Wie ziehe ich den perfekten Lidstrich: Zwei Wege zum Ziel

Eine Antwort auf die Frage „Wie ziehe ich den perfekten Lidstrich“ zu finden, ist eine Kunst für sich.

Egal, ob es darum geht sich einen Lidstrich zu ziehen oder die Wimpern richtig zu tuschen – damit es wirklich gelingen kann, gilt es bestimmte Schritte zu beachten. Und dann heißt es nur noch: Übung, Übung, Übung.

Ich gebe Dir heute die Antwort auf die häufig gestellte Frage: Wie ziehe ich den perfekten Lidstrich? Dazu habe ich zwei Lösungen für Dich entdeckt.

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut? 

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Wie das wahre Alter Deiner Haut ist, verrät Dir unser kostenloser Haut-Test!

Erste Lösung: Der Tesafilm-Trick

Schritt 1: Tesafilm am äußeren Augenwinkel anbringen

Bevor Du auch nur mit dem Eyeliner in die Nähe Deines Auges kommst, solltest Du Dir klare Linien setzten.

Nimm dazu einen Streifen Tesafilm und klebe ihn zu allererst auf Deinen Handrücken. So lässt er sich später leichter abziehen und klebt nicht zu sehr auf der Haut.

Den Tesafilm bringst Du so an, dass er eine gerade Linie vom äußeren Augenwinkel bis zum Ende Deiner Augenbraue zieht.

Alternativ kannst Du Dir auch ein Stück Papier nehmen.

Schritt 2: Setze Dir Punkte

Nimm Dir nun den Eyeliner Deiner Wahl. Ob Du einen Stift, ein Gel oder einen Filz-Eyeliner nutzt, bleibt Dir überlassen. Wenn Du allerdings noch ein Anfänger bist, sind die Filz-Eyeliner wie der „Sensai Liquid“ Eyeliner etwas leichter zu händeln, da Du mit ihnen die Farbe genauer auftragen kannst.

Anstatt eine Linie zu ziehen, solltest Du erst wissen, wo Du den Lidstrich haben möchtest. Setze dann mit dem Eyeliner Punkte entlang Deines Augenwinkels.

Das geht mit dieser hauchfeinen Filzspitze vom „Maybeline Master Precise Liquid Liner“ besonders gut.

Diese Punkte kannst Du dann miteinander verbinden. So kannst Du präziser arbeiten und hast Anhaltspunkte, die Dir helfen.

Schritt 3: Den Lidstrich ziehen

Jetzt kommt der Moment der Wahrheit. Verbinde die Punkte und ziehe einen geraden Strich vom Tesa-Streifen zu Deinem Augenwinkel. Du musst dabei nicht darauf achten, dass Farbe auf Deinen Tesa-Streifen kommt – dafür ist er ja da.

Wenn Du zufrieden mit der Linie bist, arbeitest Du Dich nun ganz langsam am Wimpernkranz entlang. Geh ganz geduldig vor und lass Dir Zeit. Wenn doch mal etwas daneben kommt, ist das nicht schlimm.

Damit setzen wir uns ganz zum Schluss auseinander.

Schritt 4: Wiederholung am anderen Auge

Führe all diese Schritte auch am anderen Auge durch. Wenn der Lidstrich nicht identisch zu dem am anderen Auge ist, mach Dich nicht wahnsinnig.

Oft sind unsere Augen ungleich groß, daher entstehen Asymmetrien ohnehin. Und die Wahrscheinlichkeit, dass sie irgendjemandem außer Dir auffallen, ist praktisch gleich Null.

In diesem Video siehst Du, wie der Tesafilm Trick in der Praxis aussieht:

Schritt 5: Der Feinschliff

Falls etwas Farbe daneben gerät, ist das dank des Wattestäbchens überhaupt nicht schlimm. Nimm ein Wattestäbchen, befeuchte es mit Wasser und fahre nun über all die Stellen, an denen die Farbe daneben geraten ist, oder von der Linie stark abweicht.

Fertig ist der perfekte Lidstrich!

Wie ziehe ich den perfekten Lidstrich? Zweite Lösung: Die Stempel Taktik

Dieser Trick ist super praktisch und wenn einmal alles vorbereitet ist, auch sehr einfach und effizient.

Schritt 1: Radiergummi in kleines Dreieck schneiden

Für diesen Trick bauen wir uns einen Stempel. Das mag zuerst etwas befremdlich klingen, wird sich aber gleich als echter Geheimtipp erweisen.

Nimm Dir ein Radiergummi und schneide eine dünne Scheibe (ca. 5mm dick) ab. Diese Scheibe schneidest Du nun zu einem kleinen Dreieck zurecht. Dieses Dreieck soll später Dein Flügel werden. Überlege Dir daher, welche Form Dein Flügel haben soll.

Schritt 2:

Klebe das Dreieck an ein Wattestäbchen. Wenn Du zwei Wattestäbchen nimmst, wird das Gerüst stabiler und hält somit besser.

Kurz trocknen lassen. Dann kann es auch schon losgehen.

Wenn Dir das zu viel Arbeit ist, kannst Du auch einen Eyeliner Stempel kaufen. Der Eyeliner von LA PURE Cosmetics kommt mit so einem praktischen Stempel.

Schritt 3: Den Flügel aufstempeln

Bemale nun Dein Dreieck mit einem flüssigen Gel-Eyeliner wie dem „Maybelline Lasting Drama“. Suche Dir nun eine Stelle an Deinem äußeren Augenwinkel aus und stemple Deinen Flügel auf das Auge.

Diesen Schritt wiederholst Du an Deinem anderen Auge. Achte darauf, dass Du ungefähr die gleiche Höhe und Stelle wählst, wie beim ersten Augenwinkel.

Nun ziehst Du nur noch eine Linie am Wimpernkranz entlang. Und fertig ist der perfekte Lidstrich.
Auch hier gilt: Kleine Fehlerchen mit einem nassen Wattestäbchen korrigieren.

In diesem Video zeigt YouTuberin Nilam Dir mit ihrer eigenen Antwort auf die Frage „Wie ziehe ich den perfekten Lidstrich“, wie dieser Trick klappt:

Wie ziehe ich einen perfekten Lidstrich? Ich habe Dir gerade zwei praktische Lösungen vorgestellt, die auch bei Dir sicherlich funktionieren werden. Anfangs braucht es immer etwas Übung, bis ein perfekter Lidstrich sitzt, aber mit diesen Tricks sollte es Dir bereits jetzt deutlich leichter fallen.

Was sind Deine Tricks, um einen perfekten Lidstrich zu ziehen? Schreibe es mir in die Kommentare und lass mich wissen, ob die Tricks auch bei Dir funktioniert haben.

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut?

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Mit diesem Test erfährst Du, wie das wahre Alter Deiner Haut ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie alt Deine Haut wirklich ist!

Rahel Tekle
Community Manager, lovethislook.de

Rahel Tekle ist Politikwissenschaftlerin und Fashionista aus Bonn. Sie ist immer dabei, etwas Neues zu entdecken und hegt eine ganz besondere Liebe fürs Schreiben.
Wie ziehe ich den perfekten Lidstrich: Zwei Wege zum Ziel
4.9 (97.14%) 7 votes

Kommentar verfassen