„Vollzeit-Bloggen bedeutet täglich mindestens zehn Stunden Arbeit!“ Sabrina Sturm im Interview

Seit vier Jahren bereichert Sabrina vom Blog Brinis Fashionbook die Social Media-Welt. Kreuzfahrt-Trips, Trendberichte und jede Menge Outfit-Inspiration: Ihr Instagram-Account (@brinisfashionbook) wirkt wie ein perfektes Bilderbuch. Eines ist offensichtlich: Sabrina brennt für die Mode und das Reisen. Warum sie trotzdem keine Vollzeit-Bloggerin ist und was sie jedem Anfänger in der heutigen Zeit raten würde, erzählt sie uns im Interview.

 

Interview

lovethislook.de: Was sind derzeit Deine liebsten Modetrends?

Sabrina Sturm: Aktuell kann ich nicht mehr ohne das Karo-Muster! Sowohl für den Herbst, Winter als auch für den kommenden Frühling ist es für mich definitiv der liebste Modetrend. Ich liebe zum Beispiel Blazer mit Karo-Muster aber auch Karo-Mäntel sind ein toller Hingucker.

lovethislook.de: Wie kamst Du ursprünglich auf die Idee, Deinen eigenen Modeblog und Instagram Account zu starten?

Sabrina Sturm: Begonnen hat bei mir komischerweise alles mit Instagram vor über vier Jahren. Hier bin ich auf das ganze Thema Bloggen und vor allem Modebloggen aufmerksam geworden und habe dann andere Blogs gelesen. Die ganzen Inspirationen und die Möglichkeit mich selbst mit Mode und dem Schreiben zu beschäftigen hat mir super schnell selbst gefallen. Gereizt hat mich dabei vor allem auch meinen eigenen Stil zu zeigen. Mode hatte mich schon immer absolut fasziniert und gerade durch den Blog habe ich somit die optimale Chance mich dabei komplett auszutoben und über meine Leidenschaften zu schreiben. Gleiches gilt für das Reisen.

lovethislook.de: Du arbeitest außerdem im Marketing-Bereich. Könntest du Dir auch vorstellen, Vollzeit-Bloggerin zu sein?

Sabrina Sturm: Ein kleiner Traum ist es für mich auf jeden Fall auch einmal das Vollzeit-Bloggen auszuprobieren. Ich liebe das Bloggen an sich und die vielen aufregenden Dinge, die es zu bieten hat. Mich reizt nicht nur, dass ich mich absolut meiner Leidenschaft widmen könnte, sondern dass jeder Tag dadurch irgendwie anders wäre – weg vom typischen Arbeitsalltag. Vollzeit-Bloggen bedeutet täglich mindestens zehn Stunden Arbeit – ich glaube anders würde es gar nicht klappen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es noch die richtige Zeit ist, als Vollzeit-Blogger in die Branche einzusteigen. Mein Job im Marketing macht mir auch nach wie vor wirklich Spaß. Ich weiß also aktuell leider noch nicht, wo es mich genau hinführen wird.

 

lovethislook.de: Du bloggst über Mode, Beauty und Reisen. Muss man als Bloggerin heute besonders vielseitig sein?

Sabrina Sturm: Nein, absolut nicht. Müssen sollte man gar nichts! Beim Blog geht es genau darum einfach man selbst zu sein, über die Themen zu schreiben, die einen selbst interessieren. Das ist bei mir absolut Mode und Reisen. Zwischendurch beschäftige ich mich auch gerne mit Beauty-Themen. Einfach dann, wenn ich darauf Lust habe, oder etwas darüber erzählen will. Aber ein Blog kann genauso toll sein, wenn er nur einen Bereich fokussiert.

lovethislook.de: Welchen Tipp kannst Du Neulingen im Bloggerbereich geben?

Sabrina Sturm: Da fällt mir natürlich super viel ein, denn in den letzten vier Jahren habe ich einfach so viel dazu gelernt und mich doch stark entwickelt. Zum Beispiel sollte man auf Suchmaschinen-Optimierung und auf eine gute Qualität der Bilder und Beiträge achten. Aber das Wichtigste ist, dass man gerade am Anfang nicht die Motivation verlieren darf. Wenn man andere Blogger in der Nähe findet, kann man sich oft viel besser motivieren und natürlich auch austauschen. So macht es auch viel mehr Spaß.

lovethislook.de: Vielen Dank für Deine Zeit! 

Welcher Bikini passt wirklich zu Dir und Deiner Figur?

Wir haben einen Test entwickelt, damit Du den perfekten Bikini für Dich persönlich finden kannst. Beantworte einfach nur diese 5 Fragen und schon erfährst Du, welcher Bikini am besten zu Deiner Körperform passt und welche Farben Du wählen solltest: Test starten und perfekten Bikini finden!

„Vollzeit-Bloggen bedeutet täglich mindestens zehn Stunden Arbeit!“ Sabrina Sturm im Interview
5 (100%) 1 vote

Kommentar verfassen