Shea Butter für die Haare

Shea Butter für die Haare: Bye Bye trockenes Haar

Sie ist in aller Munde – die Shea Butter. Für Dich habe ich ja bereits die Shea Butter in den direkten Vergleich zum Kokosöl gestellt. Wie das Ergebnis in den unterschiedlichen Kategorien ausgefallen ist, kannst Du hier nachvollziehen.

Shea Butter ist nicht nur gut für die Hautpflege, sondern kann auch trockenes und widerspenstiges Haar wunderbar geschmeidig machen.

Was ist die optimale Frisur für Dich? Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Frisur am besten zu Dir und Deinem Haartyp passt, wie Du diese Frisur stylen kannst und wie sie gepflegt werden sollte: Test starten und optimale Frisur erfahren!

Doch wie wendest Du Shea Butter für die Haare am besten an? Hier kommen die besten Tipps und Tricks.

1. Pflegespülungen und Co-Washing

Für trockenes Haar ist eine Pflegespülung ein absolutes Muss. Sie ummantelt das Haar und löst Knoten sanft auf. So wird das Haar leicht kämmbar und kann entwirrt werden, ohne zu brechen.

Da Pflegespülungen oft viele Inhaltsstoffe enthalten, die auch im Shampoo zu finden sind, steigen viele mit trockenem Haar auf das Prinzip ‘Co-Washing’ um.

Das bedeutet, dass Du auf das shampoonieren weitestgehend verzichtest und Dein Haar künftig nur noch mit Pflegespülungen wäschst. Das klingt unhygienisch, ist es aber nicht. Im Gegenteil – das Haar wird sauber ohne auszutrocknen.

Die Konsequenz – glänzenderes und geschmeidigeres Haar.

Die “Shea Butter for Natural Hair” Pflegespülung von Cantu eignet sich ideal für Locken und trockenes Haar.

2. Für trockenes feines Haar: Shampoo mit Shea Butter

Das “Avocado-Öl und Shea Butter” Shampoo von Garnier ist vollgepackt mit feuchtigkeitsspendendem Öl und Shea Butter für die Haare.

Das ist gerade für trockenes und gelocktes Haar so besonders wichtig, weil Shampoo die Haare für gewöhnlich austrocknet.

Mehr Tipps für die richtige Haarpflege für jeden Lockentyp gebe ich Dir hier ausführlich.

Wenn Du Dich also mit ‘Co-Washing’ nicht anfreunden kannst – das heißt Du wäschst Dein Haar nur noch mit Pflegespülungen und nicht mehr mit Shampoo – ist dieses pflegende Shampoo ideal geeignet.

Es schenkt dem Haar viel Feuchtigkeit ohne zu fetten!

Auch feines Haar wird hier bestens gepflegt. Denn dieses milde Shampoo sorgt dafür, dass die Kopfhaut nicht fettet und die Spitzen gesund bleiben.

3. Geheimtipp: Leave-In Conditioner

Jeder mit trockenem Haar hat sicher schon die unterschiedlichsten Leave-In Conditioner ausgetestet. Aber hast Du auch schon einen mit Shea Butter für die Haare ausprobiert?

Die Shea-Butter zieht ins Haar ein ohne es zu verklumpen und macht es für die nächste Haarwäsche wunderbar geschmeidig.

Ein Leave-In Conditioner mit Shea Butter sorgt für einen natürlichen Sonnenschutz und verhindert ein weiteres Austrocknen des Haares durch äußere Einflüsse.

Der wohl beste Leave-In Conditioner mit Shea Butter ist die “Repair Hairbutter Avocado Shea Butter” von Alverde.

Sie riecht nicht nur angenehm, sondern lässt sich auch leicht im Haar verteilen und macht es wunderbar weich.

In diesem Video erfährst Du mehr zu den Verwendungen von Shea Butter:

4. Haarmasken für die Tiefenpflege

Wenn Du trockenes Haar hast, solltest Du definitiv auch einmal die Woche eine Haarmaske auftragen. Sie sorgt für die richtige Tiefenpflege und hinterlässt – regelmäßig angewendet – einen sichtbaren Unterschied.

Hierzu empfehle ich Dir unraffinierte und kaltgepresste Shea Butter für die Haare.

Der riesige Bottich “Shea Butter Nr. 306” von Naissance ist perfekt für die Tiefenpflege geeignet.

Am besten lässt Du vier große Esslöffel Shea Butter schmelzen, wartest bis das Öl kühl genug ist, um auf der Haut aufgetragen werden kann und massierst es dann in Dein Haar. Ansatz, Längen und Spitzen sollten gut benetzt sein. Dann wickelst Du Dein Haar in ein Mikrofaserhandtuch und lässt die Shea Butter einziehen.

Nach dreißig Minuten auswaschen. Natürlich kannst du solch eine Tiefenpflege auch über Nacht einwirken lassen. Je länger, desto besser!

Dein Haar fällt seidig weich und wird sichtbar gestärkt.

Weitere gesunde Haarmasken mit Hausmitteln habe ich Dir hier zusammengestellt.

Mit Shea Butter für die Haare machst Du nichts falsch. Deine Haarpflege-Routine wird damit deutlich aufgewertet und auch Du wirst schon bald auf Shea Butter gar nicht mehr verzichten wollen. Wie wendest Du Shea Butter für die Haare an? Schreib es unten in die Kommentare!

Welchen Hauttyp hast Du?

Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Inhaltsstoffe Deine Haut besonders gut pflegen, welche Gesichtsmaske am besten zu Dir passt und welche Produkte Du unbedingt vermeiden solltest: Test starten und individuellen Hauttyp erfahren!

Rahel Tekle
Community Manager, lovethislook.de

Rahel Tekle ist Politikwissenschaftlerin und Fashionista aus Bonn. Sie ist immer dabei, etwas Neues zu entdecken und hegt eine ganz besondere Liebe fürs Schreiben.
Shea Butter für die Haare: Bye Bye trockenes Haar
4.9 (97.78%) 9 votes

Kommentar verfassen