Volumen für feines Haar: Die 5 besten Tipps, Tricks und Tools

Dünnes, kraftloses Spaghetti-Haar: Der Graus vieler Frauen. Wir alle träumen schließlich von der wallenden Victoria’s Secret-Mähne, die nur so von Sinnlichkeit strotzt! Die Rettung naht: Wenn Frau die richtigen Tricks kennt, lässt sich Volumen für feines Haar schnell und langanhaltend kreieren.

Heute verrate ich Dir, was Du bei der Pflege und beim Styling beachten musst, damit Dein Haar doppelt so voluminös wirkt, wie jetzt!

Übrigens: Auch bestimmte Strähnen schaffen einen üppigeren Look. Hier liest Du mehr zu den verschiedenen Strähnchen-Arten und Haarfärbetechniken.

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut? 

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Wie das wahre Alter Deiner Haut ist, verrät Dir unser kostenloser Haut-Test!

1. Das richtige Shampoo

 

Das richtige Shampoo schafft die richtige Basis. Wer feines Haar hat, sollte immer darauf achten, das Haar nicht zu beschweren. Geeignet sind reinigende aber schonende Shampoos, die nicht zu stark pflegen – sonst liegt das Haar völlig platt am Ansatz. Volumengebende Shampoos, wie das „Kerasilk Volume Shampoo“ sind perfekt für Dein Haar.

Solltest Du nicht nur feines, sondern auch strapaziertes Haar besitzen, wählst Du lieber einen pflegenden Conditioner und eine reichhaltige Kur, anstatt auf ein beschwerendes Shampoo zu setzen. So sorgst Du für maximales Volumen am Ansatz und pflegst die Längen.

2. Vorsicht beim Conditioner!

 

Conditioner ist eigentlich eine feine Sache. Er macht unsere Spitzen kämmbar, kittet poröse Stellen und sorgt für stylingfreundliche Flexibilität. Aber auch beim Conditioner musst Du vorsichtig sein, wenn Du Volumen für feines Haar möchtest: Schnell hängen die Längen unschön durch, wenn die Pflege zu intensiv ist.

Mein Tipp: Setze auf einen leichten Conditioner wie den Wella „Enrich“ und trage bei kaputtem Haar lieber einmal wöchentlich eine extra intensive Kur auf, um die Haare geschmeidig zu halten, aber nicht zu beschweren.

Gewusst? Wenn Du häufig feststellst, dass Deine Frisur schnell durchhängt, liegt das oft an einer zu reichhaltigen und beschwerenden Pflege, nicht am falschen Styling.

3. Ansatzbooter fürs feuchte Haar

 

Nach dem Waschen und vor dem Föhnen ist ein volumengebender Ansatzbooster ein Muss. Er sorgt für den nötigen Stand und hält ihn bestenfalls den ganzen Tag. Er sorgt dafür, dass die Haartextur leicht aufgeraut wird, wodurch Deine Mähne üppiger wirkt.

Ob Mousse oder Lotion: Hier musst du etwas ausprobieren, um das richtige Produkt für dich zu finden. Bei feinem Haar trägst Du einen solchen Booster nicht nur am Ansatz auf, sondern verteilst ihn auch in den Längen.

Mein Favorit ist der Wella „Extra Volume“ Volumenschaum, den Du im nassen Haar aufträgst.

4. Wundermittel: Trockenshampoo, Textur Sprays,

 

Nach dem Haartrocknen helfen noch weitere Wundermittel im Kämpf gegen eine platte Mähne. Ich schwöre auf sogenannte Textur Sprays. Sie sehen aus wie Haarspray, fühlen sich auch so an, sind aber nicht bloß zum Fixieren der Frisur gedacht.

Textur Sprays schaffen, wie der Name schon verrät, ein texturiertes, besonders griffiges Finish. Über Stunden kannst Du Dich über eine üppige Haarpracht freuen. Seit vielen Jahren ist das „Big Hair Texturizing Spray“ von Fudge ein heißbeliebter Favorit von mir.

Ein weiteres sehr zu empfehlendes Wundermittel sind Ansatzpuder, die im trockenen Haar zusätzlich Volumen am Ansatz zaubern. Das „Dust it“ Puder von Osis kannst Du dank des handlichen Formates sogar in Deiner Tasche mitnehmen, um zwischendurch Volumen nachzulegen. Pluspunkt: Dieses Puder verhindert das schnelle Nachfetten der Haare – sie bleiben länger frisch. Im Sommer sehr praktisch!

5. Volumen für feines Haar: XXL-Lockenstäbe

 

Was wirkt fülliger: glattes Haar oder gelocktes Haar? Keine Frage, Wellen wirken immer voluminöser, als wenn Haarpartien schnurstracks nebeneinander liegen. Fazit: Wer feines Haar hat, sollte von dem ultraglatten Look Abstand nehmen und Bewegung ins Haar bringen!

Aber keine Sorge, Du musst nicht gleich kleine Kringellöckchen mittels Papilotten kreieren – dieser Look hat ohnehin ausgedient. Schon ein paar große, lockere Wellen schaffen einen üppigeren Look. Du kannst sie hervorragend mit diesem Lockenstab von Remington herzaubern, der durch seinen großen Durchmesser schnell mehrere Haarpartien erfasst.

Ein Stylingtutorial für große Wellen findest Du in folgendem Video:

Du willst Dein Haar lieber schonen? Wie Du schöne Locken ohne Hitze kreierst, haben wir Dir in diesem Artikel verraten.

Wie Du siehst, gibt es bei feinem Haar keinen Grund zur Sorge. Durch zahlreiche clevere Helferlein kannst Du Dein vorhandenes Haarvolumen verdoppelt. Dabei kommt es immer auf die perfekte Balance zwischen leichter Pflege und den richtigen Stylingmitteln und Tools an.

Volumen für feines Haar – was sind Deine ultimativen Tipps? Verrate sie uns in den Kommentaren!

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut?

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Mit diesem Test erfährst Du, wie das wahre Alter Deiner Haut ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie alt Deine Haut wirklich ist!

Stephanie Ernst
Fashion Director, lovethislook.de

Stephanie Ernst ist leidenschaftliche Modejournalistin und Ernährungswissenschaftlerin aus Hamburg.

Als Digital Native sucht sie in der bunten Onlinewelt stets nach neuen Inspirationen und Trends.

Volumen für feines Haar: Die 5 besten Tipps, Tricks und Tools
4.9 (97.78%) 9 votes

Kommentar verfassen