Fehlendes Selbstbewusstsein

Fehlendes Selbstbewusstsein? An diesen 6 Fehlern liegt es – laut Experten

Hängende Schultern, gesenkter Blick, leise Stimme. Fehlendes Selbstbewusstsein zeigt sich in vielen Situationen. Und obwohl wir heute in einer Gesellschaft leben, welche die „starke Frau“ anhimmelt, fühlen wir uns oft alles andere als selbstsicher.

Woran liegt es und was können wir für mehr Selbstvertrauen tun? Wissenschaftler empfehlen: Folgende sechs Gewohnheiten aufgeben! Sie dämmen unser Selbstwertgefühl.

1. Der Blick nach links und rechts

Vergleiche können manchmal ziemlich motivierend sein. Oft sind sie allerdings genau das Gegenteil davon – wir fühlen uns nicht gut genug und zweifeln an unserem Können. Andere haben schließlich viel mehr geschafft, sehen besser aus und sind schon so viel weiter im Leben!

Wie selbstbewusst bist Du wirklich?

Möchtest Du herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist?

Wie hoch Dein Selbstbewusstsein im Vergleich zu anderen ist, verrät Dir unser kostenloser Test!

Nach Wissenschaftlerin Alice Boyes lösen gerade Entscheidungsfragen Stimmungstiefs aus, auf die Vergleiche folgen. Aber wer sich nicht mehr über ein fehlendes Selbstbewusstsein ärgern möchte, muss sich von Vergleichen verabschieden.

Wir meinen, bloß weil jemand erfolgreicher ist als wir, hätte er seine Erfolge ohne Mühe und ohne Fehler erreicht. Das ist natürlich nicht so – überall lesen wir von Höhen und Tiefen, schwierigen Anläufen und Selbstzweifeln der großen Gewinner.

Folgendes Video zeigt Dir, wie hart es die heutige Multi-Millionärin J.K.Rowling an den Anfängen ihrer Karriere hatte:

2. Kritik? Nein, Danke!

Einer unserer größten Fehler verbirgt sich in unserer Kritikfähigkeit. Jemand hat etwas an uns auszusetzen und schon nehmen wir jegliche Form von negativem Feedback persönlich. Statt unser Handeln in Frage zu stellen, sehen wir unsere gesamte Person bedroht. Wer ein starkes Selbst hat, ist viel resistenter und weniger empfindlich.

„Die meisten Menschen sehen Kritik als Bedrohung an, als Niedermachen, als Attacke“, schreibt Experte Hendrie Weisinger in einem Essay über fehlendes Selbstbewusstsein. Genau da liege aber der Fehler. Wir lassen dann zu, dass andere unser Selbstwertgefühl zerstören.

Sich selbst vertrauen: 6 Experten-Tipps für Selbstsicherheit

Schiebe einen Riegel vor und versuche, Kritik in Zukunft lediglich als wertvolle Information anzusehen, durch die Du Dich verbessern kannst. Selbstbewusste Menschen gehen produktiv mit Kritik um, damit sie im Leben weiterkommen. Wie kritikfähig Du wirklich bist, findest Du durch diesen schnellen Test heraus.

via GIPHY

3. Erfolge übersehen

Kurze Frage: Wie oft feierst Du Dich selbst? Vielleicht glaubst Du, es gäbe da nicht viel, was Du wertschätzen könntest. Du bist noch zu weit von Deinen Zielen entfernt. Aber genau hier verbirgt sich eine weitere Denkweise, die uns selbst sabotiert.

„Selbstbewusste Menschen sind so geworden, weil sie auch die kleinsten Erfolge wahrnehmen und feiern, um positive Erwartungen für weitere erfolgreiche Erfahrungen zu schaffen“, erklärt Psychologe Hendrie Weisinger. Wichtig dabei: Selbstbewusste Menschen haben im Laufe ihres Lebens nicht unbedingt mehr Erfolge erlebt, sie nehmen sie nur besser wahr.

Schätze also selbst die kleinsten positiven Erfahrungen und halte sie am besten durchs Journaling fest, um sie tief im Bewusstsein zu verankern.

Fehlendes Selbstbewusstsein? 15 Tipps für mehr Selbstsicherheit stellt Dir YouTuberin Barbara Sofie in diesem Video vor:

4. Angst vorm Risiko

Angst haben – und es trotzdem machen. Das ist der Inbegriff eines starken Selbstbewusstseins. Typisch für ein fehlendes Selbstbewusstsein ist die Angst vor Fehlern, die uns lähmt und inaktiv macht. Genau an diesem Punkt sollten wir gegensteuern, meint auch Wissenschaftlerin Joan Rosenberg.

„Werde aktiv und ergreife Maßnahmen, die Dich näher an Deine Ziele bringen – auch wenn die Risiken groß erscheinen“, rät sie in diesem Artikel. Unser Fehler liegt oft darin, uns durch Angst einzureden, dass es besser wäre, nichts zu tun. Genau das Gegenteil ist der Fall.

Wir wachsen an Herausforderungen, denen wir uns stellen. Und wer sich nicht traut, kann kein großes Selbstbewusstsein entwickeln. Hier findest Du einige Tricks, die Dein Selbstbewusstsein sofort steigern.

5. Fehlendes Selbstbewusstsein: Sich selbst kritisieren, um sich zu motivieren

„Ich bin noch nicht gut genug. Ich muss noch fünf Kilo abnehmen“. So oder so ähnlich machen wir uns ständig runter. Wir müssen noch weiterkommen, besser werden, schöner sein. Man könnte meinen, diese Gedanken stacheln an und motivieren. Leider verhält es sich aber ganz anders.

Selbstbewusst in Beziehung: So bekommst Du echte Wertschätzung

Negative Gedanken sind der absolute Killer für unser Selbstwertgefühl. „Dieses Verhalten schürt nicht nur Selbstzweifel, sondern kann Dir die Willenskraft rauben, Deine Ziele zu verfolgen“, hebt Psychologin Joan Rosenberg in diesem Eintrag hervor. Sie warnt davor, sich selbst schlecht zu machen, um sich zu motivieren. Das kann Deinem Selbst auf lange Sicht schaden und garantiert ein fehlendes Selbstbewusstsein.

6. Komplimente runterspielen

„Schöne Bluse!“ „Ach was, die habe ich schon seit so vielen Jahren, die ist schon ganz kaputt.“ Kennst Du diese Situation? Jemand macht ihr ein Kompliment und Du wehrst es ab. Statt mit einem simplen „Danke“ zu antworten, finden wir Wege, um die gut gemeinten Worte schlecht zu machen. Uns selbst schlecht zu machen.

Aber wie soll man mit so einem negativen Mindset Selbstsicherheit kreieren? Wir müssen Positives zulassen, wenn wir uns gut fühlen wollen!

via GIPHY

Wissenschaftlerin Joan Rosenberg rät, die Wichtigkeit von netten Worten nicht zu unterschätzen. „Komplimente sind wie ein Spiegel und eine Reflektion von Dir selbst. Wenn Du sie zulässt, können sie Dir dabei helfen, Dich mehr wie Du selbst zu fühlen und Dir zu zeigen, dass Du schon jetzt die Person bist, die Du sein möchtest.“

Wer ein starkes Selbst entwickeln möchte, sollte diese sechs Fehler lieber nicht begehen. Selbstbewusstsein ist nicht angeboren – jeder von uns kann es trainieren. Übe Dich in positiven Gedanken und jeder Menge Selbstliebe, um ein fehlendes Selbstbewusstsein auszugleichen.

In kürzester Zeit zu einem neuen Selbstwertgefühl – dabei hilft Dir das Buch „Werde die Frau deines Lebens: Gelassen, selbstbewusst, glücklich. Ein inspirierendes Workbook auf dem Weg zu dir selbst“ von Tina Schütze.

Wie selbstbewusst bist Du wirklich?

Möchtest Du herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist?

Mit diesem kostenlosen Test erfährst Du, wie hoch Dein Selbstbewusstsein ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie selbstbewusst Du wirklich bist!

Fehlendes Selbstbewusstsein? An diesen 6 Fehlern liegt es – laut Experten
4.8 (96%) 10 votes

Kommentar verfassen