Gesichtscreme Mischhaut

Gesichtscreme Mischhaut: 4 Wirkstoffe für einen schönen Teint

Sie muss pflegen und gleichzeitig mattieren. Das wäre die perfekte Gesichtscreme – Mischhaut ist eben unentschieden! Hier trocken, da fettig. Dieser Hauttyp hat sowohl mit Unreinheiten als auch mit Spannungsgefühlen zu kämpfen.

Wie findest Du bei so viel Unentschlossenheit die perfekte Pflege? Um eine gute Gesichtscreme zu erkennen, solltest Du vor allem auf die richtigen Inhaltsstoffe achten. Ich zeige Dir heute, welche vier Wirkstoffe Deiner Mischhaut gut tun und sie wieder in Balance bringen.

Los geht’s!

Was braucht deine Haut wirklich?

Teste hier welche Inhaltsstoffe für deine Haut optimal sind.
 
Du weißt dann, wie du deine Haut ...
 
✅ am besten pflegen und
✅ schützten kannst, damit sie
✅ immer jugendlich frisch wirkt.
 
Probier es aus: Einfach hier klicken ...

Was brauchst Du? Mischhaut ist nicht gleich Mischhaut

Unsere Haut ist genauso individuell wie unsere Persönlichkeit.

Welche Inhaltsstoffe brauchst Du? Das ist extrem unterschiedlich und lässt sich nicht pauschal sagen. Selbst Mischhäutchen haben ganz verschiedene Bedürfnisse.

Wonach verlangt Dein Teint? Klarheit bringt Dir unser Hauttest. Er wird Dir dabei helfen, Deine Haut besser zu verstehen, damit Du die für Dich ideale Creme findest.

Hier starten!

Das Must-have für reine Haut: Salicylsäure

Ein absoluter Must-have Wirkstoff ist Salicylsäure. Mittlerweile kannst Waschgele, Toner, Cremes und sogar Masken mit Salicylsäure finden. Jeder, der ein Problem mit Hautunreinheiten hat, sollte zu dieser effektiven Säure greifen.

Was sie so besonders macht?
Im Gegensatz zu vielen anderen Inhaltsstoffen ist Salicylsäure fettlöslich. Dadurch kann sie Talgansammlungen in den Poren durchdringen und auflösen. Pickel haben keine Chance mehr und die Porengröße wird reduziert.

Außerdem ist Salicylsäure entzündungshemmend. Sie hilft also nicht nur beim Vorbeugen von Unreinheiten, sondern lässt bestehende Pickelchen auch schneller abheilen.

Ich selbst schwöre auf diese Salicylsäure-Creme von Paula’s Choice, die ein fester Bestandteil meiner Mischhaut-Routine geworden ist.



Auf was die sympathische YouTuberin Adriana vom Kanal „Paint Pot“ schwört, um ihre Mischhaut in den Griff zu bekommen, siehst Du hier:




Pflegt, ohne zu fetten: Hyaluronsäure

Nicht vergessen, Mischhaut braucht auch Feuchtigkeit. Schließlich ist sie stellenweise sehr trocken – meistens im Wangenbereich. Um diesen Hauttyp in Balance zu bringen, braucht es also auch eine intensive Pflege, die bestenfalls nicht zu ölig ist.

Der perfekte Wirkstoff ist hier Hyaluronsäure. Eine ganz natürliche Verbindung, die schon in unserem Körper vorkommt und nun ihren Weg in immer mehr Kosmetikprodukte gefunden hat.

Kein Wunder: Hyaluronsäure fettet überhaupt nicht, bindet ein Vielfaches an Wasser und bringt die Haut dazu, langfristig besser Feuchtigkeit zu speichern. Genau das brauchst Du als Mischhaut-Typ!

Bei unseren Edelfrau-Cremes für Mischhaut-Typen haben wir deshalb darauf geachtet, dass eine gute Portion Hyaluronsäure dabei ist.

Für Mischhäutchen haben wir unsere Tagescreme „Dea Dia“ pflege entwickelt, welche die Haut optimal pflegt – ganz ohne Ölfilm.

Wenn Du aktuell mit mehr trockenen Partien zu kämpfen hast, wäre unsere Pflege „Venus“ noch besser geeignet.

Der ultimative Pickelkiller: Benzoylperoxid

Pickelchen! Jeder Mischhaut-Typ kämpft hin und wieder damit. Ich weiß das nur zu gut!

Wenn Du zum Hautarzt gehst und nach einer Anti-Pickel Creme fragst, wird er Dir vermutlich diesen Wirkstoff empfehlen: Benzoylperoxid.

Seit Jahren wird Benzoylperoxid im Kampf gegen Unreinheiten angewendet. Vor allem wenn Du eine recht fettige Mischhaut besitzt, kann dieser Wirkstoff wahre Wunder wirken.

Kleiner Nachteil: Benzoylperoxid-Cremes trocknen etwas aus. Du solltest sie also am besten in Kombination mit einer Feuchtigkeitscreme verwenden.

Benzoylperoxid ist typischerweise in den Konzentrationen fünf oder zehn Prozent zu haben. Je höher die Konzentration, desto höher auch die Wahrscheinlichkeit, dass Deine Haut gerötet und irritiert reagiert. Deshalb empfehle ich Dir mit der geringsten Prozentzahl zu starten.

Seit Jahren kaufe ich diese Benzoylperoxid-Creme nach. Einfach abends als letzten Schritt Deiner Pflegeroutine auf bestehende Pickel auftragen.

Gesichtscreme Mischhaut: Klarer Teint durch Azelainsäure

Gesichtscreme Mischhaut: Ein weiterer wunderbarer Wirkstoff ist Azelainsäure!

Azelainsäure fördert die natürliche Abschuppung der Haut. Das hält den Teint frisch und reduziert die Wahrscheinlichkeit von Pickeln und Mitessern. Denn wenn die Poren nicht verstopfen, können sich auch keine Unreinheiten bilden. Win!

Zusätzlich wirkt Azelainsäure antibakteriell. Wer diesen Wirkstoff regelmäßig aufträgt, hemmt Bakterien, die Unreinheiten überhaupt erst entstehen lassen.

Azelainsäure hilft außerdem dabei, Rötungen einzudämmen und die Haut zu beruhigen. Deshalb wird sie auch oft bei Hauterkrankungen wie Rosazea eingesetzt.

Heißt für Deine Mischhaut: Sehr entzündete, rote Stellen verblassen schon nach kurzer Zeit!


Eine Creme mit gutem Preis-Leistungsverhältnis findest Du bei The Ordinary.

Vier Wirkstoffe für schönere Mischhaut! Mit dem Blick auf die richtigen Inhaltsstoffe, passiert Dir in Zukunft garantiert kein Fehlkauf mehr.

Welchen Hauttyp hast Du?

Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Inhaltsstoffe Deine Haut besonders gut pflegen, welche Gesichtsmaske am besten zu Dir passt und welche Produkte Du unbedingt vermeiden solltest: Test starten und individuellen Hauttyp erfahren!

Gesichtscreme Mischhaut: 4 Wirkstoffe für einen schönen Teint
4.9 (98.18%) 11 votes

Kommentar verfassen