12 schnelle einfache Frisuren, die aussehen wie vom Profi gestylt

HAARE WIE MIT 20: 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar bis ins hohe Alter. Hier ansehen …


Keine Zeit und trotzdem Lust auf eine Wahnsinns-Frisur? Wir haben für Dich jede Menge schnelle Frisuren zum Nachstylen herausgesucht, die Deinen Look zum Eyecatcher machen! Egal, ob Du beim Date punkten willst, im Job überzeugen möchtest oder bei der nächsten Hochzeitsfeier glänzen musst: Hier kommen 12 schnelle einfache Frisuren, die Dich keine 15 Minuten kosten und aussehen, als hätte der Profi nachgeholfen!

1. Weniger ist mehr: Glänzender Knoten

Zeit, zu glänzen! Mit diesem eleganten hohen Knoten ziehst Du garantiert alle Blicke auf Dich. Durch diese schnelle Frisur wird selbst das schlichteste Outfit aufgewertet.

Du brauchst:

  • einen Kamm
  • Trockenshampoo
  • Haarspray
  • Haargummi in Deiner Haarfarbe
  • Haarnadeln in Deiner Haarfarbe

Und so geht’s:

1. Bringe durch das Trockenshampoo Griffigkeit und Volumen in Dein Haar, damit der Look nicht zu platt wirkt und der Dutt gut rauskommt. Sprühe das Trockenshampoo vor allem in die Ansätze und massiere es gut ein.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

2. Mit dem Kamm kämmst Du die Haare nun akkurat zurück.

3. Binde Dir mit dem Haargummi einen hohen Zopf.

4. Schnapp Dir eine Haarsträhne des Zopfes und wickele sie um das Haargummi, um es zu verstecken und stecke sie mit einer Haarnadel fest.

/tmp/con-5e75d4826383f/101_Product.png

20% Rabatt auf Shampoo + Conditioner Sets

Sicher dir den SALE mit 20% Rabatt auf alle Sets!

Gutschein-Code: "RABATT20"

Jetzt shoppen

5. Lege weitere Strähnen nach dem gleichen Prinzip um das Haargummi, sodass ein Dutt entsteht.

6. Mit Haarspray einsprühen.

2. Für besondere Anlässe: Perfekter Chignon

Auf einen schönen Chignon kann sich Frau immer verlassen! Der tiefe Knoten lässt Dich sofort ultra-elegant wirken.

Dieser Look sieht besonders schön aus, wenn Den Haar schon leicht gewellt ist.

Du brauchst:

Und so geht’s:

1. Zieh Dir einen tiefen Seitenscheitel.

2. Toupiere die Haarpartien am Hinterkopf und an den Seiten leicht an.

3. Binde Dir einen tiefen Pferdeschwanz mit dem transparenten Haargummi.

4. Führe das Zopfende über das Haargummi und durch das Haupthaar. Wenn Du sehr langes Haar hast, solltest Du diese Methode wiederholen.

5. Fixiere das Ende des Zopfes mit einem weiteren Haargummi.

6. Stecke das Ende des Zopfes über dem Haargummi und unter dem Haupthaar mit einer Haarnadel fest.

7. Lose Strähnen steckst Du mit weiteren Haarnadeln fest.

8. Ziehe vorne ein paar Strähnen heraus, damit der Style lockerer wirkt.

3. Schnelle einfache Frisuren: Romantischer Half-up Style

So schön feminin! Was ein paar Wellen und geflochtene Strähnen bewirken können, zeigt Dir dieser Hingucker-Style.

Du brauchst:

Und so geht’s:

1. Ziehe Dir einen Seitenscheitel.

2. Locke das Haar mit einem Lockenstab mit großem Durchmesser. Der Remington „Pearl Wand“ ist dafür die ideale Wahl.

3. Toupiere das Deckhaar leicht an und sprühe den Bereich mit Haarspray ein – so bleibt das Volumen noch länger.

4. Flechte zwei Strähne auf jeder Seite des Kopfes und zupfe sie leicht auseinander, damit sie voluminöser wirken.

5. Binde die zwei geflochtenen Strähnen mit einem durchsichtigen Haargummi auf dem Hinterkopf zusammen.

6. Führe die Enden der geflochtenen Zöpfe über dem Haargummi durchs Deckhaar. Wiederhole dies so oft, bis die Längen zu kurz werden, um sie erneut darüber zu wickeln. Fixiere die Enden mit einer Haarnadel.

7. Sprühe Haarspray auf die Frisur, damit alles schön lange hält!

4. Eleganter Zopf mit Seitenzopf

Schicker als jeder Pferdeschwanz ist diese Variante mit filigranem Seitenzopf. Sieht super kompliziert aus, ist es aber nicht! Sieh selbst:

Du brauchst:

  • Einen Kamm
  • Ein Haargummi in der Farbe Deiner Haare
  • Haarnadeln in der Farbe Deiner Haare

Und so geht’s:

1. Ziehe Dir einen tiefen Seitenscheitel. Je tiefer, desto länger wird der Seitenzopf!

2. Flechte Dir einen schmalen Zopf in Dein Deckhaar und fixiere das Ende mit zwei Haarnadeln, damit der Zopf sich nicht öffnet.

3. Zupfe den Zopf etwas auseinander, damit er dicker wirkt.

4. Binde Dir einen Pferdeschwanz und binde alles mit einem Haargummi zusammen. Wenn alles festsitzt, kannst Du die zwei Haarnadeln am Ende des geflochtenen Zopfes entfernen.

5. Greife Dir eine schmale Strähne vom Pferdeschwanz und wickele sie um das Haargummi. Fixiere diese Strähne mit einer Haarnadel

5. Fischgrätenzopf im Boho-Style

Du hast Dich am typischen Flechtwerk sattgesehen? Probiere doch mal einen sogenannten Fischgräten-Zopf aus. Du wirst garantiert gefragt, wie Du diese schnell Frisur kreiert hast!

Du brauchst:

Und so geht’s:

1. Bürste das Haar gut durch und ziehe Dir einen Scheitel – der Look funktioniert sowohl mit Seiten-, als auch Mittelscheitel!

2. Arbeite etwas Redken „Braid Aid“ ein, um einen besonders definierten Zopf zu kreieren, der ewig hält.

3. Binde Dir einen seitlichen, tiefen Pferdeschwanz und fixiere ihn mit dem Haargummi.

4. Teile den Pferdeschwanz in zwei Partien auf.

5. Greife Dir nun hintere kleine Strähnen von der einen Partie und lege sie über die andere Partie. Im Video siehst Du genau, wie das funktioniert.

6. Wiederhole diese Taktik so lange, bis Du am Ende des Fischgrätenzopfes angekommen bist.

7. Fixiere das Ende mit einem Haargummi.

8. Schneide das obere Haargummi mit einer Schere durch, damit der Zopf schön locker fällt.

9. Spraye Haarspray auf, um den Zopf zu fixieren.

6. Pferdeschwanz im Glossy-Look

Dieser schlichte Look überzeugt durch zurückhaltende Eleganz. Ein ultra-glänzender Pferdeschwanz wird von zahlreichen Celebrities auf Red Carpet Events getragen. Wie Du ihn selbst ganz einfach nachstylst, erfährst Du hier:

Du brauchst:

Und so geht’s:

1. Wenn Du nicht von Natur aus mit sehr glattem Haar gesegnet worden bist, sollest Du Deine Mähne zu Beginn mit einem Glätteisen bearbeiten.

2. Ziehe Dir einen akkuraten Mittelscheitel.

3. Binde Dir einen tiefen Pferdeschwanz und fixiere ihn mit einem Haargummi.

4. Kümmere Dich nun darum, den Sleek-Look zu kreieren. Dafür nimmst Du das Gel und trägst es auf die Zahnbürste auf – wie Zahnpasta! Aber nicht übertreiben, schon eine kleine Menge genügt. Fahre mit der Zahnbürste über das Deckhaar, um Deine Mähne zum Glänzen zu bringen und fliegende Haare zu bändigen.

5. Spraye Haarspray aufs Deckhaar und drücke kleine fliegende Haare mit den Händen flach.

7. Drehen, statt flechten: Kordel-Frisur

Mach Dich schon mal auf die Komplimente gefasst! Diese Frisur wirkt ultra-aufwändig, ist aber ganz einfach gemacht, wenn man einmal den Dreh raus hat:

Du brauchst:

Und so geht’s:

1. Bürste oder kämme die Haare gut durch.

2. Ziehe Dir einen Mittelscheitel.

3. Beginne einen Seitenzopf zu „kordeln“, der nah am Kopf anliegt. Dazu greifst Du Dir immer wieder kleine Strähnen, die Du über das Haupthaar legst. Das Ganze machst Du auch auf der anderen Seite des Scheitels. Das Video zeigt Dir ganz anschaulich, wie einfach das funktioniert.

4. Binde Dir aus beiden Zopfenden einen Pferdeschwanz und drehe ihn zu einem Dutt. Diesen steckst Du mit einer Haarnadel fest.

5. Haarspray aufsprühen, damit die Frisur sitzt.

8. Einfacher „Mohawk Braid“

Ein Flechtwerk als Scheitel! So sieht der sogeannte „Mohawk Braid“ aus. Er sitzt am Oberkopf und verleiht Dir besonders viel Volumen. Toll für runde Gesichter, um die Gesichtszüge optisch zu strecken.

Du brauchst:

  • Eine Bürste
  • Haarspray
  • Haarnadeln in der Farbe Deiner Haare

Und so geht’s:

1. Die Haare gut durchbürsten.

2. Teile Dir am Oberkopf eine rechteckige Partie ab.

3. Unterteile diese rechteckige Partie in drei gleichgroße Strähnen. Diese Strähnen flechtest Du ganz normal nach hinten weg. Achtung: Im Unterschied zum klassischen französischen Flechtwerk, werden die Haare hier nicht übereinander geflochten, sondern untereinander! Ein Blick ins Video zeigt Dir, wie es geht.

4. Kleine abstehende Haare oder Knubbeln steckst Du mit Haarnadeln weg.

5. Nehme die Haare zusammen und binde Dir einen hohen Pferdeschwanz.

6. Haarspray drauf – fertig!

9. Offene Haare mit Schwung

Einfache Frisuren für Langhaarträger!

Du trägst Deine Haare am liebsten offen, wünscht Dir aber etwas mehr Extravaganz? Wenn die Spitzen schön geschwungen sind, wirkt der Look gleich edel. Mit dem richtigen Tool kriegst Du diese Frisur ganz einfach hin.

Du brauchst:

  • Ein Volumenmousse für mehr Stand am Ansatz, zum Beispiel von Wella
  • Eine Rundbürste – am besten elektrisch, wie diese Variante von Babyliss

Und so geht’s:

1. Wasche Deine Haare wie gewohnt.

2. Verteile etwas Volumenschaum im feuchten Haar und föhne Deine Mähne trocken.

3. Jetzt kommt die elektrische Rundbürste zum Einsatz: Greife Dir Haarpartie nach Haarpartie, drücke auf den entsprechenden Kopf, damit sie eingerollt werden und drehe sie dann wieder aus.

4. Mit Haarspray fixieren – fertig!

In folgendem Video siehst Du, wie es funktioniert:

10. Simple Flechtfrisur für den Alltag

Eine schicke Flechtfrisur ist immer ein Hingucker. Für diesen Look brauchst Du etwas Übung. Aber wenn Du einmal weißt, wie es funktioniert, gelingt Dir der Look in nur fünf Minuten!

Du brauchst:

  • Einen Stielkamm
  • Transparente Mini-Haargummis
  • Haarnadeln

Und so geht’s:

1. Starte mit trockenem Haar. Am besten nicht mit frisch gewaschenem Haar flechten – die Frisur hält dann nicht so gut.

2. Ziehe Dir einen tiefen Scheitel.

3. Teile je Kopfseite drei kleine Haarsträhnen ab und beginne, ganz nah am Kopf zu flechten. Ruhig mit etwas Zug, so sitzt das Flechtwerk besser.

4. Flechte Dir auf beiden Seiten Zöpfe und fixiere sie zum Schluss mit einem transparentem Haargummi.

5. Mit Haarnadeln fixierst Du die Zopfenden am Hinterkopf.

11. Ein Halstuch umfunktionieren

So stilvoll können einfache Frisuren aussehen! Ein schönes Halstuch kann zum echten Haar-Highlight warden – dieser Look beweist es! So wird aus einer 0-8-15 Frisur ein eleganter Hingucker.

Du brauchst:

  • Einen Stielkamm
  • Ein Haargummi in Deiner Haarfarbe
  • Ein schönes Halstuch mit Muster, zum Beispiel dieses hier

Und so geht’s:

1. Zuerst kreierst Du einen ganz normaln „Half-Up“. Teile eine Partie am Oberkopf sauber mit Hilfe des Stielkammes ab und binde daraus einen Pferdeschwanz. Die restlichen Haare liegen offen darunter.

2. Nun greifst Du zum Halstuch und verknotest es über dem Haargummi, so dass dieses versteckt wird.

3. Je länger Deine Haare, desto länger darf auch das Halstuch ausfallen! Wer eine Mähne hat, greift lieber zu einem schmalen, dünnen Tuch.

12. Einfache Frisuren zum Beeindrucken: Fischgrätenzopf

Auf diesen Look wirst Du garantiert angesprochen werden! Der Fischgrätenzopf ist definitiv auffälliger, als die typisch französische Variante. Und außerdem ist er viel einfacher, wenn Du erstmal weißt, wie die Technik funktioniert.

Du brauchst:

  • Einen Stielkamm
  • Ein transparentes Mini-Haargummi

Und so geht’s:

1. Ziehe Dir einen Scheitel. Am besten sieht dabei ein Seitenscheitel aus.

2. Werfe alle Haare auf eine Seite und unterteile sie in zwei gleich große Partien.

3. Greife nun eine Ministrähne von der großen Partie ab und ziehe sie auf die andere Seite.

4. Das gleiche wiederholst Du nun bei der anderen Partie. Eine kleine Strähne abnehmen und zur anderen großen Partie legen.

5. Wiederhole diesen Seitenwechsel bis Du bei den Spitzen angelangt bist. Mit einem Mini-Haargummi fixieren und den Zopf noch etwas auseinanderzupfen. Fertig!

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Welcher Look gefällt Dir am besten? Diese Looks sind der absolute Beweis dafür, dass auch einfache Frisuren extrem elegant wirken können. Wenn Du noch mehr Lust auf tolle Haarinspiration hast, solltest Du Dir diese schönen Officelooks ansehen: Schnell und einfach: 5 Office-Frisuren zum Nachstylen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.