Contouring Produkte

Contouring Produkte: Die Must-haves für jeden Hauttypen

Hohe Wangenknochen, eine schmalere Stirn, eine dünnere Nase: Das richtige Make-up macht’s möglich!

Profis schwören auf das sogenannte Konturieren, auch Contouring genannt, um das Gesicht optisch zu modellieren. Dazu wird ein dunklerer Ton aufgetragen, der natürliche Schatten imitieren soll. Und dadurch wirken bestimmte Gesichtspartien dunkler und treten optisch in den Hintergrund.

Contouring Produkte gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Aber welches ist das richtige für Deinen Hauttypen? Ob trocken, ölig, sensibel oder gemischt – für jede Ausgangslage gibt es das perfekte Produkt.

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut? 

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Wie das wahre Alter Deiner Haut ist, verrät Dir unser kostenloser Haut-Test!

Wir präsentieren Dir die besten Konturmittel für Dein Hautbedürfnis!

Warum Du Dein Bronzer nicht zum Konturieren geeignet ist

Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Bronzer und einem Contouring Produkt? Kannst Du nicht auch einfach Dein Bronzingpuder zum Konturieren benutzen?

Klare Antwort: Bitte nicht, wenn der Look natürlich aussehen soll!

Bronzer und Konturpuder sollten zwar beide dunkler ausfallen, als Dein natürlicher Hautton. Dort liegt die Gemeinsamkeit. Aber sie unterscheiden sich erheblich in einem wichtigen Punkt!

Bronzer haben immer einen warmen Unterton. Du erkennst einen gelben oder rötlichen Schimmer. Das macht Sinn, schließlich sollen sie die natürliche Hautbräune imitieren.

Konturpuder sind jedoch immer sehr aschig. Sie enthalten weder starke Rot- noch Gelbpigmente. Auch das ist sinnvoll, denn Contouring Produkte sollen auf der Haut wie Schatten wirken. Und Schatten sind vom Unterton her neutral und nicht extrem warm.

Es lohnt sich also, in ein gutes Konturprodukt zu investieren, damit das Contouring auch realistisch aussieht und nicht wie aufgemalt. Denn das wirkt alles andere als vorteilhaft.

Folgende Produkte sorgen für einen besonders natürlichen Look!

Cremige Produkte für trockene Haut

Spannungsgefühle, ein rauer Teint und das ständige Bedürfnis, Creme aufzutragen: Das zeichnet trockene Haut aus!

Wenn Deiner Haut Feuchtigkeit fehlt, solltest Du am besten zu einem cremigen Konturprodukt greifen. Puder sind No-Gos – sie verbinden sich nicht gut mit Deiner Haut und betonen trockene Stellen.

Das passiert Dir mit einer guten Konturcreme nicht!

Das Label Make-up Revolution bietet Dir eine hochwertige Konturpalette, die mit verschiedenen Konturnuancen ausgestattet ist.

Das ist ideal, denn so findest Du den optimalen Ton für Dich und kannst ausprobieren, welche Nuance am natürlichsten wirkt.

Und außerdem ist eine solche Palette praktisch, weil sich unser natürlicher Hautton saisonal bedingt verändert. Es kann also gut sein, dass Du im Sommer zu einer dunkleren Konturnuance greifen wirst. Kein Problem mit den verschiedenen Farben!

Konturpuder bei öliger Haut

Deine Haut glänzt schneller, als es Dir lieb ist? Das ist bei öliger Haut ein normales Problemchen. Die Talgdrüsen sind etwas überaktiv und das sorgt für unerwünschten Glanz im Gesicht.

Cremige Produkte? Lieber nicht! Sie lassen den Teint nur noch mehr glänzen und verschwinden nach kurzer Zeit auf Deiner öligen Haut.

Du liegst richtig, wenn Du Dich für eine pudrige Konsistenz entscheidest. Sie absorbiert überschüssiges Fett auf der Haut und hält besonders lange.

Wie wäre es mit dieser Bestseller-Palette vom Trendlabel Luvia Cosmetics? Bei all den verschiedenen Nuancen ist garantiert auch die richtige für Deinen Hauttypen dabei!

So konturierst Du mit Puder – dieses Tutorial zeigt Dir alle wichtigen Schritte:

Creme-Puder Stick bei Mischhaut

Hier trocken, da fettig: Das ist typisch Mischhaut! Du kämpfst sowohl mit Spannungsgefühlen, als auch glänzenden Hautpartien. Gerade bei Make-up Produkten fällt die Wahl oft schwer, da sie den Spagat zwischen Haltbarkeit und Feuchtigkeitsbewahrung bewerkstelligen müssen.

Eine Produktneuheit aus dem Hause Benefit ist der ideale Konturmatch für Dich! Mit dem „Hoola Contour Stick“ kreierst Du besonders schnell einen natürlichen Look, der den ganzen Tag hält.

Das Besondere dabei: Der Stick ist eine interessante Mischung aus Creme und Puder. Beim Auftrag fühlt es sich an, wie eine Konturcreme. Aber schnell verwandelt sich die Textur in ein federleichtes Puder, was sich nahtlos mit der Haut verbindet.

High-tech Make-up!

Dieser Stick ist einfach ideal für Mischhaut, da er den Komfort eines cremigen Produktes mit der Haltbarkeit eines Puders verbindet. Der perfekte Kompromiss!

Contouring Produkte für sensible Haut

Wenn Du zum Team sensible Haut gehörst, stehst Du vor einer kleinen Herausforderung. Contouring Produkte sind fast nie für Hautsensibelchen konzipiert! Ein Problem, da gerade Make-up zu Rötungen und Hautausschlägen führen kann.

Aber keine Sorge, auch Du musst nicht aufs schmeichelhafte Konturieren verzichten!

Insidertipp: Greife zu einem Naturkosmetik Concealer-Stick in dunkler Nuance, um Dein Gesicht zu modellieren. Gerade Naturkosmetik wird von vielen Hautsensibelchen gut vertragen. Ein dunkler Concealer-Ton ist die perfekte Konturnuance.

Bei Annemarie Börlind gibt’s eine hochwertige Variante.

Welche Contouring Produkte kannst Du empfehlen? Wir sind gespannt!

Jetzt wo die Konturmittel feststehen, brauchst Du natürlich noch die ideale Contouring Anleitung für Dein Gesicht. Hier geht‘s lang: Contouring Anleitung: Was passt zu meiner Gesichtsform?

Wie ist das wahre Alter Deiner Haut?

Hast Du noch die Haut einer 20-Jährigen, oder ist Deine Haut sogar schon älter als Du selber?

Mit diesem Test erfährst Du, wie das wahre Alter Deiner Haut ist. Probier es aus: Test starten und herausfinden, wie alt Deine Haut wirklich ist!

Contouring Produkte: Die Must-haves für jeden Hauttypen
4.9 (98.46%) 13 votes

Kommentar verfassen