Bin ich zu anhänglich

Bin ich zu anhänglich? 6 eindeutige Zeichen

Die Gedanken drehen sich ständig um ihn. Du möchtest wissen, wo er ist, was er macht und mit wem. „Bin ich zu anhänglich?“ Klammern kann sehr gefährlich für die Beziehung werden. Woher weißt Du, dass Du ihn zu stark festhältst und was kannst Du dagegen tun? Wenn viele der folgenden Anzeichen auf Dich zutreffen, solltest Du ihm mehr Raum geben. Erfahre jetzt, wie das funktioniert.

1. Du kannst nicht mehr ohne

Bin ich zu anhänglich? Gegenfrage: Was würde passieren, wenn die Partnerschaft jetzt endet? In diesem Augenblick?

Natürlich gehört jede Menge Herzschmerz und schrecklicher Liebeskummer dazu. Aber wenn Dein ganzer Lebenssinn angegriffen wäre, stimmt etwas nicht. Dann hast Du etwas zu viel von Deinem Selbst aufgegeben und in der Beziehung verloren. Du stellst Dich unter ihn. Das kann sogar dazu führen, dass er sich von Dir entfernt, weil er diese Verantwortung nicht tragen möchte.

Finde den Partner, der wirklich zu Dir passt! ❤️ Mach unseren kostenlosen Persönlichkeitstest und finde den Partner, der wirklich zu Dir passt.

Eine Partnerschaft ist immer ein Bonus in unserem Leben, kein Must-have. Du kannst auch ohne einen Partner glücklich sein, das solltest Du nie vergessen! Du bist auch ohne Händchenhalten komplett. Es ist höchste Zeit mit dem alten „ich kann nicht ohne Dich leben!“ Hollywood-Klischee Schluss zu machen!

To-Do: Du bist nicht nur eine Partnerin. Du bist auch eine beste Freundin, vielleicht eine Schwester, eine Angestellte, eine Tochter. Reduziere Dich nicht nur auf eine „Rolle“ in Deinem Leben.

via GIPHY

2. Die Beziehung ist Dein absoluter Fokus

Wenn Dein einziges Highlight am Tag Dein Partner ist, wird es ziemlich gefährlich. Und zwar für die Beziehung. Du legst dadurch nämlich die gesamte Verantwortung für Deine Zufriedenheit in die Arme eines anderen. Frei nach dem Motto: „Wenn er nicht da ist, kann ich nicht glücklich sein“.

Das ist nicht nur ungesund für Dich, weil Du Dich dann absolut abhängig machst. Es ist auch für ihn sehr belastend. Wir alle haben unsere eigenen Lasten zu tragen. Du weißt ja, der Alltag ist manchmal schon schwer genug.

Wir sind für unser Glück selbst verantwortlich. Miteinander glücklich sein, nicht durcheinander – so könnte die Devise lauten. Das heißt natürlich nicht, dass man sich in schwierigen Zeiten nicht stützen sollte. Aber Dein Glücksgefühl sollte nicht nur von einer Partnerschaft abhängen.

To-Do: Fülle Dein Leben auf! Mit jeder Menge Dinge, die Dich glücklich machen. Entdecke doch mal ein altes Hobby wieder. Melde Dich wieder mehr bei Freunden. Du bist mehr, als eine Partnerin.

Bin ich zu anhänglich? Diese Frage hat Psychologin Katharina Tempel in diesem Video näher beleuchtet:

3. Du suchst nach Fehlern

„Warum schreibt er heute so wenig? Bin ich ihm nicht wichtig genug?“ Wenn Du immer überkritischer wirst, ist das ein ziemlich klares Indiz für Klammern. Du analysierst sein Verhalten ganz genau, beobachtest und vergleichst. Deutet da irgendetwas auf Verlassen hin? Klammern hat immer etwas mit Verlustängsten zu tun.

Und wie das so ist: Wenn man Fehler sucht, findet man sie auch. Schnell werden aus Beobachtungen aber Anschuldigungen. Und bevor der Typ etwas gesagt hat, bist Du schon verletzt. Tu Dir das nicht an. Zieh davor die Bremse, wenn Du an seinem Verhalten zweifelst.

via GIPHY

To-Do: Jedes Mal, wenn Dich diese Sorgen überfallen, stoppst Du Dich kurz. Fallen Dir drei logische Gründe ein, die sein Verhalten erklären könnten, die absolut nichts mit Dir zu tun haben? Im Falle des wenig Schreibens wäre das zum Beispiel: Er hat viel auf der Arbeit zu tun. Oder: Er fühlt sich gestresst und will das nicht an Dich weiterleiten. Auch möglich: Er hat irgendwelche andere Sorgen, die NICHTS mit Eurer Beziehung zu tun haben.

Zack – Sorgen abgestellt.

Übrigens: Was eine wirklich glückliche Beziehung ausmacht haben wir Dir in diesem Artikel verraten.

4. Du brauchst Bestätigung – ständig

Wenn Dir Dein Partner nicht ständig sagt, dass er Dich liebt, schätzt, braucht, respektiert, wirst Du unglücklich. Du möchtest Dich geliebt fühlen, dass ist verständlich. Aber Liebe hat auch etwas mit Vertrauen zu tun. Vertrauen, dass sich die Gefühle Deines Partners nicht innerhalb von zwei Tagen ändern. Vertrauen, dass er tiefe Gefühle für Dich hat, ohne dass er ständig etwas tun muss, um das zu beweisen.

In der Anfangsphase ist das Bewundern und Bestätigen des anderen extrem ausgeprägt – ganz normal! Wir sind total euphorisch, wenn wir frisch verknallt sind. Mit der Zeit wird das vielleicht etwas schwinden, aber das bedeutet nicht, dass Dich Dein Partner nicht mehr schätzt. Liebe kann auch tief sein, wenn sie ruhig ist.

To-Do: Anstatt auf die Bestätigung Deines Partners zu pochen, gibst Du sie Dir ganz einfach selbst. Hier findest Du zahlreiche Tricks, um Dein Selbstwertgefühl zu verdoppeln.

5. Du machst nichts mehr ohne ihn

Was für Hobbies hast Du? Oder eine bessere Frage: Was für Hobbies machst Du ohne Deinen Partner? Muss er bei jeder Aktivität dabei sein? Fühlst Du Dich leicht gekränkt, wenn er ohne Dich feiern geht mit seinen Freunden?

Ein bisschen Eigenständigkeit tut der Partnerschaft ziemlich gut. Wichtig ist für beide Seiten, auch ein Leben außerhalb der Beziehung zu entwickeln. Gestehe Deinem Liebsten also ruhig mehr Zeit für sich ein – das bedeutet nicht, dass er Dich nicht schätzt. Er kümmert sich ganz einfach um seine Interessen, damit er ein starkes Selbst behält. Und das solltest Du auch tun!

To-Do: Überlege Dir ein paar Aktivitäten, die Du ganz bewusst ohne Deinen Partner unternimmst. Oder plane mehr Ich-Zeit ein, in der Du Dich mit Dir und Deinen Bedürfnissen auseinandersetzt.

„Bin ich zu anhänglich?“ Wenn viele der fünf Warnsignale auf Dich zutreffen, solltest Du den Fokus mehr auf Dich legen und weniger auf Deinen Partner. Das wird Eurer Beziehung extrem guttun!

Lesetipp: Im Bestseller-Buch „Jeder ist beziehungsfähig: Der goldene Weg zwischen Freiheit und Nähe“ von Stefanie Stahl findest Du viele weitere Tipps für bessere Partnerschaften.

Finde den Partner, der wirklich zu Dir passt

Mach diesen kostenlosen Test, um herauszufinden, wo Du den perfekten Partner für Dich findest: Hier klicken und Test starten!
Bin ich zu anhänglich? 6 eindeutige Zeichen
4.7 (94.67%) 15 votes

Kommentar verfassen