naturkosmetik Erfahrungen

Naturkosmetik Erfahrungen: Das passiert nach 10 Wochen

HAARE WIE MIT 20: 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar bis ins hohe Alter. Hier ansehen …


Vegan, Bio und Hauptsache natürlich: Heute ist ein ökologisch-bewusster Lifestyle beliebter denn je. Aber was genau passiert bei einer Naturkosmetik Umstellung mit Haut und Haaren? Plötzlich fallen alle chemischen Inhaltsstoffe weg. Das löst natürlich einige Veränderungen aus. Mit welchen Naturkosmetik Erfahrungen du nach 10 Wochen rechnen kannst, erfährst du hier.

Naturkosmetik Umstellung: Was passiert mit der Haut?

Vom Reinigungsgel bis zur Nachtcreme: Viele industrielle Produkte enthalten pure Chemie. Ich habe mich gleich für den harten Umstieg entschieden und von heute auf morgen auf 100 Prozent Natur pur umgestellt. Das fand meine Haut anfangs etwas – schwierig.

Nach der zweiten Woche hätte ich am liebsten aufgegeben. Ich ärgerte mich über jede Menge Unreinheiten und mehr Hautglanz. Genau das, was ich als Mischhaut-Typ nicht will! Aber ich bin froh, dass ich dabeigeblieben bin, denn es wurde bei Woche drei schlagartig besser.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Detox für den Teint?

Im Netz habe ich oft gelesen, dass das wohl eine sehr typische Anfangsreaktion bei der Umstellung ist, durch die man einfach durch muss. Die Haut braucht Zeit, um sich an die natürlichen Produkte zu gewöhnen. Es findet so etwas wie eine Detox-Phase statt, bei der alle Unterlagerungen zum Vorschein kommen. Das ist eigentlich eine gute Sache, denn nur so können sie wirklich abheilen.

In Woche vier war meine Haut extrem rein und so glatt, wie noch nie. Bleib also dran, es lohnt sich!

5 ätherische Öle für die Haut: Hautunreinheiten loswerden

Dein Geruchssinn verändert sich

Normale Kosmetik ist oft voll von künstlichen Duftstoffen. Wer weiß heute schon noch, wie eine echte Rose riecht? Wir haben uns so an diese Duft-Synthetik gewöhnt, dass uns natürliche Aromen total lasch und langweilig vorkommen.

/tmp/con-5e75d4826383f/101_Product.png

20% Rabatt auf Shampoo + Conditioner Sets

Sicher dir den SALE mit 20% Rabatt auf alle Sets!

Gutschein-Code: "RABATT20"

Jetzt shoppen

Das ist schade, denn es sind oft diese künstlichen Duftstoffe, welche die Verträglichkeit von Cremes beeinflussen und die Haut irritieren (Quelle: Mein Allergie Portal).

Durch meine Naturkosmetik Erfahrungen hat sich mein Geruchssinn verschärft – ich reagiere mittlerweile viel „allergischer“ auf extrem künstliche Düfte, die ich zuvor noch ganz angenehm fand.

Und übrigens muss Naturkosmetik nicht immer fade riechen. Mein Favorit ist die „Gesichtscreme“ von Studio Botanic. Sieht nicht nur stylisch aus, riecht auch sehr angenehm und pflegt perfekt, ohne zu fetten!

Weitere tolle Naturkosmetik-Labels findest du in diesem großen Guide.

Naturkosmetik Erfahrungen: Ein ganz neues Bewusstsein entsteht

Keine Tierversuche, keine fragwürdigen Inhaltsstoffe, keine Chemie. Dafür steht Naturkosmetik. Ich hatte bei meiner täglichen Haut- und Haarpflege stets ein richtig gutes Gefühl. Ist doch viel angenehmer, sich Extrakte von Grapefruit, Lavendel, Algen oder Honig ins Gesicht zu schmieren, als irgendeinen Chemie-Cocktail.

Ich habe nicht nur meiner Haut etwas Gutes getan, sondern auch der Umwelt. Das Eincremen und Reinigen wurden zu einem schönen Ritual, auf das ich mich wieder richtig freuen konnte. Ich habe mich wieder richtig darauf gefreut, die Haare zu waschen und zu pflegen. Zuvor war es eher eine Gewohnheit gewesen, als ein Wohlfühlmoment.

Meine Naturkosmetik Erfahrungen haben mir ein neues Bewusstsein gegeben: Für mich, meine Haut, meine Haare und meine Umgebung. Und das schon nach vier Wochen.

Nicht nur ich bin begeistert von Naturkosmetik. In folgendem Video teilt dir YouTuberin Hey Lila Hey ihre Meinung zur Naturkosmetik Umstellung:

Dein Kaufverhalten verändert sich

Eine bunte Verpackung hier, ein glitzernder Slogan da, ein beneidenswertes Topmodel dort – die Werbung überhäuft uns mit jeder Menge toll aussehender Kosmetikprodukte.

Bei den hübschen Verpackungen und hippen Namen denkt man zuerst nicht darüber nach, dass die meisten Produkte keine hochwertigen Inhaltsstoffe mitbringen. Mehr Schein als Sein – gekauft habe ich’s trotzdem.

Vor meinem Naturkosmetik-Test gehörte ich zu denen, die sich jeden Monat irgendeine neue Creme, einen anderen Reiniger oder sonstige Wundermittelchen zugelegt haben. Nicht, weil ich irgendwas aufgebraucht habe, nein. Ich wollte einfach etwas Neues haben.

Haare natürlich aufhellen: 5 Hausmittel, die wirklich funktionieren (mit Infografik)

Naturkosmetik wird allerdings nicht nach dem Glitzer und Glamour-Prinzip vertrieben. Ich empfand die Produkte als eher schlicht und die Namen etwas konservativ. Allein das Innere zählt. Aber sollte das bei guter Pflege nicht eigentlich auch das Wichtigste sein?

Das Benutzen von Naturkosmetik hat meine Einstellung zu meinem Konsumverhalten nachhaltig verändert und ich habe den Drang verloren, ständig neue Produkte kaufen zu wollen. Jetzt setze ich viel mehr auf Qualität, statt Quantität.

Mehr Entspannung für deine Haut

Ich gehöre zwar nicht zum Team trockene Haut, hatte aber immer stellenweise mit rauen Hautpartien zu kämpfen. Zum Beispiel neben der Nase und auf den Wangen. Ich hatte mich eigentlich schon damit abgefunden. Aber meine Naturkosmetik Erfahrungen haben mir gezeigt, dass es an der falschen Pflegeroutine lag. Schon nach einem Monat war ich dieses Problem los!

Ich habe viel zu viele austrocknende Produkte verwendet – ein häufiger Fehler bei Mischhäutchen. Die Industrie vermittelt uns, dass wir Unreinheiten nur mit extrem aggressiven Mitteln loswerden können. Genau das Gegenteil ist der Fall: Wenn die Haut zu viel Eigenfett verliert, fettet sie umso schneller nach. Noch mehr Mitesser und Pickelchen entstehen!

Das Mantra bei Naturkosmetik lautet aber: Ausgleichen, statt austrocknen. Das Naturkosmetik Label Dr. Hauschka bietet sogar ein hautklärendes Gesichtsöl an, um Unreinheiten in den Griff zu bekommen. Meiner Haut tat es richtig gut endlich eine Pause von Alkoholbomben und scharfen Reinigern zu bekommen. Weniger ist eben wirklich mehr!

Auch wenn Naturkosmetik Produkte häufig etwas teurer sind – der Effekt war es mir Wert. Lieber wenige richtig gute Produkte mit hochwertigen Inhaltsstoffen, als zehn mittelmäßige Cremes.

Naturkosmetik Erfahrungen: So drastisch verändern sich die Haare

Platter Ansatz, sehr trockene Spitzen und feine Haare, die schnell nachfetten: So sah meine Haarsituation viele Jahre aus. Ich konnte sie kaum noch durchbürsten, so ausgetrocknet waren die Längen.

Wie viele Frauen wünschte ich mir nichts sehnlicher, als seidige, glänzende Haare! Außerdem störte es mich, dass ich meine Haare jeden Tag waschen musste. Ich hätte mich sonst unwohl gefühlt, denn der Ansatz fettete sehr schnell nach.

Genauso radikal wie ich meine Hautpflege umgestellt habe, habe ich auch meine Haarpflege von heute auf morgen durch Naturkosmetik ersetzt. Ich war sehr überrascht: Meine Haare fielen bereits nach wenigen Tagen voluminöser. Aber sie fühlten sich in den ersten Tagen ziemlich trocken an. Deshalb hätte ich das Experiment fast abgebrochen.

Heute blicke ich zurück und bin froh, dass ich durchgehalten habe. Nach etwa sieben Tagen war mein Haar wie ausgewechselt. Der Ansatz hatte mehr Stand, die Haare fielen doppelt so füllig und die Längen wurden tagsüber nicht mehr strähnig. Das Waschen der Haare reduzierte ich auf zwei Mal die Woche.

Es hat zwar etwas gedauert, bis sich meine Haare an die chemie-freien Produkte gewöhnt haben, aber es hat sich gelohnt: Heute sind meine Haare kräftiger, glänzender und voluminöser als je zuvor!

Naturkosmetik Umstellung: Warum chemische Inhaltsstoffe so bedenklich sind

Konventionelle Produkte enthalten jede Menge chemische Filmbildner, die sich auf den Haaren ablagern. Dazu zählen zum Beispiel Silikone und Mineralöle. Sie ummanteln das Haar, wodurch es zuerst leichter kämmbar und weich wird.

Mit der Zeit wird diese Ummantelung allerdings immer dicker, wodurch das Haar beschwert wird. Außerdem lässt der dicke Plastikmantel keine Pflegestoffe mehr durchdringen. Dadurch trocknet die Haarfaser mit der Zeit aus.

Schlaffe, platte und trockene Haare sind also die Folge von konventionellen Haarpflegeprodukten.

Naturkosmetikprodukte ersetzen Silikone und Mineralöle durch hochwertige pflanzliche Öle. Sie enthalten Fettsäuren, die das Haar glätten, pflegen und geschmeidig halten.

Silikone und Mineralöle liegen lediglich auf dem Haar auf und haben keine Tiefenwirkung. Im Gegensatz zu chemischen Filmbildnern bringen pflanzliche Öle außerdem Vitamine, Mineralien und Antioxidantien mit, die das Haar vor äußeren Einflüssen (Hitze, UV-Strahlung, Umweltgifte) schützen. Sie besitzen also eine echte Pflegewirkung und verbessern deine Haarstruktur mit jeder Anwendung.

Besonders empfehlenswert ist Mandelöl. Im Vergleich mit anderen Ölsorten enthält es laut Geo.de besonders viel Vitamin E. Dieses Vitamin unterstützt die eigene Zellregeneration, wodurch deine Haare in der Tiefe repariert werden. Außerdem ist Vitamin E ein starkes Antioxidans. Das bedeutet: Die Zellen werden effektiv vor Schäden und Haarbruch geschützt.

Außerdem steckt in Mandelöl Biotin. Dieser Nährstoff ist ein natürlicher Bestandteil unserer Haare und sorgt dafür, dass sie stabil und gesund bleiben.

Pflegetipp für schönere Haare

Solltest du noch nach einer guten Naturkosmetik-Haarpflege suchen,
kann ich dir das Naturkosmetik-Set „Hans Glanz“ empfehlen. Es besteht aus Shampoo sowie Conditioner und ist völlig frei von bedenklichen chemischen Inhaltsstoffen, die deine Haare austrocknen und beschweren.

Das enthaltene Mandelöl pflegt die Haare bis in die Spitzen und macht sie mit jeder Anwendung robuster und glänzender.

Mein Tipp: Lasse den Conditioner ruhig mal etwas länger im Haar. Einmal in der Woche lasse ich ihn gut 15 Minuten einwirken. Das beugt Haarbruch und Spliss vor und du kannst dich über besonders weiche Haare freuen, die leicht zu kämmen sind.

Übrigens: Das Auswaschen von chemischen Inhaltsstoffen dauert bei manchen Frauen etwas länger. . Einige können bis zu zwei Wochen brauchen, bis wirklich alle schädlichen Rückstände entfernt worden sind.

Es gibt auch eine schnellere Methode, um Rückstände zu entfernen. Interessiert? In diesem Artikel erfährst du mehr dazu.

Ich habe von diesem Test sehr viel mitgenommen: Schönere Haut, schönere Haare und ein größeres Umweltbewusstsein!

Übrigens: Auch im Make up können jede Menge schädliche Inhaltsstoffe stecken. Foundation, Lipgloss und Co.: Favoriten aus dem Naturkosmetikbereich findest du hier.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.