Stumpfes Haar

Stumpfes Haar: 4 Tricks, die deine Haare wieder strahlen lassen

HAARE WIE MIT 20: 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar bis ins hohe Alter. Hier ansehen …


Deine Haare glänzen nicht mehr richtig und sehen trocken und strapaziert aus? Damit musst du dich nicht damit abfinden! Mit ein paar Tricks wird stumpfes Haar wieder wunderschön glänzend und geschmeidig. Mit welchen vier Tricks Tipps du spröde Haare in Seide verwandeln kannst, erfährst du jetzt.

Stumpfes Haar: Warum verlieren deine Haare Glanz?

Ob unsere Haare schön glänzen oder stumpf wirken, hat etwas mit der natürlichen Schuppenschicht zu tun. Bei gesunden Haaren ist die Schuppenschicht ganz geschlossen. Die Haarfaser ist kompakt. Die kleinen Haarschüppchen liegen ganz flach an. Das kannst du dir vorstellen, wie einen geschlossenen Tannenzapfen.

Wenn dein Haar gesund ist, ist die Schuppenschicht deiner Haare ist ebenfalls geschlossen, Durch die glatte Fläche kann das Licht ganz besonders gut reflektiert werden. Die Haare wirken strahlend und gesund.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Bei ausgetrockneten, strapazierten Haaren sieht das Bild allerdings etwas anders aus. Hier ist die Schuppenschicht geöffnet und die einzelnen Schüppchen stehen ab. Ähnlich wie bei einem offenen Tannenzapfen, dessen Zapfen abstehen. Da es keine glatte Fläche mehr gibt, wird das Licht schlechter reflektiert. Die Haare sehen stumpf aus und fühlen sich spröde an.

Sieh selbst – links ist das kaputte Haar dargestellt, rechts das gesunde:

Der Unterschied ist gewaltig!

/tmp/con-5e75d4826383f/101_Product.png

20% Rabatt auf Shampoo + Conditioner Sets

Sicher dir den SALE mit 20% Rabatt auf alle Sets!

Gutschein-Code: "RABATT20"

Jetzt shoppen

Das Problem bei stumpfen Haaren ist allerdings nicht nur der fehlende Glanz:. Ist die Schuppenschicht geöffnet, wird die Haarfaser auch sehr instabil. Da die einzelnen Schüppchen nicht mehr eng anliegen wie ein kleiner Panzer, verliert das Haar Widerstandsfähigkeit.

Bald kämpfst du nicht nur mit stumpfen Haaren, sondern auch mit Haarbruch und Spliss. Denn die Haarfaser ist so empfindlich geworden, dass sie sich spaltet oder abbricht.

Das klingt erstmal erschreckend. Aber keine Sorge – mit ein paar Tipps werden stumpfe Haare wieder glänzend, geschmeidig und robust. Dann musst du dir keine Sorgen Gedanken mehr um abbrechende Haare machen!

Anti Frizz: Dieser Geheimtipp hält deine Haare den ganzen Tag glatt

Warum werden die Haare spröde?

Gesundes Haar glänzt und ist widerstandsfähig. Vielleicht fragst du dich jetzt, warum sich deine Haarstruktur verändert hat. Es gibt verschiedene Gründe für eine offene Schuppenschicht:

Blondierungen/Färben

Damit eine Blondierung oder Coloration wirkt, muss sie durch die Schuppenschicht der Haare dringen. Dafür sorgt die Substanz Wasserstoffperoxid, welche die meisten Blondierungen enthalten. Nach der Blondierung bleibt die Schuppenschicht offen und schließt sich nicht mehr richtig. Eine gute Pflege ist jetzt ein Muss, damit die Haare nicht stumpf werden.

Übrigens: Mit Naturkosmetik-Tönungen passiert dir das nicht. Sie legen sich lediglich um das Haar, wodurch die Schuppenschicht glatt bleibt. Hier erfährst du mehr über die besten Naturkosmetik-Tönungen auf dem Markt.

Falsche Haarpflege

Erinnerst du dich an das Tannenzapfen Beispiel? Der Zapfen öffnet sich, wenn die Feuchtigkeit gering ist. Ähnlich verhält es sich bei unseren Haaren. Trocknen wir sie durch aggressive chemische Produkte zu stark aus, stehen die Haarschüppchen ab und liegen nicht mehr glatt an. Weiter unten erfährst du mehr zur richtigen Pflege für stumpfes Haar, die deine Haare wieder glänzen lässt.

Zu viel Hitze

Föhn, Glätteisen und Lockenstab führen ebenfalls dazu, dass das Haar immer trockener wird. Die hohen Temperaturen zerstören außerdem den Hauptbestandteil unserer Haare: Keratin, ein Protein. Die Schuppenschicht öffnet sich nicht nur, es fehlen plötzlich einzelne Haarschüppchen. Das Haar verliert Glanz und fühlt sich dünner an.

Reibung

Lange Haare sind zwar schön, bringen aber einen kleinen Nachteil mit sich. Sobald Längen und Spitzen auf der Schulter aufliegen, sind sie ständiger Reibung ausgesetzt. Dadurch wird die Schuppenschicht aufgeraut.

Durch Färben, falsche Haarpflege, zu hohe Temperaturen und Reibung wird das Haar spröde. Du weißt jetzt, wie stumpfe Haare entstehen. Jetzt sollten wir uns um die Lösung kümmern. Setze auf folgende vier Tipps, um deinen Haaren Glanz und Geschmeidigkeit zu schenken!

1. Spröde Haare: Föhnst du in die richtige Richtung?

Ist dir aufgefallen, dass Friseure immer in Richtung Haarspitzen föhnen? Das hat einen bestimmten Grund: Die Schuppenschicht wird auf diese Weise versiegelt und geglättet. Dadurch glänzen die Haare nach einem Friseurbesuch auch immer so schön.

Zuhause muss es oft schnell gehen und wir achten nicht darauf, in welche Richtung wir föhnen. Wer sein stumpfes Haar loswerden möchte, sollte aber etwas aufmerksamer sein und ausschließlich in Richtung der Spitzen föhnen.

Zusammen mit einer Rundbürste kannst du den typisch voluminösenen Friseurlook auch zuhause bekommen. Folgendes Tutorial zeigt dir genau, wie das geht:

2. Benutze die richtige Bürste für deinen Haartyp

Gewusst? Schon alleine die richtige Bürste kann deinen Haarzustand verbessern! Fehlt es Längen und Spitzen an Glanz, solltest du über eine Variante mit Wildschweinborsten nachdenken.

Diese nehmen das natürliche Fett der Kopfhaut auf und verteilen es schonend im Haar, wodurch die Haare weicher und glänzender werden. Sie lassen sich außerdem besser kämmen und verknoten weniger.

Hier findest du eine schöne Wildschweinborsten-Bürste mit stilvollem Holzgriff.

3. Diesen Wirkstoff braucht dein Haar jetzt für mehr Glanz

Das Zauberwort lautet: Öle! Eine geöffnete Schuppenschicht braucht dringend eine Extraportion Feuchtigkeit. Wie dieses wissenschaftliche Paper Studie aus dem Jahr 2015 zeigen konnte, können pflanzliche Öle Haarschäden reduzieren. Denn sie bringen einige Vorteile mit, von denen spröde Haar profitieren:

Fettsäuren

Pflanzliche Öle bestehen hauptsächlich aus Fettsäuren. Diese glätten die Schuppenschicht. Sie legen sich wie ein schützender Film um die Haarfaser und halten diese geschmeidig und elastisch. Dadurch wird sie widerstandsfähiger.

Vitamine / Mineralstoffe

Jedes pflanzliche Öl enthält Vitamine und Mineralstoffe. Welche vorkommen, hängt ganz von der Art des Öls ab. Arganöl enthält zum Beispiel eine ganze Reihe an Vitaminen. Darunter Vitamin A, Vitamin B und Vitamin E. Vitamine regenerieren und kräftigen das Haar. Es wird robuster.

Antioxidantien

Diese Substanzen kommen ebenfalls natürlicherweise in Ölen vor. Sie schützen dein Haar vor äußeren Einflüssen wie UV-Strahlung, hohen Temperaturen oder Umweltgiften.

Hydrophober Charakter

Fette und Wasser mischen sich nicht, das weißt du bereits. Fette können kleine Wasserpartikel einschließen und sie vor dem Verdunsten schützen. Dadurch helfen pflanzliche Öle dabei, den Feuchtigkeitsgehalt deiner Haare lange konstant zu halten.

Es ist also ganz eindeutig: Deine Haarpflegeprodukte sollten unbedingt einen hohen Anteil an pflanzlichen Ölen enthalten. So verwandelst du stumpfe Längen in Seide.

Vorsicht vor diesen schädlichen Produkten

Wo Öl drauf steht, ist nicht immer Öl drin! Grundsätzlich solltest du keine konventionellen Produkte nutzen, die auf chemischen Inhaltsstoffen basieren und dann bloß einen kleinen Anteil an echten Ölen enthalten.

Solche Produkte stecken voller schädlicher Filmbildner, welche das Haar auf Dauer austrocknen und beschweren. Dazu zählen Silikone und Mineralöle, die einen dicken Plastikmantel auf dem Haar hinterlassen.

Sie werden zugesetzt, weil sie günstig in der Herstellung sind und die Haare kurzfristig weicher machen. Langfristig wird das Haar immer trockener, weil die Plastikschicht keine Pflegewirkstoffe durchlässt.

Setze stattdessen auf reine Naturkosmetik, ohne Chemie. So gehst du auf Nummer sicher, dass deine Haare nicht zusätzlich durch bedenkliche Inhaltsstoffe beschädigt werden.

Anwendung: So kommen pflanzliche Öle auf dein Haar

Reines Pflanzenöl auf den Haaren zu verteilen, ist eine Herausforderung. Schnell erwischst du zu viel und die Haare sehen strähnig aus. Besser du verwendest eine Leave-in Pflege, die pflanzliche Öle enthält, sich spielend leicht verteilen lässt und die Haare nicht beschwert.

Eine gute Leave-in Pflege, die auf verschiedenen Ölen basiert, bringt noch einen Vorteil mit sich. Die einzelnen Wirkstoffe der Öle (Vitamine, Antioxidantien, Fettsäuren) werden kombiniert. Dadurch wirkt das Produkt viel pflegender, als ein einziges Öl.

Unser „Spitzer Fritz Anti Spliss Leave-In Conditioner” enthält neben Arganöl auch Sesamöl und Sonnenblumenöl. Mit diesem Trio bekommst du selbst sehr stumpfe Spitzen in den Griff.

Sesam-Öl enthält eine ganze Reihe von Wirkstoffen, die bei glanzlosen Haaren helfen. Darunter Linolsäure, Lecithin und Cholin. Außerdem die Vitamine B1, B2 und Vitamin E, die das Haar bei der Regeneration unterstützen. Dadurch wird die Haarfaser gekräftigt. Dieser Wirkstoffkomplex stärkt die empfindliche Haarstruktur.

Arganöl beinhaltet Tocopherole und sekundäre Pflanzenstoffe, die das Haar vor Hitze und UV-Strahlung schützen. So wird die Haarfaser vor dem Austrocknen geschützt.

Sonnenblumenöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren, welche sehr widerspenstige Haare glätten. Sie bilden einen schützenden Film, der die Haarfaser vor dem Abbrechen schützt. Sonnenblumenöl hilft dabei, das Haar besser kämmbar zu machen und den Glanz zu verstärken.

Die Wirkstoffe ummanteln jede einzelne Haarfaser und schenken ihnen ihr neue Elastizität und Geschmeidigkeit.

Verteile einfach ein paar Tropfen nach dem Haarewaschen im feuchten Haar und massiere die Pflege gut ein. Nicht auswaschen! Jetzt wie gewohnt stylen und pflegen. Spröde Längen werden sofort geglättet und sehen glänzender aus. Schon nach der ersten Anwendung sind die Haare wieder einfach kämmbar, geschmeidig und glänzen doppelt so stärker.

Tipp: Unser „Hans Glanz“ Naturkosmetik-Set besteht aus Shampoo und Conditioner und ist die perfekte Ergänzung zu „Spitzer Fritz“. Schon beim Haarewaschen werden deine Haare durch die enthaltenen Wirkstoffe aus Sonnenblumenöl, Arganöl und und Sesamöl gepflegt und fühlen sich mit jeder Anwendung weicher an.

Silikone aus Haaren entfernen: Welche Methode passt zu dir?

4. Friseurtermin? Diesen Fehler solltest du nicht begehen

Wenn du aktuell mit stumpfen und spröden Längen kämpfst, solltest du die Haare erstmal nicht blondieren oder färben. Solange nicht, bis sich dein Haarzustand verbessert hat.

Wie du nun weißt, ist einer der Hauptgründe für eine offene Schuppenschicht die Blondierung beim Friseur. Deshalb solltest du deinen Haaren eine Pause gönnen und keine Farbveränderungen wagen.

Wie lang solltest du warten? Mit der richtigen Haarpflege (siehe oben) solltest du schon nach etwa zwei Wochen einen deutlichen Unterschied sehen und mehr Glanz und Geschmeidigkeit feststellen können.

Stumpfes Haar

Kämpfst du neben stumpfem Haar auch mit sehr viel Spliss? Dann solltest du die Tipps aus diesem Artikel kennen. Dort vergleichen wir alle gängigen Anti-Spliss Methoden und klären, welche die beste für dich ist.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!