Frisuren für lockige Haare

4 Frisuren für lockige Haare: Für den Alltag und besondere Anlässe

Jeder Lockenkopf kennt es: Die Frustration, wenn es um Frisuren für lockige Haare geht. Deshalb zeige ich Dir ganz einfache Frisuren, die Du auch mal ausprobieren musst! Ob nun für den Alltag oder einen besonderen Anlass – diese Frisuren helfen auch ganz ohne Glätteisen weiter.

Wie Du Deine Naturlocken richtig pflegst, verrate ich Dir hier. Dort findest Du hilfreiche Tipps für jeden Lockentyp.

Was ist die optimale Frisur für Dich? Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Frisur am besten zu Dir und Deinem Haartyp passt, wie Du diese Frisur stylen kannst und wie sie gepflegt werden sollte: Test starten und optimale Frisur erfahren!

1. Simple und elegante Hochsteckfrisur aus drei Pferdeschwänze

Hochsteck-Frisur klingt kompliziert, muss es aber nicht sein. Alles, was Du können musst – Pferdeschwänze binden.

Binde Dir einen Pferdeschwanz mit dem obersten Drittel Deiner Haare, so als würdest Du sie unten offen tragen.

Nehme Dir nun das zweite Drittel Deiner Haare und binde Dir ebenfalls einen Pferdeschwanz. Stecke jetzt allerdings den Pferdeschwanz mit dem ersten Pferdeschwanz zusammen, sodass der zweite Pferdeschwanz jetzt den Schweif des ersten hält.

Mit dem restlichen Haar bindest Du Dir einen dritten Pferdeschwanz und nimmst wieder den Schweif des zweiten mit.

Jetzt müsstest Du einen Pferdeschwanz mit drei Haargummis haben, die sich stufenweise absetzen.

Den herunterhängenden Haarschweif nun mit Klammern feststecken. Fertig ist eine schicke und simple Hochsteck-Frisur.

2. Frisuren für lockige Haare: Der Chignon

Der Chignon ist eine richtig schicke Frisur! An sich nicht kompliziert, man muss nur mehrere Schritte einhalten, die aber alle für sich sehr einfach sind. Und das Ergebnis lohnt sich.

Er funktioniert mit vielen einfachen Schritten auch bei lockigem Haar super. Dafür braucht es aber Vorbereitung, die zunächst nicht zusammenhängt, aber am Ende werden all diese Schritte zusammengebracht und ergeben den Chignon.

Erstmal greifst Du Dir relativ weit oben am Hinterkopf eine Strähne. Dann nimmst Du jeweils eine dünne Strähne nah am Ohr und bindest sie mit einem Haargummi hinten zusammen.

Als nächstes nimmst Du zwei Strähnen aus dem Nacken und flechtest sie ganz klassisch. Lege sie über deine Schulter.

Das restliche offene Haar wird zu einem lockeren Pferdeschwanz gebunden. Den Pferdeschwanz wickelst Du dann zu einem Dutt und rollst ihn bis zu dem Punkt, an dem die zwei vorderen Strähnen zusammentreffen. Den Dutt befestigst Du mit Haarklammern. Die zwei geflochtenen Zöpfe aus dem Nacken wickelst Du nun um Deinen Dutt. Mit Haarklammern befestigen. Fertig ist der Look.

Durch die Struktur Deiner Locken, sieht es ein bisschen unordentlich aus, aber so soll es ja bei Locken auch sein!

Weitere Flechtfrisuren findest Du hier.

3. Bad Hair Day Sommer-Frisur: Haarband locker binden

Einen Bad Hair Day hat jeder mal. Mit Locken nervt das schnell doppelt so sehr. Doch eine ganz einfache Lösung sind Haarbänder.

Wähle ein farbenfrohes Haarband und wickel es Dir um die Stirn. Ziehe es allerdings nicht zu fest, dann wirkt die Frisur schnell strubbelig.Schnell und einfach und macht richtig was her. Außerdem ist es ein toller Look, wenn Du Deine Locken offen tragen möchtest.

4. Frisuren für lockige Haare: Die schöne Haarpalme

Was bei glattem Haar messy aussieht, sieht bei Locken kunstvoll frisiert aus. Mache Dir eine klassische Palme auf den Kopf. Binde sie schön fest.

Lasse allerdings vorne ein paar Strähnchen heraushängen, damit der Look weniger streng aussieht.

Zupfe ein bisschen an Deinem Haar, um den Look voluminöser zu machen. Mit einer schönen Blümchenspange ist der Look perfekt. Durch die Lockenstruktur sieht diese Frisur auf Außenstehende aufwendig und kompliziert aus, dabei ist sie super leicht zu machen.

Das waren sie, vier einfache Frisuren zum Nachmachen, und die Lockenköpfen ein klein wenig Abwechslung anbieten. Was sind Deine liebsten Frisuren? Schreibe es in die Kommentare und teile diesen Beitrag mit Freunden.

Welchen Hauttyp hast Du?

Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Inhaltsstoffe Deine Haut besonders gut pflegen, welche Gesichtsmaske am besten zu Dir passt und welche Produkte Du unbedingt vermeiden solltest: Test starten und individuellen Hauttyp erfahren!

Rahel Tekle
Community Manager, lovethislook.de

Rahel Tekle ist Politikwissenschaftlerin und Fashionista aus Bonn. Sie ist immer dabei, etwas Neues zu entdecken und hegt eine ganz besondere Liebe fürs Schreiben.
4 Frisuren für lockige Haare: Für den Alltag und besondere Anlässe
4.9 (97.5%) 8 votes

Kommentar verfassen