicherweise eine Lösung finden, die allen Parteien recht ist.

Findet einen Kompromiss

Wie bei allen Streitereien, heißt es auch beim Konflikte lösen, dass Geduld und offene, ehrliche Gespräche der beste Weg sind, um Streitherde zu löschen.

Das Wichtigste ist, dass Du nicht nachtragend bist und den Konflikt sobald er gelöst ist, auch ruhen lässt. Hole nicht alles Alte wieder hoch.

Wie hältst Du es mit dem Konflikte lösen? Schreib es uns unter die Kommentare und teil uns Deine Tipps mit.

Rahel Tekle
Community Manager, lovethislook.de

Rahel Tekle ist Politikwissenschaftlerin und Fashionista aus Bonn. Sie ist immer dabei, etwas Neues zu entdecken und hegt eine ganz besondere Liebe fürs Schreiben.
Wundermittel gegen Haarausfall

Mit Ylang-Ylang können Frauen dünnes Haar und Haarausfall bekämpfen: Hier ansehen ...

HAARE WIE MIT 20!

Die 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar bis ins hohe Alter: Jetzt ansehen ...

WELCHES SHAMPOO PASST ZU DIR?

Beantworte 6 Fragen und finde heraus, welches Shampoo du brauchst: Jetzt rausfinden ...

Wie schädlich ist Schaumfestiger?

Ein guter Schaumfestiger sorgt nicht nur für Volumen und gibt deiner Frisur Halt, sondern ... Hier weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.